VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Würzburg Summer School for Cultural and Literary Animal Studies 2012: “Nature, Culture, Agency”"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelWürzburg Summer School for Cultural and Literary Animal Studies 2012: “Nature, Culture, Agency”
BeschreibungWas ist ein Tier? Dieser nur auf den ersten Blick einfachen Frage widmet sich vom 24. bis 29. September die erste von drei Summer Schools zu den Cultural and Literary Animal Studies (CLAS). Gefördert durch die VolkswagenStiftung bearbeiten NachwuchsforscherInnen aus aller Welt in Würzburg systematische, historische und ästhetische Fragen der kulturwissenschaftlichen Tierforschung. 2012 steht die „Würzburg Summer School for Cultural and Literary Animal Studies“ unter dem Oberthema „Nature, Culture, Agency“. Die Beiträge fokussieren verschiedene Möglichkeiten, die Tiere zu denken – naturalistisch, kulturalistisch oder als Akteure in Netzwerken.

Mit den Keynotes von Philippe Descola (Paris) und Stefan Rieger (Bochum) soll die Frage nach dem „great divide“ zwischen Kulturalismus und Naturalismus und nach einer Kulturtheorie der Tiere gestellt werden. Die Göttinger Primatenforscherin Julia Fischer debattiert mit dem Philosophen und Kulturwissenschaftler Markus Wild (Fribourg) über natur- und kulturwissenschaftliche Positionen in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Tieren. Der Schriftsteller Marcel Beyer stellt in einer Lesung und Diskussion mit Julika Griem (Frankfurt) eine Reihe von Texttieren vor und spricht über das Verhältnis von Kultur und Natur in seiner Literatur. In Theorieworkshops werden grundlegende Positionen der aktuellen Debatte über den Status der Tiere in unserer Kultur diskutiert. Drei thematisch ausgerichtete Workshops mit den Schwerpunkten Natur/Geschichte, Response/Responsibility und Experiment/Performance fokussieren jeweils spezifisch ausgewählte historische und systematische Fragen. Mit der Exkursion zu den Würzburger Bienenforschern erhalten die TeilnehmerInnen zum einen Einblick in ein konkretes zoologisches Forschungsgebiet, zum anderen kann auf diese Weise der wissenschaftliche Austausch zwischen Kultur- und Naturwissenschaftlern weiter vertieft werden.

Auf die im ersten Jahr angestoßenen Fragen wird in den Summer Schools 2013 und 2014 unter Berücksichtigung eigenständiger Schwerpunkte aufgebaut: 2013 (23.09.-28.09.) steht die Summer School unter dem Thema der „Politischen Zoologie“, die Summer School 2014 (22.09.-27.09) fragt nach einer „Zoologischen Ästhetik“. Die Ausschreibung von 33 Stipendien findet jeweils im Frühjahr der Veranstaltungsjahre statt.

Zu allen öffentlichen Veranstaltungen laden wir Forschende und Studierende aller Fachrichtungen und andere Interessierte herzlich ein!


Programm Würzburg Summer School on Cultural and Literary Animal Studies 2012: Nature, Culture, Agency


Themen-Workshops 2012:
Tierthema 1:
Natur/Geschichte (Aline Steinbrecher/Universität Zürich,
Robert Suter/Universität Konstanz)
Tierthema 2:
Response/Responsibility (Herwig Grimm/Messerli Forschungsinstitut Wien, Julia Bodenburg/Universität Münster)
Tierthema 3:
Experiment/Performance (Roland Borgards/Universität Würzburg, Esther Köhring/Universität Würzburg)


1. Tag – Montag, 24.9.

14:00:
Gemeinsame Vorbesprechung aller DozentInnen
(Theorie- und Themenworkshops); zugleich:
Offenes Forum für Netzwerkprojekte

18:00:
Begrüßung & Einführung (Roland Borgards, Esther Köhring, Alexander Kling)

18:30
Keynote: Philippe Descola (Collège de France/Paris): "All kinds of Animals"


2. Tag – Dienstag, 25.9.

09:00 – 11:00:
Workshops: Tiertheorien
11:30 – 13:00:
Workshops: Tierthemen

14:30 – 16:00:
Projektvorstellungen
16:30 – 18:00:
Workshops: Tierthemen

18:30:
Debatte: Julia Fischer (Universität Göttingen) & Markus Wild (Universität Fribourg)


3. Tag – Mittwoch, 26.9.

09:00 – 11:00:
Workshops: Tiertheorien
11:30 – 13:00:
Workshops: Tierthemen

14:30 – 19:00:
Tierspurensuche: Exkursion zu den Würzburger Bienenforschern


4. Tag – Donnerstag, 27.9.

09:00 – 11:00:
Workshops: Tiertheorien
11:30 – 13:00:
Workshops: Tierthemen

14:30 – 16:00:
Keynote: Stefan Rieger (Ruhr-Universität Bochum): "Doppelhasen und Schwabenkäfer. Aus dem Bestiarium der Transgenetik"

16:30 – 18:00:
Workshops: Tierthemen
19:00:
Tier-Kunst: Marcel Beyer. Lesung und Gespräch mit Julika Griem (Universität Frankfurt/M.)


5. Tag – Freitag, 28.9.

09:00 – 11:00:
Workshops: Tierthemen
11:30 – 13:00:
Workshops: Tierthemen

14:30 – 15:30:
Präsentation/Diskussion Tierthema 1: Natur/Geschichte
16:00 – 17:00:
Präsentation/Diskussion Tierthema 2: Response/Responsibility
17:30 – 18:30:
Präsentation/Diskussion Tierthema 3: Experiment/Performance


6. Tag – Samstag, 29.9.

09:00 – 11:30:
Projektentwicklungen
12:00 – 13:00:
Abschlusssitzung


Kontakt

Nachwuchsforschernetzwerk Cultural and Literary Animal Studies
Alexander Kling, Esther Köhring, Prof. Dr. Roland Borgards
Institut für deutsche Philologie
Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte
Universität Würzburg
netzwerk-clas@germanistik.uni-wuerzburg.de
www.summerschool-clas.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.summerschool-clas.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWürzburg
Beginn24.09.2012
Ende29.09.2012
PersonName: Alexander Kling 
Funktion: Koordination 
E-Mail: netzwerk-clas@germanistik.uni-wuerzburg.de  
KontaktdatenName/Institution: Universität Würzburg, Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschicht/Deutsche Philologie 
Strasse/Postfach: Am Hubland 
Postleitzahl: 97074 
Stadt: Würzburg 
E-Mail: netzwerk-clas@germanistik.uni-wuerzburg.de  
Internetadresse: www.summerschool-clas.de  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 700 - 1150; Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie; Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte; Rhetorik; Theater (Aufführungspraxis)
Zusätzliches SuchwortTiere, Animal Studies, Literatur und Wissen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/28479

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.09.2012 | Impressum | Intern