VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Friedrich Hölderlin in Italien: Dichtung, Denken, Forschung"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelFriedrich Hölderlin in Italien: Dichtung, Denken, Forschung
BeschreibungFriedrich Hölderlin in Italien: Dichtung, Denken, Forschung, Gründung der örtlichen Vereinigung der Hölderlin-Gesellschaft in Italien


Istituto Italiano di Studi Germanici, Via Calandrelli, 25 Roma


Donnerstag, 11. April
14.00 Uhr
Eröffnung
Fabrizio Cambi(Präsident des Istituto Italiano di Studi Germanici
14.15 Uhr Gründung der örtlichen Vereinigung der Hölderlin-Gesellschaft in Italien
14.30 Uhr
Michael Franz (Vizepräsident der Hölderlin-Gesellschaft, Universität Tübingen):
Hölderlin - der Dichter des Dichters
15.15 Uhr
Luigi Reitani
(Miglied des Vorstands der Hölderlin-Gesellschaft, Università di Udine):
Friedrich Hölderlins Italienbild: Ein Versuch
15.45 Uhr
Kaffeepause
16.00 Uhr
Präsentation des Zeitschriftenheftes „Friedrich Hölderlin: Pensiero e Poesia“ (Humanitas 1, 2012). Podiumsdiskussion: Referate von Mauro Bozzetti(Università di Urbino), Laura Anna Macor (Università di Padova), Francesca Zugno(Università di Venezia), Andrea Mecacci(Università di Firenze), Barbara Santini(Università di Padova). Moderation: Elena Polledri(Università di Udine)
17.30 Uhr
Marco Castellari(Università di Milano):
Die italienische Hölderlin-Forschung: ein Rückblick
18.00 Uhr Giovanna Cordibella(Università di Berna):
Hölderlin und die italienische Literatur
18.30 Uhr
Ludovica Modugno Gigi Angelillo lesen Hölderlins Gedichte
Freitag, 12 April
9.00 Uhr
Workshop: Hölderlin lesen und verstehen. Ein Leitfaden?
Leitung: Elena Polledri (Università di Udine)
10.30 Uhr
Kaffeepause
11.00 Uhr
Valérie Lawitschka (Geschäftsführerin der Hölderlin-Gesellschaft):
Das Texturenprojekt der Hölderlin-Gesellschaft. Eröffnung der Ausstellung
"Hölderlin-Texturen". "Gestalten der Welt"
11.30 Uhr
Gerhard Kurz, (Ehrenpräsident der Hölderlin-Gesellschaft, Universität Gießen):
“Am Feigenbaum ist mein Achilles mir gestorben”. Subjektivität und Moderne in Hölderlins Werk.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.studigermanici.it/uploads/events/1365064847_convegno_unico1...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortRom
Beginn11.04.2013
Ende12.04.2013
PersonName: Elena Polledri 
Funktion: Organisatorin 
E-Mail: elena.polledri@uniud.it 
KontaktdatenName/Institution: UNiversità degli Studi di Udine - Dipartimento di Lingue e Letterature straniere 
Strasse/Postfach: Via Mantica, 3 
Postleitzahl: 33100 
Stadt: Udine 
Telefon: 00390523713129 
E-Mail: elena.polledri@uniud.it 
Internetadresse: http://www.studigermanici.it/uploads/events/1365064847_convegno_unico11-12%2004%202013.pdf 
LandItalien
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/31848

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 11.04.2013 | Impressum | Intern