VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Spiel und Ernst. Formen – Poetiken – Zuschreibungen für Erika Greber"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSpiel und Ernst. Formen – Poetiken – Zuschreibungen für Erika Greber
BeschreibungTagung vom 12. – 14.10.2012
Spiel und Ernst. Formen – Poetiken – Zuschreibungen für Erika Greber

Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Department Germanistik und Komparatistik
www.germanistik.phil.uni-erlangen.de

Freitag, 12. Oktober 2012

16.00 Begrüßung
Dirk Kretzschmar, Christine Lubkoll, Dirk Niefanger und Stefan Schukowski, Erlangen

16.30 – 18.00 Sektion I
Moderation: Inka Mülder-Bach, München

Andreas Mahler, Berlin
Und/Oder. Zur Asymmetrie der Ernst/Spiel-Dichotomie (mit einem Blick auf Jean Tardieu)

Sabine Mainberger, Bonn
Spiel und Ernst in Graphismen

Annette Gilbert, Berlin/Erlangen
Bookworks. Spielerische Erkundungen des Mediums Buch

18.15 – 18.45 Vortrag zur Ausstellung

Claudia Emmert, Kunstpalais Erlangen

18.45 Ausstellungseröffnung

20.00 Gemeinsames Abendessen


Samstag, 13. Oktober 2012

09.00 – 10.30 Sektion II

Moderation: Dirk Niefanger, Erlangen

Andreas Kraß, Frankfurt am Main
Das goldene ABC: Spiel und Ernst in einer Marien-sequenz des Mönchs von Salzburg

Roger Lüdeke, Düsseldorf
Kontingenz-Spiele und religiöser Ernst: Fiktionales Erzählen in Sir Gawain and the Green Knight

Verena Lobsien, Berlin
Transnationaler Scherz oder ernstes Spiel? Die törichte Weisheit der Utopia

10.30 – 11.00 Pause

11.00 – 12.30 Sektion III

Moderation: Evi Zemanek, Freiburg

Bernhard Teuber, München
Manieristische Tetraglossie bei Don Luis de Góngora

Bettine Menke, Erfurt
Die Zufälle der Sprache. Witz der Worte – ›jenseits‹ von Spiel oder Ernst (anhand von Gracián und Jean Paul)

Ulrich Ernst, Wuppertal
Poeta ludens. Spiel als ästhetisches Konzept bei Georg Philipp Harsdörffer

12.30 – 14.00 Gemeinsames Mittagessen und Pause

14.00 – 15.30 Sektion IV

Moderation: Michael Scheffel, Wuppertal

Sebastian Donat, Innsbruck
»Und ich dachte, es sei… jedenfalls anders« – Dostoevskijs »Krokodil« zwischen Innen und Außen, Eigenem und Fremdem, Spiel und Ernst

Dirk Uffelmann, Passau
Was hatte Lev Tolstoj über die Manneskraft von Mutanten zu sagen? Der Ernst des intertextuellen
Spiels in Sorokins Metel’ (Der Schneesturm, 2010)

Jürgen Lehmann, Freiburg
Bedrohliche Spiele. ›Karnevaleske Dialogizität‹ in der osteuropäischen Literatur der Moderne am Beispiel der rumäniendeutschen Aktionsgruppe ›Banat‹

15.30 – 16.00 Kaffeepause

16.00 – 17.30 Sektion V

Moderation: Stephan Packard, Freiburg

Markus May, München
»Rien, cette écume«: Lyrische Texturen des Nichts

Aage Hansen-Löve, München
Spiel als Dichtung: Ludismus im Kunstdenken der russischen Dichter des Absurden

Matías Martínez, Wuppertal
Poesie als Prosa. Über ready mades in moderner Lyrik

19.00 Abendessen


Sonntag, 14. Oktober 2012

09.00 – 10.15 Sektion VI

Moderation: Christine Lubkoll, Erlangen

Laetitia Rimpau, Frankfurt am Main
Felder-Fäden-Fehden. Zu den Schachnovellen von Franco Sacchetti, Arrigo Boito und Stefan Zweig.

Sabine Friedrich, Erlangen
Paradigmen spielerischer exercices de style bei Raymond Queneau

10.15 – 10.45 Pause

10.45 – 12.00 Sektion VII

Moderation: Antje Kley, Erlangen

Hendrik Birus, Bremen
Wechselspiel von Spiel und Ernst im West-östlichen Divan

Ralph Poole, Salzburg
Mystik im Popland: Zur zeitgenössischen Ghazal-Dichtung in Amerika

Abschlussdiskussion


Die Tagung wird begleitet von einer Ausstellung mit Leihgaben aus der Kunstsammlung Erlangen. Text und Bild, Spiel und Ernst gehen in den Werken von Robert Barry, Marcel Broodthaers, Klaus Peter Dencker, Eugen Gomringer, Jiří Kolář, Les Levine,
Nina Neumaier und Cy Twombly außergewöhnliche Verbindgungen ein.

Tagungsort
Aula im Egloffsteinischen Palais
der Volkshochschule Erlangen
Friedrichstraße 17

Gefördert durch die Dr. Alfred Vinzl-Stiftung und die Dr. German Schweiger-Stiftung

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortErlangen
Beginn12.10.2012
Ende14.10.2012
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturtheorie: Themen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/28986

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.10.2012 | Impressum | Intern