VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wissenstexturen. Literarische Gattungen als Organisationsformen von Wissen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelWissenstexturen. Literarische Gattungen als Organisationsformen von Wissen
BeschreibungWissenstexturen. Literarische Gattungen als Organisationsformen von Wissen

21.-22. März 2013

Bischofsvilla, Otto-Adam-Straße 5, Konstanz


TAGUNGSPROGRAMM

DONNERSTAG, 21. MÄRZ

9.15
Gunhild Berg (Konstanz):
Begrüßung und Einleitung

Moderation: Gunhild Berg (Konstanz)

9.30
Annette Graczyk (Berlin):
Das Fragment als Sache (und Praxis) der Aufklärung

10.10
Stephanie Bölts (Köln):
Rhapsodisches Wissen

10.50
Pause

11.10
Tobias Heinrich (Wien):
Charakteristiken – Denkmäler – Galerien. Transformationen der biographischen Schreibweisen um 1800

11.50
Judith Standke-Preiß (Neuchâtel):
"genetisch, organisch, progreßiv". Der frühromantische Transzendentalroman im Kontext epigenetischer Entwicklungskonzepte

12.30
Mittagspause

Moderation: Rainer Godel (Halle/Saale)

14.00
Sarah Ruppe (Konstanz):
Das wissenschaftliche Gebirgspanorama und panoramatisches Schreiben um 1800

14.40
Michael Bies (Hannover):
„Ansichten“. Zur Repräsentation von Wissen im 19. Jahrhundert

15.20
Pause

15.40
Barbara Thums (Tübingen):
Wissen vom (Un)Reinen: Zum diskursiven Zusammenspiel von Idylle und Moderne

16.20
Hans Adler (Madison, WI):
Wissen als Gnoseotop und Idylle. Am Beispiel von Positionen aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts

19.30
Gemeinsames Abendessen


FREITAG, 22. MÄRZ

Moderation: Robert Leucht (Zürich)

9.30
Rainer Godel (Halle/Saale):
Die Novelle – eine autarke Gattung? Zur Relevanz medienhistorischer, anthropologischer und epistemologischer Kontexte für die Gattungskonstitution im frühen 19. Jahrhundert

10.10
Urs Büttner (Hannover):
Volksbücher – eine politisierte Gattung

10.50
Pause

11.10
Gunhild Berg (Konstanz):
Der deutschsprachige Experimentalroman

11.50
David Oels (Mainz):
Der Tatsachenroman und seine Vorgeschichte im 19. Jahrhundert

12.30
Ende des Workshops



Workshop zum DFG-Projekt „Versuch und Experiment. Konzepte des Experimentierens zwischen Naturwissenschaft und Literatur (1700-1960)“

Veranstalter / Kontakt: gunhild.berg@uni-konstanz.de

Eine Veranstaltung des Zukunftskollegs der Universität Konstanz

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKonstanz
Beginn21.03.0013
Ende22.03.0013
PersonName: Dr. Gunhild Berg 
Funktion: Fellow am Zukunftskolleg der Universität Konstanz 
E-Mail: gunhild.berg@uni-konstanz.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Konstanz 
Strasse/Postfach: Universitätsstraße 10, Fach 216 
Postleitzahl: 78457 
Stadt: Konstanz 
E-Mail: gunhild.berg@uni-konstanz.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturtheorie: Themen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/31627

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 19.03.2013 | Impressum | Intern