VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Mitteleuropäischer Kulturraum. Die Darstellung von Völkern und religiösen Gruppen des Königreichs Ungarn in der deutschsprachigen Literatur und Presse des 16.–19. Jahrhunderts"
RessourcentypCall for Papers
TitelMitteleuropäischer Kulturraum. Die Darstellung von Völkern und religiösen Gruppen des Königreichs Ungarn in der deutschsprachigen Literatur und Presse des 16.–19. Jahrhunderts
BeschreibungCALL FOR PAPERS

„Mitteleuropäischer Kulturraum. Die Darstellung von Völkern und religiösen Gruppen des Königreichs Ungarn in der deutschsprachigen Literatur und Presse des 16.–19. Jahrhunderts.”
Internationale Konferenz des Lehrstuhls für Germanistik der Katholischen Péter-Pázmány-Universität (12–13. November 2013)

Veranstalter: Lehrstuhl für Germanistik der Katholischen Péter-Pázmány-Universität (Budapest–Piliscsaba).

Inhaltliche Ausrichtung:

Die deutsch-ungarischen literarischen und kulturgeschichtlichen Beziehungen blicken auf eine lange Tradition zurück. Mit dem Titel der Konferenz möchten wir solchen Forschungen ein Diskussionsforum bieten, deren Hauptziel die Untersuchung des Selbst- und Fremdbildes in der deutschsprachigen Literatur und Presse des 16.–19. Jahrhunderts ist. Gemeint sind damit in erster Linie deutschsprachige Texte sowohl aus dem Bereich der ungarndeutschen als auch der deutschen Geschichte und Literatur, die sich mit Ungarn, einschließlich Siebenbürgen, befassen (z.B. literarische Werke, Zeitungsartikel, Stammbücher, Chroniken und Reiseberichte), und die Imagologie- bzw. Kulturgeschichtsforschung um wichtige Ergebnisse bereichern können. So möchte diese Tagung zur Untersuchung der mehr oder weniger erforschten Themenbereiche der deutsch-ungarischen Beziehungen des 16.–19. Jahrhunderts beitragen. Sie soll dazu dienen, ein Forum für die neuesten Forschungsergebnisse zu bieten und Impulse für weiterführende Forschungen in diesem Bereich zu liefern.

Begrüßt werden Beiträge zu folgenden Themen:

- Selbstbild und Fremdbild: Darstellung der Ungarn und der im Königreich lebenden anderen Völker und religiösen Gruppen; frühneuzeitliche Stereotype in Dichtung, religiöse Literatur, Reiseliteratur, Chronistik und Presse
- Stammbuchsitte des 16.–17. Jahrhunderts, literatur- und kulturgeschichtliche Bedeutung der Inskriptionen unter imagologischem Aspekt

Die Referate müssen sich einem dieser Themenbereiche zuordnen lassen. Konferenzsprache ist Deutsch. Dauer der Vorträge: 20 Minuten. Eine Veröffentlichung der Tagungsbeiträge ist geplant.

Anmeldung:

Wir bitten die Kolleginnen und Kollegen um eine Rückmeldung (mit einem kurzen Abstract im Umfang von max. 1500 Zeichen) bis zum 10. Mai 2013, ob Sie an der Tagung teilnehmen möchten.

Anmeldungen sind zu richten an: kulturraum@freemail.hu

Organisation:
Dr. Klára Berzeviczy, Dr. Zsuzsanna Bognár, Dr. László Jónácsik, Dr. Péter Lőkös, Prof. emer. Dr. András Vizkelety

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBudapest
Bewerbungsschluss10.05.2013
Beginn12.11.2013
Ende13.11.2013
PersonName: Dr. Péter Lőkös 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: kulturraum@freemail.hu 
KontaktdatenName/Institution: Lehrstuhl für Germanistik der Katholischen Péter-Pázmány-Universität 
Strasse/Postfach: Egyetem u. 1. 
Postleitzahl: H-2087 
Stadt: Piliscsaba 
E-Mail: kulturraum@freemail.hu 
LandUngarn
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Zusätzliches SuchwortImagologie
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.06.00 Beziehungen einzelner Völker zur deutschen Literatur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/32155

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.04.2013 | Impressum | Intern