VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Entzündete Texte. Tagung zu Georg Büchner"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelEntzündete Texte. Tagung zu Georg Büchner
BeschreibungEntzündete Texte
Georg Büchner – Einsichten und Eingriffe in ein widerständiges Werk
Tagung
1. – 3. März 2013

Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie in Hessen und Nassau e. V.

„Vom Fieber zersprengt bis in die Orthographie“, so bezeichnete Heiner Müller das Werk des Schriftstellers, Naturwissenschaftlers und Revolutionärs Georg Büchner. Das Moment der Entzündung, der fiebrigen Unruhe, aber auch der Wille zum Widerstand gegen staatliche Repression hat sich tief in die ästhetische Logik jenes Autors eingebrannt. Büchners Texte entfalten/entzünden sich unmittelbar an der Physis der Protagonisten, verweisen in ihrer Symptomatik jedoch stets auf politische Brennpunkte und soziale Missstände: Büchner stellte sein Schaffen in den Dienst der Freiheit und des Kampfes gegen Unterdrückung.
Seine Texte bieten bis heute reichlich Zündstoff für ethisch-politische, wissenschaftliche und künstlerische Auseinandersetzung.
Die Tagung führt Kompetenzen aus Wissenschaft, Theater und Kunst zusammen, um gemeinsam Büchners Werk neu zu entdecken und zu entzünden.

Die Veranstaltung findet in der Ausstellung „Der Schmerz hat ein feineres Zeitmaß“ der iranisch stämmigen Künstlerin Parastou Forouhar statt. Der Titel bezieht sich auf ein Zitat aus Büchners „Dantons Tod“. Der Kampf gegen staatliche Repression steht, ähnlich wie bei Büchner, im Zentrum von Forouhars künstlerischem Schaffen.

Veranstaltungszeiten der Tagung:
1. März 2013: 16:00 – 19:00 Uhr
2. März 2013: 10:00 – 17:30 Uhr
3. März 2013: 10:00 – 14. 00 Uhr

Zeitplan

Freitag, 01. 03. 2013

16.00 Uhr
Begrüßung und Einführung

16.15 Uhr
Unzucht mit den Würmern: Sexualität und Tod bei Georg Büchner.
Vortrag von Prof. Dr. Ariane Martin (Deutsches Institut, Gutenberg Universität Mainz)

17.30 Uhr
Pause

17.45 Uhr
Gefährdetes Leben – Büchners Theater des Kreatürlichen.
Vortrag von Dr. des. Matthias Dreyer (Institut für Theaterwissenschaft, Goethe Universität Frankfurt)

19.00 Uhr
Ende


Samstag, 02. 03. 2013

10.00 Uhr
Begrüßung

10.15 Uhr
„Es lebe der König im Namen der Republik!“
Vortrag von Dr. Maud Meyzaud (Literaturwissenschaftlerin/ Fernuniversität Hagen)

11.15 Uhr
Exponierung der Kreatur.
Vortrag von Dr. Jörn Etzold (Institut für Theaterwissenschaft, Ruhr Universität Bochum)

12.15 Uhr
Besessene Körper.
Vortrag von Prof. Dr. Verena Kuni (Institut für Kunstpädagogik, Goethe Universität Frankfurt)

13.00 Uhr
Mittagspause

14.00 Uhr
Der zweite Blick
Impuls von Dr. Susanne Fischer (Politikwissenschaftlerin, München)

14.15 Uhr
Gespräch mit Parastou Forouhar
(Bildende Künstlerin und Autorin. Ausstellung: „Der Schmerz hat ein feineres Zeitmaß“)

14.45 Uhr
Pause

15.00 Uhr
Round Tables (Thematischer Austausch in kleiner Runde)

1. Ästhetik/Widerstand:
Dr. Susanne Fischer, Parastou Forouhar, Prof. Dr. Verena Kuni
2. Kontrollierte Körper:
Dr. Ralph Fischer, Anna Peschke, Dr. Mathias Dreyer, Dr. Jörn Etzold.
3. Volk/ Masse/ Revolution:
Dr. Maud Meyzaud, Jan Deck, Steffen Popp

15.45 Uhr
Pause

16.00 Uhr
Georg Büchner als Christ
Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Kurzke (Deutsches Institut, Gutenberg Universität Mainz)

17.30 Uhr
Ende

Anschließend besteht die Möglichkeit zum Besuch der Inszenierung Büchner. Lenz & Schubert. Schöne Müllerin des Theaters Willy Praml. Beginn 20 Uhr:
Einführung in die Inszenierung von Regisseur Willy Praml um 19 Uhr.


Sonntag, 03. März 2013

10.00 Uhr
Begrüßung

10.15 Uhr
Gespräch mit Anna Peschke
(Regisseurin von Woyzecks Körper. Peking Oper Performance. Premiere: November
2012, Landungsbrücken Frankfurt )

11.00 Uhr
Gespräch mit Christopher Rüping (Regisseur von Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf. Premiere Februar 2013, Schauspiel Frankfurt)

11.45 Uhr
Gespräch mit Steffen Popp (Kurator des Festivals Büchner International Stadttheater Gießen, Juni 2013)

12.30 Uhr
Schlussdiskussion

ca. 13.00 Uhr
Ende


Kosten pro Tag: 10€ / erm.: 8€
3 Tage: 28€ / erm.: 22€
Karten: Tel. 069 – 174152612

Ort: Evangelische Akademie in Hessen und Nassau e. V.
Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main
Studienleitung: Dr. Ralph Fischer

Weitere Infos: www.roemer9.de

Kooperationspartner: LaProf Landesverband professionelle Darstellende Künste, Hessen e. V.
Die Tagung wird freundlich unterstützt vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main und der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt am Main
Beginn01.03.2013
Ende03.03.2013
PersonName: Dr. Ralph Fischer 
Funktion: Studienleiter, Tagungsleitung 
E-Mail: r.fischer@roemer9.de 
KontaktdatenName/Institution: Evangelische Akademie Hessen und Nassau e. V.  
Strasse/Postfach: Römerberg 9 
Postleitzahl: 60311  
Stadt: Frankfurt am Main 
Telefon: 069/ 174152615 
E-Mail: r.fischer@roemer9.de 
Internetadresse: www.roemer9.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1830 - 1880; Literatur- u. Kulturgeschichte; Theater (Aufführungspraxis)
Zusätzliches SuchwortGeorg Büchner
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/31236

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 21.02.2013 | Impressum | Intern