VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Ding, ding, ting: Dinge als Kulturvermittler. Deutscher, niederländischer und nordischer Sprachraum"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDing, ding, ting: Dinge als Kulturvermittler. Deutscher, niederländischer und nordischer Sprachraum
BeschreibungDing, ding, ting: Dinge als Kulturvermittler.
Deutscher, niederländischer und nordischer Sprachraum
-
Internationale Tagung, Paris 11.-13. April 2013
-
Programm



Donnerstag, den 11. April: Heinrich-Heine-Haus (Cité Internationale Universitaire)


14.00: Begrüßung der Teilnehmer

14.30: Einleitung

1.Der Umgang mit den Dingen: Kunst-Werden, Vermarktung, Instrumentalisierung

Moderation: Bénédicte Savoy (Technische Universität Berlin)
- 15.00 – 15.30: Martin Schieder (Universität Leipzig): Referenzbild, Zahlungsmittel und Raubkunst. Das Bildnis der Familie Soler von Pablo Picasso.
- 15.30 – 16.00: Hélène Ivanoff (EHESS Paris): L’appropriation des collections ethnographiques des Mers du Sud par les premiers expressionnistes allemands au début du vingtième siècle.
- 16h – 16.15 : Diskussion

⇨ 16.15 – 16.45: Kaffeepause

Moderation: Dorothee Kimmich (Universität Tübingen)
- 16.45 – 17.15: Claartje Rasterhoff (Erasmus Universiteit Rotterdam): A transnational art community? Trade in cultural products between the Southern Netherlands and the Dutch Republic.
- 17.15 – 17.45: Eric Chevrel (Université Paris-Sorbonne): Lego et Playmobil : histoire comparée de deux objets ludiques.
- 17.45 – 18.15: Diskussion und Vorstelllung des DFG-Netzwerks Sprachen des Sammelns (Marion Picker, Université Aix-Marseille)

⇨ 19.15: Gemeinsames Abendessen
Freitag, den 12. April: Dänisches Haus (Cité Internationale Universitaire)


2. Nennen, erzählen, theoretisieren:
Diskurse über Dinge in der Literatur, der Museumskunde, den Wissenschaften und der Politik

⇨ 10.00 – 10.30: Kaffee

Moderation: Marion Picker (Université Aix-Marseille)
- 10.30 – 11.00: Sylvain Briens (Université Paris-Sorbonne): Objets exposés, objets médiateurs. Regards de deux écrivains danois, H. C. Andersen et Johannes V. Jensen, sur les expositions universelles de Paris 1867 et 1900.
- 11.00 – 11.30: Stephanie Bostock (Bangor University): Forming the Fifties in eastern and western Germany: The Everyday Object as a Medium of Memory and Culture.
- 11.30 – 12.00: Annie Bourguignon (Université de Nancy): Le stade miroir du 20e siècle : La cathédrale olympique de Per Olov Enquist.
- 12.00 – 12.30: Diskussion

⇨ 12.30 – 14.00: Mittagspause


3. Zirkulation von Wissen und/durch Gegenstände(n)

Moderation: Petra Broomans (Universiteit Gent/ Rijksuniversiteit Groningen)
- 14.00 – 14.30: Esther Helena Arens (Universität zu Köln): Plants and Books: Botanical Circulation between Leiden and Uppsala.
- 14.30 – 15.00: Marina Vidas (Københavns Universitet): The Sunesøn Psalter and Franco-Scandinavian Cultural Mediation in the Middle Ages.
- 15h – 15h15 : Diskussion

⇨ 15.00 – 15.30: Kaffeepause

Moderation: Ton Naaijkens (Universiteit Utrecht)
- 15.30 – 16.00: Alain Montandon (Université Blaise Pascal, Clermont-Ferrand): L’Europe des Montgolfières !
- 16.00 – 16.30: Petra Broomans (Universiteit Gent/ Rijksuniversiteit Groningen): Virtual things. Lost and found material in cultural transfer studies.
- 16.30 – 17.00: Diskussion

19.30: geführter Stadtrundgang durch das Viertel der Montagne Sainte Geneviève
und das Quartier Latin
Samstag, den 13. April: Norwegen-Haus (Cité Internationale Universitaire)


4. Konstruktion und Dekonstruktion der Alterität

Dinge und Kollektividentitäten:
Moderation: Bjarne Rogan (Universitetet i Oslo)
- 9.00 – 9.30: Silke Reeploeg (University of the Highlands and Island, Scotland and Volda University College, Norvège): Of Boats and Men: intercultural objects and regional identity in Western Norway and the Shetland Islands.
- 9.30 – 10.00: Frederike Felcht (Humboldt-Universität zu Berlin/ Universität Greifswald): Brune Kartofler. Wie Dinge zum Sprechen gebracht werden.
- 10.00 – 10.30: Rachel King (University of Manchester/ Staatsgemäldesammlungen, München): Of a ‚Deutschem Werkstoff’: Amber, Amber Art, and National and Cultural Identity.
- 10.30 – 11.00: Diskussion

⇨ 11.00 – 11.30: Kaffeepause

Das exotische Ding:
Moderation: Marie-Thérèse Mourey (Université Paris-Sorbonne)
- 11.30 – 12.00: Claudia Swan (Northwestern University Evanston) : ‘Rariteyten van diese Landen’: Indigenous exotica in early modern Holland.
- 12.00 – 12.30: Stefan Laube (Humboldt-Universität zu Berlin): Straußeneier – Hörner – Krokodile. Materielle Kraftfelder des Kulturtransfers im Kirchenraum
- 13.00 – 13.30: Schlussdiskussion

⇨ 13.30: Abschluss der Tagung


Organisation (Université Paris-Sorbonne, EA 3556-REIGENN):
- Dr. Kim Andringa
- Dr. Frédérique Harry
- Agathe Mareuge, M.A.
- Dr. Bénédicte Terrisse

Kontakt : colloque.objetsmediateurs@gmail.com

http://www.colloque.objetsmediateurs.over-blog.com

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://colloque.objetsmediateurs.over-blog.com/article-programme-11574...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortParis
Beginn11.04.2013
Ende13.04.2013
KontaktdatenName/Institution: Agathe Mareuge, Université Paris-Sorbonne 
E-Mail: colloque.objetsmediateurs@gmail.com 
Internetadresse: http://colloque.objetsmediateurs.over-blog.com 
LandFrankreich
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/31411

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.03.2013 | Impressum | Intern