VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wilhelm Müller und der Philhellenismus"
RessourcentypCall for Papers
TitelWilhelm Müller und der Philhellenismus
BeschreibungOrt: Literaturwerkstatt Berlin

(English version below)

Die Internationale Wilhelm-Müller-Gesellschaft e.V. wird am 22. und 23.11.2013 eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema Wilhelm Müller und der Philhellenismus ausrichten. Diese wird die Reihe der seit 1994 im Dreijahresrhythmus von der Müller-Gesellschaft organisierten Veranstaltungen fortsetzen, die der Erforschung von Leben und Werk Wilhelm Müllers (1794-1827) gewidmet waren.

Die zwischen 1821 und 1826 erschienen „Lieder der Griechen“ Wilhelm Müllers zählten zur erfolgreichsten politischen Lyrik ihrer Tage und prägen bis heute das Bild des Dichters als ‚Griechen-Müller‘. Dennoch hat sich die Forschung bisher wenig mit dem Philhellenismus Wilhelm Müllers insgesamt auseinandergesetzt. Dabei wäre es auch für ein tieferes Verständnis von Müllers Dichtung selbst von Bedeutung, deren breitere Entstehungs- und Wirkungszusammenhänge mehr als bislang in den Blick zu nehmen. Hierzu zählt zum einen Müllers griechisch-deutsche Vermittlungsarbeit selbst, z.B. als Übersetzer und Herausgeber neugriechischer Volkslieder, zum anderen das Verhältnis seiner Dichtung zur deutschen und internationalen Griechenliteratur seiner Epoche, Müllers Beitrag zur Konstruktion des philhellenischen Griechenbildes sowie die Rezeption seines philhellenischen Werkes. Das Ziel der Konferenz wird es sein, auf der Grundlage dieses Forschungsansatzes präzisere Kenntnisse über die Reichweite von Wilhelm Müllers philhellenischem Wirken zu gewinnen sowie das Aktualitätspotential zu erörtern, das nach wie vor von seinem philhellenischen Werk ausgeht. Komparatistische, translatorische, kulturhistorische und rezeptionsgeschichtliche Studien, welche in der genannten Weise den Kenntnisstand über Müllers Philhellenismus erweitern, sind daher als Konferenzbeiträge ausdrücklich erwünscht.

Sofern Sie sich mit einem Vortrag in deutscher oder englischer Sprache an unserer Konferenz beteiligen möchten, schicken Sie bitte ein Exposé mit Titelangabe und einer kurzen Zusammenfassung (max. 300 Wörter) bis spätestens zum 30. April 2013 an info@wilhelm-mueller-gesellschaft.de.
Wir danken für Ihr Interesse und freuen uns auf Ihre Rückmeldung!


The Internationale Wilhelm-Müller-Gesellschaft e.V. is hosting a scientific conference on Wilhelm Müller and Philhellenism on the 22nd and 23rd of November 2013. This conference will continue a series of meetings oranganized by the Müller-Gesellschaft since 1994, dedicated to research on the life and works of Wilhelm Müller (1794-1827).

Wilhelm Müller’s „Lieder der Griechen“, written between 1821 and 1826, were among the most succesfull political poems of their time and up to date they coined the image of the poet, commonly know as „Griechen-Müller“. Nevertheless there has been but little research on the subject of Müller’s Philhellenism in general. For a better understandig of Müller’s work, it is therefore necessary to examine the contexts of origin of these works as well as the effects they had on European literature. Furthermore the conference focuses on Müller’s intermediary efforts in German and Greek culture (e.g. his works as translator and editor of Greek folk poetry), his relation to contemporary European philhellenic literature, his contribution to the construction of a certain philhellenic image of „Greece“, as well as his own influence on the literary life of the 19th century.
The goal of the conference is to achieve a clearer understandig of the range of Müller’s various philhellenic works and to determine the actuality he can still claim today. Contributions in comparative literature, translation studies, and history of culture and literature are explicitly welcome.

If you are interested to give a lecture either in German or in English, please submit a short abstract (max. 300 words) and the title of your paper.
Due date for submission: 30.04.2013
Contact: info@wilhelm-mueller-gesellschaft.de
We look forward to hearing from you.


Mit freundlichen Grüßen
Sincerely Yours

Marco Hillemann
Chairman

Tobias Roth
Deputy Chairman

Thorsten Welgen
Treasurer

www.wilhelm-mueller-gesellschaft.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressewww.wilhelm-mueller-gesellschaft.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Bewerbungsschluss30.04.2013
Beginn22.11.2013
Ende23.11.2013
PersonName: Marco Hillemann 
Funktion: Vorstandsvorsitzender 
E-Mail: info@wilhelm-mueller-gesellschaft.de 
KontaktdatenName/Institution: Internationale Wilhelm-Müller-Gesellschaft e.V. 
Strasse/Postfach: Knaackstraße 97 (Kulturbrauerei) (c/o Literaturwerkstatt Berlin) 
Postleitzahl: 10435 
Stadt: Berlin 
E-Mail: info@wilhelm-mueller-gesellschaft.de 
Internetadresse: www.wilhelm-mueller-gesellschaft.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Themen; Lyriktheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte; Rhetorik
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.05.00 Antike und abendländische Literatur; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.04 Lyrik; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.06.00 Literarisches Leben; 13.00.00 Goethezeit > 13.07.00 Zeitschriften; 14.00.00 Romantik > 14.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 14.00.00 Romantik > 14.05.00 Rezeption; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.11.00 Vormärz und Revolution 1848; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.06.00 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/31209

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.02.2013 | Impressum | Intern