VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "StadtBildText - Gemeinsame Narrative in Mitteleuropa. "
RessourcentypCall for Papers
TitelStadtBildText - Gemeinsame Narrative in Mitteleuropa.
BeschreibungStadtBildText
Gemeinsame Narrative in Mitteleuropa

Internationale Tagung der Gesellschaft für europäisch-jüdische Literaturstudien
3-5. Februar 2013
Zentrum für Deutschsprachig-Jüdische Kultur Mitteleuropas
Eötvös-Loránd-Universität, Budapest
in Zusammenarbeit mit der Andrássy Universität, Budapest

Konzept
Anknüpfend an den interdisziplinären internationalen Workshop in Bad Kissingen 2011 ist auch im Jahr 2013 das Ziel der Tagung die gemeinsamen narrativen Repräsentationen von Stadtarchitektur, Stadt-Bild und Text-Gewebe auf spezifisch jüdische Inhalte und Darstellungsformen hin zu untersuchen. Dabei soll ein weiter Textbegriff Verwendung finden, der sowohl Literatur als auch darstellende Künste und Architektur einschließt. Im Sinne eines solchen intermedialen Ansatzes sollen Fragestellungen bearbeitet werden, die neben der Narratologie auch auf weitere Theorien, etwa zu Raumkonzeptionen oder kultureller Codierung, zurückgreifen. Mögliche Untersuchungsgegenstände wären beispielsweise Ghettogeschichten und Großstadtromane, Stadt- und Gebäudearchitektur, Stadtanthropologie sowie Filme und Literaturverfilmungen. Impulsgebend könnte außerdem eine Berücksichtigung von „Brüchen“ sein – verstanden als zeitliche Zäsur, ästhetischer Tabubruch oder geschichtliche Grenzübertretung. Im Zuge dieses Prozesses soll überprüft werden, inwieweit Mitteleuropa über ein gemeinsames Repertoire jüdischer Stadt-Bild-Text-Narrative verfügt.

Teilnahme: Die Veranstaltung richtet sich an DoktorandInnen sowie NachwuchswissenschaftlerInnen
Vortragende (angefragt)
3 keynote-Referate (Wolfgang Kaschuba, HU-Berlin, Hugh Denman London/Lisboa, u.a.), 15 Kurzvorträge je 20 Minuten anschließend 10 Minuten Diskussion.
Ort der Veranstaltung: Eötvös Loránd Universität, Germanistisches Institut
Budapest, Rákóczi út 5, H-1088 Budapest, Ungarn
Kontakt: Dr. Péter Varga, vpp6106@gmail.com

Vortragseinreichung: Vortragssprache ist Deutsch, die Vorträge sollen max. 20 Min. dauern. Bewerbungen müssen folgende Informationen enthalten: Name, Titel des Beitrags, abstract (max. 500 Worte), Kurz-CV und Kontaktdaten (e-mail, Telefon, Adresse). Für die Vortragenden werden die Übernachtungskosten in Budapest sowie nach Maßgabe der Mittel auch Reisekosten übernommen.
Deadline: Abstract und Kurz-CV sind bis spätestens 1.9.2012 per mail an: Dr. Peter Varga, vpp6106@gmail.com zu senden.
Konzept und Initiative
Dr. Péter Varga, ELTE Budapest
Dr. Eszter B. Gantner, HU Berlin/ELTE Budapest
Dr. Ursula Mindler, Andrássy Universität, Budapest
Kristina-Monika Hinneburg, FSU, Jena
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://germanistik.elte.hu/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBudapest
Bewerbungsschluss01.09.2012
Anmeldeschluss15.01.2013
Beginn03.02.2013
Ende05.02.2013
PersonName: Varga, Peter 
Funktion: Univ.Dozent, Leiter des Zentrums für Deutschsprachig-Jüdische Kultur Mitteleuropas 
E-Mail: vpp6106@gmail.com 
KontaktdatenName/Institution: Dr.Varga, Peter; Eötvös Loránd Universität, Germanistisches Institut 
Strasse/Postfach: Rákóczi ut 5. 
Postleitzahl: 1088 
Stadt: Budapest 
Telefon: +36-1-4604401 
E-Mail: vpp6106@gmail.com 
Internetadresse: germanistik.elte.hu 
LandUngarn
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie
Zusätzliches SuchwortJüdische Kulturgeschichte, Anthropologie
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/27871

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.07.2012 | Impressum | Intern