VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Stellenausschreibung: eCodicology - Algorithmen zum automatischen Tagging mittelalterlicher Handschriften, Trier"
RessourcentypStellenangebote
TitelStellenausschreibung: eCodicology - Algorithmen zum automatischen Tagging mittelalterlicher Handschriften, Trier
BeschreibungIm Fachbereich II – Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften der Universität Trier ist zum 1. Februar 2012 eine Stelle befristet zu besetzen als

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 50%)

im Projekt „eCodicology – Algorithmen zum automatischen Tagging mittelalterlicher Handschriften“ am Trier Center for Digital Humanities.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt „eCodicology“ nutzt den Fundus des digitalisierten und bereits mit Metadaten erschlossenen mittelalterlichen Bestandes von rund 500 Handschriften aus der Benediktinerabtei St. Matthias in Trier. Ziel des Projekts ist es, neue informationstechnologische Algorithmen zu entwickeln, zu erproben und zu optimieren, die makro- und mikrostrukturelle Elemente der Handschriftenseiten automatisch erkennen und in den Metadaten ablegen. Unter anderem sollen metrische Daten wie Blattgröße, Schriftraumgröße, Zeilenzahl, Bildfelder, Überschriften, Register, Paratexte, Marginalien, Randzeichnungen, Verhältnis von Bildraum und Textraum erhoben sowie statistisch und qualitativ ausgewertet werden. Umgesetzt wird das Projekt von der Technischen Universität Darmstadt, dem Karlsruher Institut für Technologie, der Universität Trier sowie Stadtbibliothek und Stadtarchiv Trier.

Aufgaben:

1. Koordination und Durchführung des Arbeitspaketes „Data Ingest und Metadatenmanagement“ mit den Zielen (i) der vollständigen Einspeisung von Digitalisaten und Metadaten in das TextGrid Repository sowie (ii) der Grundlegung eines Workflows in DARIAH zur automatischen Replizierung und Auswertung von Digitalisaten und Metadaten
2. Öffentlichkeitsarbeit und Organisation einer Ausstellung mit Exponaten der Stadtbibliothek Trier

Anforderungen:

1.Hochschulabschluss in einem geisteswissenschaftlichen Fach gemäß § 56 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz mit einem Schwerpunkt in der Handschriftenforschung und Erfahrungen im Bereich der Digital Humanities
2. Kenntnisse in SQL/PHP
3. Kenntnisse in XML und XSLT
4. Kenntnisse im Umgang mit Metadaten
5. Möglichst Erfahrungen mit der Planung von Ausstellungen

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der Zuweisung der Mittel zunächst für 18 Monate und kann um weitere 18 Monate verlängert werden. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Dezember 2012 an

Prof. Dr. Claudine Moulin
Universität Trier
FB II Germanistik
Universitätsring 15
D-54286 Trier

Wir bitten die Bewerbungsunterlagen nicht in Mappen oder Hüllen und nur als unbeglaubigte Kopien einzureichen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.12.2012
Beginn01.02.2013
PersonName: Claudine Moulin [Prof. Dr.] 
E-Mail: moulin@uni-trier.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Trier, Fachbereich II/Germanistik 
Strasse/Postfach: Universitätsring 15 
Postleitzahl: 54286 
Stadt: Trier 
Internetadresse: http://www.uni-trier.de/index.php?id=976 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeComputerphilologie
Zusätzliches SuchwortKodikologie
Klassifikation06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.06.00 Handschriften
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/29690

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 21.11.2012 | Impressum | Intern