VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Modellierung von Verbindlichkeit im 18. Jahrhundert"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelModellierung von Verbindlichkeit im 18. Jahrhundert
BeschreibungModellierung von Verbindlichkeit im 18. Jahrhundert
Interdisziplinäre Tagung

Universität Paderborn, Raum L2.202
13.-15. März 2013

Im Rahmen der Tagung soll die Verbindlichkeit als handlungsnormierende Kategorie des 18. Jahrhunderts im interdisziplinären Verbund zwischen Philosophie, Rechts- und Literaturwissenschaften, Pädagogik und Geschichte rekonstruiert werden. Während die rechtliche und politische Theoriebildung sowie die Moralphilosophie der Neuzeit auf naturrechtliche, zivilrechtliche oder empirisch-anthropologische Argumentationsmuster zur Fundierung der obligatio zurückgreifen, so führt Kants vernunftrechtliche Erneuerung des Verbindlichkeitsbegriffs zu Modifikationen, die breite geisteswissenschaftliche Diskurse der Zeit betreffen.

Die Tagung setzt in ihrem philosophischen Teil daher auch einen Schwerpunkt auf Kants Theorie der Verbindlichkeit in Moral und Recht, während in den beiden anderen Sektionen vorkantische geistesgeschichtliche Grundlagen bzw. Auswirkungen von Kants Verbindlichkeitstheorie auf Literatur, Pädagogik und Rechtswissenschaften exemplarisch aufgezeichnet werden.

Veranstalter:
Dr. Simon Bunke (Emmy Noether-Gruppe 'Aufrichtigkeit in der Goethezeit', Universität Paderborn)
Dr. des. Daniela Ringkamp (Institut für Humanwissenschaften, Fach Philosophie, Universität Paderborn)
Katerina Mihaylova M.A. (Emmy Noether-Gruppe 'Aufrichtigkeit in der Goethezeit', Universität Paderborn)

Die Tagung wird von der Universitätsgesellschaft der Universität Paderborn unterstützt.


TAGUNGSPROGRAMM:

Mittwoch, 13.03.2013/ Raum L2.202

Sektion I: Historische Grundlagen der Verbindlichkeit zwischen früher Neuzeit und Aufklärung

14:00-14:30 Begrüßung/Einführung: Katerina Mihaylova M.A. (Paderborn)
14:30-15:30 Oliver Bach M.A. (München): Obligatio. Instanzen und Fundamente von Verbindlichkeit: Melanchthon – Pufendorf – Hobbes – Rousseau
15-30-16:30 Carolin Pecho M.A. (Paderborn): Habsburger-Portraits als Kristallisationspunkte einer verbindlichen Politik Anfang des 17. Jahrhunderts
16:30-17:00 Pause
17:00-18:00 PD Dr. Till Kinzel (Braunschweig): Verbindlichkeit in der britischen Literatur und Philosophie der Aufklärung


Donnerstag, 14.03.2013/ Raum L2.202

Sektion II: Verbindlichkeit bei Kants und in der idealistischen Kantrezeption

09:00-10:00 Dr. Stefan Zimmermann (Bonn): Kant über Verbindlichkeit aus reiner praktischer Vernunft
10:00-11:00 Prof. Dr. Günter Zöller, (München/Bologna): „[O]hne Hoffnung und Furcht“ – Kant über den Grund der Verbindlichkeit zu einer Handlung
11:00-11:30 Pause
11:30-12:30 PD Dr. Bernhard Jakl (München/Münster): Die Verbindlichkeit des Rechts. Kantische Überlegungen zum Verhältnis von privater und staatlicher Normenbegründung

12:30-14:00 Mittagspause

14:00-15:00 Dr. des. Daniela Ringkamp, (Paderborn): Erlaubnis und Verbindlichkeit in Kants Rechtsphilosophie
15:00-16:00 Prof. Dr. Thomas Kater (Leipzig): Wie verbindlich ist der Frieden? Zu einigen Widersprüchen zwischen Normativität und Realität der pax kantiana
16:00-16:30 Pause
16:30-17:30 Prof. Dr. Réné Aristide Rodrigue Nzameyo (Yaoundé/Kamerun): Fichtes Rechtsbegriff und seine Deduzierbarkeit in den §§1-3 der Grundlage des Naturrechts nach der Prinzipien der Wissenschaftslehre


Freitag, 15.03.2013/ L2.202

Sektion III: Rechtlich-politische, pädagogische und ästhetisch-literarische Modellierungen von Verbindlichkeit um 1800

09:00-10:00 Philippe Schmit, M.A. (Konstanz): Verbindlichkeiten der Diplomatie
10:00-11:00 Kevin Dear, M.A. (Paderborn): Verbindlichkeit in der Aufklärungspädagogik. Anmerkungen zu Pestalozzi
11:00-11:30 Pause
11:30-12:30 Prof. Dr. Christian Sinn (St. Gallen): Vorschule der Ästhetik. Zur Verbindlichkeit unverbindlicher Definitionen bei Jean Paul
12:30-13:30 Hauke Kuhlmann, M.A. (Bremen): 'Was mit unwahrscheinlichem Erfolg/Der Mutigste begann.' (Un-)Verbindlichkeit und Handlungsbrüche in Goethes Iphigenie auf Tauris

13:30-14:00 Abschlussdiskussion

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://kw.uni-paderborn.de/forschung/emmy-noether-aufrichtigkeit/veran...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortPaderborn
Beginn13.03.2013
Ende15.03.2013
PersonName: Bunke, Simon [Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: bunke@mail.upb.de 
Name: Ringkamp, Daniela [Dr. des.] 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: daniela.ringkamp@uni-paderborn.de 
Name: Katerina, Mihaylova [M.A.] 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: katiam@mail.upb.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Paderborn 
Strasse/Postfach: Warburger Str. 100 
Postleitzahl: 33098 
Stadt: Paderborn 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 11.00.00 17. Jahrhundert; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.01.00 Forschung; 12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.01.00 Forschung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.12.00 Stoffe. Motive. Themen; 13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.01.00 Forschung; 13.00.00 Goethezeit > 13.08.00 Spätaufklärung; 13.00.00 Goethezeit > 13.13.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/31406

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.02.2013 | Impressum | Intern