VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "IV. Kongress der Sociedad Goethe en España: “Erzählen müssen, um zu überwinden” - Literatura y supervivencia "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelIV. Kongress der Sociedad Goethe en España: “Erzählen müssen, um zu überwinden” - Literatura y supervivencia
BeschreibungIV. Kongress der Sociedad Goethe en España:
“Erzählen müssen, um zu überwinden”
Literatura y supervivencia

22.11.2007 – 24.11.2007 in Sitges (Palau Maricel)
mehr Informationen: http://www.ub.es/filoal/congreso%20sitges/paginacongreso.htm


Programm

Donnerstag, den 22.11.07:
(Die Vergabe der Tagungsunterlagen erfolgt von 08.30 Uhr bis 09.00 Uhr)

Parallelsektionen: Sala D’Or - Sala Blau
09.00 – 09.50 Uhr
Calero, Ana R. / Universitat de València: La otredad como experiencia traumática en Lila de Kerstin Specht
Wirf Naro, Maria / Universitat Pompeu Fabra: Ein Versuch mehr “diese verfluchte Geschichte loszuwerden”

10.00 – 10.50 Uhr Acosta, Luís / Universidad Complutense de Madrid: Memoria histórica y memoria histórica en la literatura: Echolot de Walter Kempovsky
Garcia-Wistädt, Ingrid / Universitat de València: Am Beispiel meines Bruders de Uwe Timm: Más allá de la sombra de la memoria

11.00 – 11.30 Uhr Begrüβung und Eröffnung -----

11.30 – 12.00 Uhr Kaffeepause

12.00 – 12.50 Uhr
Berghahn, Klaus / University of Wisconsin-Madison: Felix Pollaks Trauma
-----

13.00 – 13.50 Uhr
Siguan, Marisa / Universitat de Barcelona: An den Grenzen des Sagbaren: Der literarische Diskurs der Shoah
Springer, Bernd / Universitat Autònoma de Barcelona: Schweigen oder sprechen? Dieter Fortes Verarbeitung seines Kindheitstraumas in der Romantrilogie Das Haus auf meinen Schultern

14.00 – 16.00 Uhr Mittagspause

16.00 – 16.50 Uhr Buján, Carlos / Universidad de Santiago de Compostela: “Rechenschaft ablegen … gegen das Vergessen”
Vinardell Puig, Teresa / Universitat Pompeu Fabra: Ungetrennt. Zur Mutter-Tochter-Beziehung in Ruth Klügers weiter leben.

17.00 – 17.50 Uhr Heidelberger Leonard, Irene / Université Libre de Bruxelles: Jean Améry und Primo Levi: Die fremden Freunde
----

18.00 – 18.30 Uhr Kaffeepause

18.30 – 19.20 Uhr Saalbach, Mario / Universidad del País Vasco: Schreiben, um zu überwinden - Vom schwierigen Umgang mit der deutschen Vergangenheit nach 1945
Jirku, Brigitte / Universidad de Valencia: Schmerz und Scherz: George Tabori -- Erzählen, um den Tod zu überwinden

19.30 – 20.30 Uhr Montané Forasté, Anna / Universitat de Barcelona: Una tinaja osario. Sobre Wenn es so weit ist de Josef Winkler
Pichler, Georg / Universidad de Alcalá: “ – und warf alles fort...” Freitod im Exil

Um 21.00 Uhr ist im Sala D’Or eine Eröffnungsfeier vorgesehen.


Freitag, den 23.11.07:
Parallelsektionen: Sala Blau / Sala Capilla

09.00 – 09.50 Uhr
Balzer, Berit / Universidad Complutense de Madrid: Wenn das Sich-Erinnern problematisch ist: Arten der Traumbewältigung in Unscharfe Bilder (2003) von Ulla Hahn und in Beim Häuten der Zwiebel (2006) von Günter Grass
Loew, Camila / Universitat Pompeu Fabra: La tradición literaria del dolor en los testimonios de Ruth Klüger y Marguerite Duras

10.00 – 10.50 Uhr
Blanco Hölscher, Margarita / Universidad de Oviedo: “Wir Ehemaligen”: la representación literaria del recuerdo en Unter dem Namen Norma, de Brigitte Burmeister
Torres Santaella, Carmen / Universitat Rovira i Virgili, Tarragona: Eine Frau in Berlin. Schreiben als Überlebenstechnik. Eine Annäherung.

11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause

11.30 – 12.20 Uhr
Rossell, Anna / Universitat Autònoma de Barcelona: W.G. Sebald: Literarische Erinnerung als letzte Hoffnung gegen Zerstörung und Tod
Pérez, Ana / Universidad Complutense de Madrid: Rheinlandschaft im Mondgebirge: Der Ausflug der toten Mädchen de Anna Seghers

12.30 – 13.30 Uhr
Freschi, Marino / Università di Roma III: Überleben in Prag? Schreiben in Prag: Franz Kafka
Sabaté, Dolors / Universidad de Santiago de Compostela: Modos de muerte en Gertrud Kolmar: Welten

13.30 – 16.00 Uhr Mittagspause
(15.00 bis 16.00 Uhr: Mitgliederversammlung der SGE)

16.00 – 16.50 Uhr
Pfeiffer, Michael / Universitat Pompeu Fabra: Auschwitz zur Sprache bringen. Überlegungen zu Imre Kertész
Hernández, Isabel / Universidad Complutense de Madrid: El pasado que no existió: memoria e identidad en la novela Die Hinterlassenschaft de Walter Matthias Diggelmann

