VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Theoriediskurse in Theater und Performance der Gegenwart"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelTheoriediskurse in Theater und Performance der Gegenwart
BeschreibungTHEORIEDISKURSE
IN THEATER UND PERFORMANCE
DER GEGENWART

Ein Workshop am Institut für deutsche Literatur

9.11.2012
10-17 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin
Dorotheenstraße 24
Haus 3
Raum 3.246
Um Anmeldung bis zum 2.11.2012 wird gebeten unter
mascha.vollhardt@hu-berlin.de

Titel: Theoriediskurse in Theater und Performance der Gegenwart
Wie steht es um die Theoriehaushalte gegenwärtiger (Post-)Dramatik und Aufführungen? Wo überschneiden sich akademische Diskurse und inszenatorische Praxen? Wie gehen Theatertexte einerseits und Inszenierungen andererseits mit akademischen Theoriediskursen um? Inwiefern lassen sich Begriffe wie Theorie und Praxis überhaupt voneinander abgrenzen, wo fallen sie zusammen?
Im Rahmen des Workshops „Theoriediskurse in Theater und Performance der Gegenwart“ wollen wir diesen Fragen nachgehen. Anhand kürzerer Vorträge und gemeinsamer Lektüren werden wir uns aktuellen Tendenzen sowie konkreten Texten und Inszenierungen widmen und Themen wie ‚Performance von Wissenschaft‘, das Zusammentreffen verschiedener Textformen sowie das Verhältnis von Theorie und Praxis sowohl in textuellen als auch theatralen Zusammenhängen erkunden. Thematisch reicht das Spektrum von der griechischen Performancegruppe NOVA MELANCHOLIA über das Tanztheater bis zum Theater von René Pollesch. Abschließend wird die Lecture Performance Meine drei Großmütter. Archiv der flüchtigen Dinge #3 von Meret Kiderlen stattfinden.
Organisiert von Astrid Hackel, Kaspar Renner sowie Mascha Vollhardt,
Institut für deutsche Literatur, HU Berlin.


Programm
10:00-10:15 Uhr Einführung

10:15 -11:00 Uhr Mascha Vollhardt (HU Berlin): (Feministische) Theorie und Alltag. Zu textuellen Strategien bei René Pollesch.

11:00 -11:45 Uhr Kaspar Renner (HU Berlin): "Was du auch machst, mach es nicht selbst". Zum Theater der Interpassivität bei Pfaller und Pollesch.

11:45-12:00 Uhr Kaffeepause

12:00 -12:45 Uhr Astrid Hackel (HU Berlin): Willy Pragers Performance Transformability als körperlicher Reflex auf Boyan Manchevs gleichnamigen Theorieentwurf.

12:45-14 Uhr: Mittagspause

14:00 -14:45 Uhr Kerstin Beyerlein (FU Berlin): Überlegungen zur postdramatischen Theaterästhetik von Valère Novarina.

14:45 -15:30 Uhr Nastasja Siouzouli (FU Berlin): Theorie und Theater: Eine melancholische Beziehung. Am Beispiel von Performances der Gruppe NOVA MELANCHOLIA.

15:30 -16:00 Uhr Abschlussdiskussion

16:00-16:30 Uhr: Kaffeepause

16:15 Uhr bis ,open end‘: Meret Kiderlen (Universität Gießen): Lecture-Performance mit Ausschnitten aus ihrer Inszenierung "Meine drei Großmütter. Archiv der flüchtigen Dinge #3". Anschließend gemeinsames Gespräch.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Anmeldeschluss02.11.2012
Beginn09.11.2012
Ende09.11.2012
PersonName: Vollhardt, Mascha 
Funktion: Wiss. Mitarbeiterin 
E-Mail: mascha.vollhardt@hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Humboldt Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur 
Strasse/Postfach: Dorotheenstraße 24 
Postleitzahl: 10117 
Stadt: Berlin 
Telefon: 03020939715 
Internetadresse: www.hu-berlin.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeTheater (Aufführungspraxis)
Klassifikation19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.08.00 Gattungen und Formen > 19.08.02 Drama. Theater
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/29133

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.10.2012 | Impressum | Intern