VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Ph.D.-Programm "Germanic Studies", Univ. of Chicago"
RessourcentypStipendien
TitelPh.D.-Programm "Germanic Studies", Univ. of Chicago
BeschreibungPh.D.-Programm "Germanic Studies" (Univ. Chicago)

25.10.2007 Department of Germanic Studies

Institution: University of Chicago, Chicago

Datum: 15.09.2008-15.09.2013


Ausschreibung für das fünfjährige Ph.D.-Programm in Germanic Studies an der University of Chicago. Bewerbungsschluß: 15. Dezember 2007.

Das Department of Germanic Studies der University of Chicago vergibt zum Herbst 2008 bis zu fünf Doktorandenstipendien.

Neben der Übernahme der Studiengebühren beträgt das Stipendium $ 18,000 im ersten und vierten Jahr und setzt sich in den restlichen Jahren aus einer Kombination von Stipendium und Gehalt für die Lehre (hauptsächlich Sprachunterricht) zusammen. Zusätzlich stehen auf Antrag bei interner Auswahl großzügige Mittel für Reisen, Archivaufenthalte oder Sommerkurse zur Verfügung.

Das Department of Germanic Studies der University of Chicago gehört zu den angesehensten germanistischen Instituten in den USA. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem das lange 18. Jahrhundert, deutsch-jüdische Kulturgeschichte, Deutscher Idealismus, Medien, Performanz und Psychoanalyse. Das reichhaltige germanistische Seminarangebot wird ergänzt durch ein Programm für Jiddisch und Norwegisch. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit einer Reihe anderer Departments und Programmen, darunter insbesondere Philosophie, Musik, Theater- und Filmwissenschaften, Geschichte und Soziologie sowie Kunst-, Religions- und Kulturwissenschaften. Dem Department angeschlossen ist das von David E. Wellbery geleitete Center for Interdisciplinary Research on German Literature and Culture, das jedes Jahr eine Vielzahl von Konferenzen, Kolloquien und Vortragsreihen organisiert (etwa "Performance" 2004; "Bildung" 2005, "Robert Musil" 2006, "Ethnographie um 1800" 2007). Darüber hinaus bestehen enge Verbindungen und Kooperationen mit verschiedenen deutschen Universitäten, darunter Konstanz, Berlin, Wien.

Dank seiner vielfältigen Angebote bietet das Ph.D.-Programm an der University of Chicago eine optimale Vorbereitung auf eine akademische Laufbahn. Hinzu kommen die Vorteile eines engen Betreuungsverhältnisses, der Lehrerfahrung (auch von Literaturkursen) und der möglichen Mitarbeit in wissenschaftlichen Projekten oder Arbeitsgruppen.

Voraussetzung für die Bewerbung sind ein Magister- oder Bachelor of Arts-Abschluß (oder Äquivalent) und überdurchschnittliche Studienleistungen. Einzureichen sind neben Studienzeugnissen und Lebenslauf drei ausführliche Gutachten, eine etwa zwanzigseitige Schriftprobe (Hausarbeit, Kapitel aus der Magisterarbeit oder Veröffentlichung), die Ergebnisse des TOEFL-Tests sowie ein ein- bis zweiseitiges Anschreiben, das auf Studieninteressen und -pläne sowie Motivation der Bewerbung eingehen sollte. Über Details und Formalitäten der Bewerbung informieren Sie sich bitte über unsere website: http://humanities.uchicago.edu/depts/german/08_gradprogram/gradprogram.html

Für Rückfragen steht Ihnen David E. Wellbery, Director of Graduate Studies wellbery@uchicago.edu gerne zur Verfügung.

Kontakt: Christiane Frey
The University of Chicago, Department of Germanic Studies
1050 East 59th Street, CL 25F
001-773-702-8494
001-773-702-5902
chrfrey@uchicago.edu

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.12.2007
PersonName: David E. Wellbery 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: wellbery@uchicago.edu 
KontaktdatenName/Institution: The University of Chicago, Department of Germanic Studies  
Strasse/Postfach: 1050 East 59th Street 
Postleitzahl: CL 25F  
Stadt: Chicago, USA 
LandVereinigte Staaten von Amerika
BenutzerführungDeutsch; Englisch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/3035

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.04.2010 | Impressum | Intern