VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Heu, Schnee und kein Ende. Neue Wege zur Dichtung Ilse Aichingers - Vorlass und Spätwerk"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelHeu, Schnee und kein Ende. Neue Wege zur Dichtung Ilse Aichingers - Vorlass und Spätwerk
BeschreibungKonferenz

Heu, Schnee und kein Ende. Neue Wege zur Dichtung Ilse Aichingers - Vorlass und Spätwerk

2. November 2007

Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin
Haus 3, Raum 3.246 und Raum 3.429
Dorotheenstraße 24 (S Friedrichstraße)
10099 Berlin


Programm:

14-16 Uhr (Raum 3.246)

- Begrüßung

- Lena Büttenbender / Sarah Goldschmidt: Verblüffend - Erheiternd - Erhellend. Handschriften-Proben von Ilse Aichinger aus dem Deutschen Literaturarchiv Marbach

- Jochen Meyer (DLA Marbach): Ilse Aichingers 'Vorlass'

- Roland Berbig: Ilse Aichingers unveröffentlichte Tagebücher

- Sven Scheer: Porträts. Aichingers unbekannte Rundfunkessays


16-17.30 Uhr (Raum 3.429)

- Kaffeepause bis ca. 16.30 Uhr

- Damit einem Hören und Sehen nicht vergeht. Szenen von und Szenen mit Ilse Aichinger, vorgestellt von Anja Kienz und Klaus B. Kaindl


17.30-18.30 Uhr (Raum 3.246)

- Walter Kühn: Ein weiblicher Heidegger - Ilse Aichingers Gedicht "Versuch"

- Hannah Markus: Varianten und unbekannte Texte. Aichingers Lyrik im DLA Marbach

- Johanna Oetker / Ildiko Szoske: Von Glücksmöglichkeiten und Sterbensarten. Ilse Aichingers Spätwerl


20 Uhr (Raum 3.246)

- Jan Böttcher (Schriftsteller und Musiker, Berlin) liest Ilse Aichinger

- LESUNG UND GESPRÄCH MIT: Peter Härtling (Schriftsteller, S.-Fischer-Lektor und Freund Aichingers, Mörfelden-Walldorf), Elke Erb (Schriftstellerin, Berlin) und Simone Fässler (Literaturwissenschaftlerin und Aichinger-Herausgeberin, Zürich)

- Ann Cotten (Schriftstellerin, Wien) und Johannes Jansen (Schriftsteller, Berlin) lesen Ilse Aichinger


Veranstaltet im Rahmen des Projekts "Der Werkbegriff bei Ilse Aichinger"
Kontakt: Prof. Dr. Roland Berbig
Philosophische Fakultät II/Institut für deutsche Literatur
Humboldt-Universität zu Berlin
Sitz: Dorotheenstraße 24
Raum 3.522
D-10099 Berlin
Tel.: +0049-30-2093 9654
Fax.: +0049-30-2093 9690
roland.berbig@rz.hu-berlin.de


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn02.11.2007
Ende02.11.2007
PersonName: Roland Berbig 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: roland.berbig@rz.hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Philosophische Fakultät II/Institut für deutsche Literatur, Humboldt-Universität zu Berlin 
Strasse/Postfach: Dorotheenstraße 24 
Postleitzahl: 10099  
Stadt: Berlin 
Telefon: +0049-30-2093 9654 
Fax: +0049-30-2093 9690 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945
Klassifikation18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.14.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2918

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.10.2007 | Impressum | Intern