VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Geschichtsdarstellung und Geschichtspolitik: Wilhelm Raabe und das historische Erzählen des Realismus "
RessourcentypCall for Papers
TitelGeschichtsdarstellung und Geschichtspolitik: Wilhelm Raabe und das historische Erzählen des Realismus
BeschreibungGeschichtsdarstellung und Geschichtspolitik:
Wilhelm Raabe und das historische Erzählen des Realismus

Wissenschaftliches Symposium
anlässlich der Jahrestagung der Internationalen Raabe-Gesellschaft,
26.-28. September 2008 in Braunschweig

Call for Papers / Tagungsausschreibung

Wilhelm Raabes Werk spiegelt die anhaltende Popularität und Relevanz historischen Erzählens im Zeitalter des Realismus in zahlreichen historischen Erzählungen und Romanen, die von "Der heilige Born" (1861) über die entsprechenden "Krähenfelder Geschichten" (1879) bis zu "Hastenbeck" (1899) zur Ausbildung seines 'eigenen Wegs' realistischen Erzählens entscheidend beitragen. Reale und fiktive Episoden vor allem aus der Regionalgeschichte des 16. bis 18. Jahrhunderts werden zum Ausgangspunkt einer grundlegenden literarischen Auseinandersetzung mit dem Geschichtsverständnis des späten 19. Jahrhunderts. Wie andere Autoren des Realismus reflektiert Raabe so auch je aktuelle Themen (wie Machtpolitik, Nationenbildung und kulturelle Fragen) im historischen Stoff und experimentiert mit der Perspektivität historischen Erlebens und Erzählens. Zwischen zeitkritischem und historischem Werk vermitteln zudem historische Romane aus der Zeitgeschichte wie "Nach dem großen Kriege" (1861), "Der Dräumling" (1872) oder "Gutmanns Reisen" (1892), deren thematisches Zentrum in der Geschichte des Liberalismus im 19. Jahrhundert gesehen werden kann.

So partizipiert das historische Erzählen des Realismus affirmativ oder kritisch am historischen und geschichtspolitischen Diskurs des späteren 19. Jahrhunderts. Vor allem in seinem späteren Werk setzt Raabe zunehmend eigene Entwürfe geschichtlichen Gedächtnisses gegen die Utopien der Geschichtsphilosophie, gegen die Großerzählungen der zeitgenössischen Historiographie und gegen die Geschichtspolitik des Wilhelminischen Reiches. In diesem Sinne zielt die Tagung über Einzelstudien zu Raabe hinaus auf eine Kontextualisierung seines historischen Erzählens sowohl in der Literatur des Realismus als auch in historiographischen und politisch-historischen Diskursen seiner Zeit.

Wir laden hiermit zu Themenvorschlägen für Referate im Umfang von 30 Minuten zu folgenden Schwerpunkten ein:
- alle Aspekte von Raabes historischem Erzählen;
- vergleichende Untersuchungen zum historischen Erzählen Raabes und anderer Autoren des Realismus;
- Beiträge zu theoretischen und poetologischen Grundfragen des historischen Erzählens im Zeitalter des Realismus (auch in seinem Verhältnis zur Historiographie);
- Beiträge zur politischen Gedächtniskultur des späteren 19. Jahrhunderts, zur Geschichtspolitik des Deutschen Reiches und zu deren Reflexion in der Literatur des Realismus.

Bitte senden Sie Ihren Themenvorschlag und ein 1-2 seitiges Exposé bis zum 31. Dezember 2007 (am besten elektronisch) an:

Professor Dirk Göttsche, Department of German Studies,
University of Nottingham, University Park, Nottingham NG7 2RD, Großbritannien
Email: dirk.goettsche@nottingham.ac.uk

Aufsatzfassungen der Vorträge im Umfang von 15 Seiten sollen im Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 2009 veröffentlicht werden.

Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel, Präsident der Internationalen Raabe-Gesellschaft
Prof. Dr. Dirk Göttsche, Vize-Präsident der Internationalen Raabe-Gesellschaft
Dr. Ulf-Michael Schneider, FernUniversität in Hagen



Professor Dr. Dirk Göttsche
Head of Department
Department of German Studies
University of Nottingham
University Park
Nottingham NG7 2RD
Tel. 0044-115-8466297
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBraunschweig
Bewerbungsschluss31.12.2007
Beginn26.09.2008
Ende28.09.2008
PersonName: Göttsche, Dirk [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: dirk.goettsche@nottingham.ac.uk  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeErzähltheorie; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945
Klassifikation15.00.00 19. Jahrhundert > 15.12.00 Realismus
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2775

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.10.2007 | Impressum | Intern