17.00 – 17.50 Uhr
Wagner Karl / Universität Zürich: ‚Deplotment’ als Unglücksvermeidung. Stifters entdramatisierendes Erzählen im Nachsommer
Geck, Sabine / Universidad de Valladolid: Verdrängung der Vergangenheit in der Kinderliteratur? Die Poosie- Bände (1883-1956) von Ruth Hoffmann

18.00 – 18.30 Uhr Kaffeepause

18.30 – 19.20 Uhr
Hauschild, Jan-Christoph / Heinrich-Heine-Archiv Düsseldorf: „Der Schrecken ist kalt geworden“. Masken des Biographischen bei Heiner Müller
García, Olga / Universidad de Extremadura: “Es ist eine schwierige Zeit, sage ich mir, eine Zeit zum Schreiben” Richard Wagner testimonia el día a día durante la dictadura del Conducator

19.30 – 20.30 Uhr
Montesinos Caperos, Manuel y Pérez Burgueño, Andrea / Universidad de Salamanca: Schreiben um zu überwinden: Fiktion und Realität in Jeder stirbt für sich allein von Hans Fallada
Sousa Ribeiro, António / Universidade de Coimbra: “Bilder jenes Grauens” – die Funktion des literarischen Gedächtnis in Dritte Walpurgisnacht von Karl Kraus


Samstag, den 24.11.07:

Sala Blau
09.30 – 10.20 Uhr
Vilar, Loreto / Universitat de Barcelona: Spätschäden und taube Narben: Ingeborg Bachmanns Buch Franza und Julia Francks Lagerfeuer

10.30 – 11.20 Uhr
Gimber, Arno / Universidad Complutense de Madrid: Von Polenta, letzten Atemzügen und geträumtem Meer - Aglaja Veteranyi

11.30 – 12.00 Uhr Kaffeepause

12.00 – 12.50 Uhr
Pajevic, Marko / Queen’s University Belfast: Ilse Aichingers Roman Die größere Hoffnung. Poetische Erzählformen als Umgang mit dem Trauma

13.00 – 13.50 Uhr
Rohland, Regula / Universidad de Buenos Aires: “Más allá de los recuerdos”. La reducción lírica en obras de Rose Ausländer

14.00 – 14.30 Uhr Schlusssitzung


Doktoranden:
Sala Capilla

09.30 – 10.00 Uhr
Plath, Nils / Universität Osnabrück: In verfasster Nachbarschaft: Hannah Arendts und Uwe Johnsons Korrespondenzen über das vergegenwärtigende Lesbarmachen von An- und Eingedenken.

10.00 – 10.30 Uhr
Jurcic, Christina / Universidad de Oviedo: Vom Tod des Autors zum Tod des Erzählers: ein Tod des Erzählens? Anmerkungen zu Kathrin Passigs Sie befinden sich hier

10.30 – 11.00 Uhr
Pérez Zancas, Rosa / Universitat de Barcelona: „...und jedes Gedicht wird zum Zauberspruch.“ Literatur im Konzentrationslager am Beispiel von Ruth Klügers weiter leben. Eine Jugend

11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause

11.30 – 12.00 Uhr
Herberth, Arno / Universidad de Viena: „Erinnerte Identität“ ─ Peter Handkes Versuch einer literarischen Überwindung des Suizids seiner Mutter

12.00 – 12.30 Uhr Bohn, Caroline / Universität Münster: Tradition und Bruch: Marcel Beyers Flughunde und Javier Cercas Soldados de Salamina im Kontext der europäischen Nachkriegsliteratur

12.30 – 13.00 Uhr
Castellari, Marco / Università di Milano: Grete Weils Zeugenschaft am Beispiel des Romans Tramhalte Beethovenstraat (1963)

13.00 – 13.30 Uhr
Serra Pfennig, Isabel / Universidad Complutense de Madrid: “Das ist der Friedhof der ermordeten Töchter“, a propósito de la violencia en Malina de Ingeborg Bachmann

13.30 – 14.00 Uhr
Hirte, Ricarda / Universitat de València: Meyrinks Hass-Liebe zu Prag: das jüdische Ghetto im Golem


Interessenten, die am Kongress teilnehmen möchten, senden bitte eine Nachricht an eine der folgenden Emailadressen:

marisasiguan@ub.edu
mlvilar@ub.edu
rosazancas@yahoo.es

Die Postanschrift des Kongresses lautet:

Universitat de Barcelona
Facultat de Filologia
Departament de Filologia Alemanya
-A l'atenció dels Prof. Marisa Siguan / Loreto Vilar / Rosa Pérez-
Gran Via de les Corts Catalanes, 585
08007 Barcelona (Spanien)

0034 934035686 (Ruf)
0034 933171249 (Fax)




Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSitges
Beginn22.11.2007
Ende24.11.2007
PersonName: Marisa Siguan  
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: marisasiguan@ub.edu 
KontaktdatenName/Institution: Departament de Filologia Alemanya , Facultat de Filologia, Universitat de Barcelona  
Strasse/Postfach: Gran Via de les Corts Catalanes, 585  
Postleitzahl: 08007  
Stadt: Barcelona  
Telefon: 0034 934035686 
Fax: 0034 933171249  
LandSpanien
BenutzerführungDeutsch; Englisch; Spanisch
SchlüsselbegriffeErzähltheorie; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur nach 1945
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.02 Dichtung und Sprache; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2974

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.06.2010 | Impressum | Intern