VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "„Dem Andenken an die Vielen zu Unrecht Vergessenen“ - Kolloquium in Erinnerung an Rudolf Frank (1886- 1979)"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel„Dem Andenken an die Vielen zu Unrecht Vergessenen“ - Kolloquium in Erinnerung an Rudolf Frank (1886- 1979)
Beschreibung"Dem Andenken an die Vielen zu Unrecht Vergessenen"
Kolloquium in Erinnerung an Rudolf Frank (1886-1979)

Im Rahmen der Ausstellung "… ein sehr lebhaftes Vielerlei" - Der Theatermann und Schriftsteller Rudolf Frank (1886–1979)

1. Juni 2013

10.15 – 18 Uhr

Simón-Bolívar-Saal Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Potsdamer Straße 33

10785 Berlin


Das Kolloquium nimmt das facettenreiche Wirken des Schauspielers, Regisseurs und Schriftstellers Rudolf Frank, der in den Jahren der Weimarer Republik immer wieder in Berlin lebte und arbeitete, in den Blick: sein vielfältiges literarisches Werk, seine Tätigkeit als „Medienarbeiter“, seine Ausgrenzung als Jude nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten sowie seine Emigration aus Deutschland.


Programm:

10.15 Uhr Begrüßung

10.30 Uhr Über die Unverfügbarkeit des Exils - Rudolf Franks Roman „Ahnen und Enkel“ im Kontext der Exilforschung Prof. Dr. Lutz Winckler, Berlin

11.15 Uhr Franks Klassikerrezeption zwischen Pädagogik und Unterhaltung Prof. Dr. Claudia Albert, Institut für deutsche und niederländische Philologie der Freien Universität Berlin

12 Uhr Medienarbeiter in der Weimarer Republik: Rudolf Frank zwischen Film, Presse, Rundfunk und Theater PD Dr. Madleen Podewski, Berlin / Karlsruhe

14 Uhr „Nur was wir gestalten, kann uns befreien.“ – Figurationen des Widerstands im literarischen Werk von Rudolf Frank Prof. Dr. Kerstin Schoor, Kulturwissenschaftliche Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

14.45 Uhr „Der Schädel des Negerhäuptlings Makaua“. Ein vergessener Kriegsroman über Kolonialismus und Antisemitismus Prof. Dr. Michael Rohrwasser, Institut für Germanistik der Universität Wien 16.00 Uhr „Vater und Sohn“ – Perspektiven der Rudolf-Frank-Forschung aus Sicht des Sohnes Dr. Vincent C. Frank-Steiner, Basel

16.45 Uhr Anmerkungen zum Film, seinem Autor und dem zeitgeschichtlichen Hintergrund Wilfried Weinke, Hamburg

17.00 Uhr Filmvorführung „Der Emigrant. Patriot oder Verräter?“ (1966, 40 Minuten)


Weitere Informationen http://flux.spk-berlin.de/kolloquium-rudolf-frank
Eintritt frei
Um Anmeldung wird gebeten.

Staatsbibliothek zu Berlin, Referat Öffentlichkeitsarbeit, 10772 Berlin
pr@sbb.spk-berlin.de
Fax (030) 266-331 900

Der Zugang zum Veranstaltungsraum ist nur beschränkt barrierefrei.

Falls Sie Hilfe benötigen, bitte bei der Anmeldung angeben. Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin

Kontakt Ursula Jäcker, E-Mail ursula.jaecker@sbb.spk-berlin.de, Tel. +49 30 266-43 31 54
Pressekontakt Jeanette Lamble, jeanette.lamble@sbb.spk-berlin.de Tel. (030) 266-431 444

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn01.06.2013
Ende01.06.2013
PersonName: Ursula Jäcker 
Funktion: Koordinatorin 
E-Mail: ursula.jaecker@sbb.spk-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz 
Strasse/Postfach: Potsdamer Straße 33 
Postleitzahl: 10785 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 30 266 - 0 
E-Mail: http://staatsbibliothek-berlin.de/service/auskunft/ 
Internetadresse: http://staatsbibliothek-berlin.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945
Klassifikation17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.15.00 Exilliteratur; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/32263

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.05.2013 | Impressum | Intern