VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige " 4 Promotionsstipendien (Universität Graz)"
RessourcentypStipendien
Titel 4 Promotionsstipendien (Universität Graz)
BeschreibungZum 1. Januar 2014 vergibt die Karl-Franzens-Universität Graz vier Doktoratsstipendien für binationale Promotionen im Rahmen des European PhD-Network „Literary and Cultural Studies“. Zwei Stipendien werden vom Strategischen Projekt „Nachwuchsförderung, Doktorats- & PostDoc-Programme“ der Universität Graz sowie je ein Stipendium von der Geisteswissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz finanziert.

Das PhD-Network garantiert eine binationale Betreuung von Dissertationen (auf der Basis von Cotutelle-Abkommen) und eine strukturierte internationale Ausbildung auf höchstem wissenschaftlichem Niveau. Das Dissertationsprojekt ist an der Universität Graz im Rahmen des überfakultären Doktoratsprogramms „Kultur – Text – Handlung“ durchzuführen. Die Erstbetreuung erfolgt durch einen Dozenten/eine Dozentin dieses Programms, die Zweitbetreuung durch eine/n Lehrende/n der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Die Stipendien sind mit je 1.000 EUR/Monat dotiert und werden für zwei Jahre vergeben.

Ziel des Doktoratsprogramms „Kultur – Text – Handlung“ ist die forschungsfundierte interdisziplinäre Auseinandersetzung mit den theoretischen und methodischen Implikationen der Konzepte „Text“ und „Handlung“ zur Bearbeitung kulturwissenschaftlicher Fragestellungen. Durch das Doktoratsprogramm sollen Studierende einer postgradualen Studienrichtung aus unterschiedlichen Disziplinen, die an einer kulturwissenschaftlich ausgerichteten Dissertation mit deutlichem Fokus auf text- und/oder handlungstheoretischen Ansätzen arbeiten, bei der Durchführung ihrer Dissertationsprojekte unterstützt und in interdisziplinäre und internationale Forschungszusammenhänge eingebunden werden. In allen am Doktoratsprogramm beteiligten Disziplinen (Literatur-, Sprach-, Musik-, Geschichts- und Rechtswissenschaften, Philosophie, Wissenschaftsgeschichte, Soziologie, Jüdische Studien) spielen „Text“ und „Handlung“ in wissenschaftshistorischer und -theoretischer Perspektive eine zentrale Rolle, ob als Gegenstände selbst (etwa der Sprach- und Literaturtheorie, der Meta-Historiographie und Meta-Ethnographie, der Handlungs-, Praxis- und Performanztheorie), als zu untersuchende Phänomene (der Literatur, Kunst und Alltagskultur, in religiösen, juristischen oder ethischen Kontexten) oder deren Implikationen, als methodologische Analysebegriffe oder Medien der Forschung. Ausgehend von einer wissenschaftshistorischen und -kritischen Auseinandersetzung mit den Konzeptionen und Verwendungen des „Text“- und „Handlungs“-Begriffs in den beteiligten Fächern wird deren interdisziplinäre Anschlussfähigkeit ausgelotet und der aus der interdisziplinären Perspektivierung hervorgegangene erkenntnistheoretische Zugewinn für konkrete Untersuchungsfelder im Rahmen der Dissertationsprojekte nutzbar gemacht.

Anforderungsprofil:
Sie verfügen über ein „mit Auszeichnung“ abgeschlossenes Universitätsstudium in einem der beteiligten Fächer des Doktoratsprogramms sowie ein exzellentes kulturwissenschaftliches Dissertationsprojekt (Exposé), das dem oben skizzierten inhaltlichen Konzept des Doktoratsprogramms entspricht.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
 Exposé des Arbeitsvorhabens (ca. 5 Seiten einschl. Zeitplan)
 Lebenslauf
 Zeugniskopien
 ggf. Publikationsliste

Laufzeit: 01.01.2014 – 31.12.2015

Ende der Bewerbungsfrist: 30.04.2013

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in elektronischer Form (alle Unterlagen in einem pdf- Dokument) mit dem Betreff „Promotionsstipendien – PhD-Network“ an: forschung@uni-graz.at

Auswahlverfahren:
Es ist ein zweistufiges Verfahren vorgesehen. Die Auswahl der StipendiatInnen erfolgt bis 30.06.2013.

Weitere Informationen: http://www.kulturwissenschaften.at/images/ausschreibung_doktoratsstipendien_phd-network.pdf


Kontakt:
Dr. Alexandra Strohmaier
Stellvertretende Sprecherin des Doktoratsprogramms „Kultur – Text – Handlung“
Universität Graz, Mozartgasse 8, 8010 Graz, Austria
Telefon: +43 (0) 316 / 380-8172
E-Mail: alexandra.strohmaier@uni-graz.at
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.kulturwissenschaften.at/images/ausschreibung_doktoratsstipe...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss30.04.2013
PersonName: Strohmaier, Alexandra [Dr. phil.] 
Funktion: Stellvertretende Sprecherin des Doktoratsprogramms "Kultur - Text - Handlung"  
E-Mail: alexandra.strohmaier@uni-graz.at 
KontaktdatenName/Institution: Universität Graz - Zentrum für Kulturwissenschaften  
Strasse/Postfach: Attemsgasse 25/II  
Postleitzahl: 8010  
Stadt: Graz  
Telefon: +43 (0)316 380 8089 [Sekretariat] 
Internetadresse: http://www.kulturwissenschaften.at 
LandÖsterreich
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/31514

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.03.2013 | Impressum | Intern