VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Digital Humanities-Kompetenzzentren in Deutschland – Modelle, Erfahrungen und Perspektiven für Berlin"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDigital Humanities-Kompetenzzentren in Deutschland – Modelle, Erfahrungen und Perspektiven für Berlin
BeschreibungUnter dem Titel “Digital Humanities-Kompetenzzentren in Deutschland – Modelle, Erfahrungen und Perspektiven für Berlin” veranstaltet der Digital Humanities Berlin-Zirkel am 28. Juni 2013 an der Humboldt-Universität zu Berlin einen Workshop.


Ausgehend von komplexen Methoden der digitalen Korpuserschliessung, -annotation und -auswertung erweitern sich die Digital Humanities in den letzten Jahren zur transdisziplinären Auseinandersetzung mit digitalen Methoden in den Geisteswissenschaften. In Berlin verteilt sich diese Entwicklung in besonders breit gestreuter Form sowohl auf Hochschulen als auch auf Bibliotheken, Museen, Archive und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und weist dabei spezifische Schwerpunkte im Umgang mit Objekten und Bildern auf.

Der erreichte Umfang der Aktivitäten verlangt nach Organisation. Thema dieser Veranstaltung sind daher Fragen zur Rolle von Digital Humanities-Kompetenzzentren: Wie sind die Digital Humanities in der nationalen und internationalen Wissenschaftslandschaft verortet? Wie lässt sich der Ausbau der Informationsinfrastruktur mit der Entwicklung von Forschungsfragen in den Geisteswissenschaften verbinden? Im Gespräch mit Experten aus bestehenden DH-Kompetenzzentren wird schließlich der Frage nachgegangen, welche strategischen Ziele und Aufgaben ein Berliner Digital Humanities-Kompetenzzentrum haben könnte.

Der Workshop ist die erste Veranstaltung einer Reihe, die regelmäßig fortgesetzt wird. Die nächste Veranstaltung zum Thema „Objekt, Bild und Informationsschnittstellen“ findet im Oktober 2013 statt.

Veranstaltungsort und -zeit: Festsaal der Humboldt Graduate School, Luisenstraße 56, Berlin-Mitte, am 28. Juni 2013 nachmittags.

Programm:

14:45 Begrüßung: Patrice Veit (Centre Marc Bloch Berlin)

Einführung: Annika Rockenberger (Universität Oslo)

15:00 Das Profil der bestehenden DH-Kompetenzzentren in Deutschland (Moderation: Stephan Büttner, Universität Potsdam)

15:15 Claudine Moulin, Trier Center for Digital Humanities
16:00 Patrick Sahle, Cologne Center for eHumanities
16:45 Gerhard Lauer, Göttingen Centre for Digital Humanities

17:30 Kaffeepause

18:15 Podiumsdiskussion:“Ein DH-Kompetenzzentrum in Berlin? Ein Gespräch zum Wie und Wozu.”

19:30 Umtrunk

Die Veranstaltung wird mit freundlicher Unterstützung von INRIA, dem Centre Marc Bloch und der Deutschen Forschungsgemeinschaft organisiert.

Um Anmeldung wird unter info@digital-humanities-berlin.de gebeten.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn28.06.2013
Ende28.06.2013
PersonName: Anne Baillot 
Funktion: Nachwuchsgruppenleiterin 
E-Mail: anne.baillot@hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur 
Strasse/Postfach: Unter den Linden 6 
Postleitzahl: 10 099 Berlin 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/32698

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 31.05.2013 | Impressum | Intern