VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Hitler darstellen. Zur Entwicklung und Bedeutung einer filmischen Figur"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelHitler darstellen. Zur Entwicklung und Bedeutung einer filmischen Figur
BeschreibungHitler darstellen.
Zur Entwicklung und Bedeutung einer filmischen Figur

Tagung der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung

8. und 9. Oktober 2007


Montag, 8. Oktober 2007
Kino Arsenal, Filmhaus am Potsdamer Platz, 2. Untergeschoss

Ab 17.30
Akkreditierung der Tagungsteilnehmer

„Hitler darstellen“ – Filmgespräch

19.00 Begrüßung
Dr. Rainer Rother
Künstlerischer Direktor
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Berlin

Anschließend
Claudia Lenssen
Filmpublizistin

im Gespräch mit
Bruno Ganz
Schauspieler

21.00 Filmvorführung
DER LETZTE AKT (A 1954/55, Regie: G. W. Pabst)



Dienstag, 9. Oktober 2007
Veranstaltungsraum, Filmhaus am Potsdamer Platz, 4. Obergeschoss

„Hitler darstellen. Zur Entwicklung und Bedeutung einer filmischen Figur“ – Programm


9.00 Begrüßung

Dr. Rainer Rother
Deutsche Kinemathek
Museum für Film und Fernsehen

Thomas Krüger
Präsident Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

Prof. Dr. Klaus Kreimeier
Medienwissenschaftler, Universität Siegen (Emeritus)
Tagungsmoderation


9.15 Film- und fernsehwissenschaftlicher Teil

Hitler als Figur im Spielfilm
Dr. Margrit Frölich
Evangelische Akademie Arnoldshain, Schmitten

Hitler als Figur im Dokumentarfilm
Dr. des. Judith Keilbach
Freie Universität Berlin, Seminar für Filmwissenschaft

Hitler als Archivfigur im Zeitalter von Histotainment und Reality-TV
Boris Schafgans
Regisseur und Dozent, Berlin

10.45–11.00 Kaffeepause

Hitler-Bilder in Ost und West
Dr. Detlef Kannapin
Universität Potsdam

Neue Formen des Auftretens der Hitler-Figur im Internet
Sonja Schultz
Humboldt-Universität zu Berlin

12.00 Podiumsdiskussion

Referenten mit

Ronny Loewy
Mitarbeiter des Deutschen Filminstituts – DIF,
Projektleiter Cinematographie des Holocaust, Frankfurt am Main

13.00 Mittagspause

14.00 Interdisziplinäre Deutungsansätze

Hitler als historische Figur
Prof. Dr. Hans-Ulrich Wehler
Historiker, Universität Bielefeld (Emeritus)

Hitler-Filme und Geschichtswissenschaft
Prof. Dr. Michael Wildt
Institut für Sozialforschung, Historisches Seminar Universität Hamburg

Hitler als Figur aus psychopathologischer Sicht
Dr. phil. Jan Marbach
Deutsches Jugendinstitut e. V., München

15.30–15.45 Kaffeepause

Hitler als Figur der psychologischen Medienforschung
Dr. Wilhelm Hofmann
Lehrstuhl für Psychologie, Universität Würzburg

Politische Bildung und Hitler als Figur in den Medien
Thorsten Schilling
Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn (angefragt)

Zur Physiognomie Hitlers
Dr. Claudia Schmölders
Kulturwissenschaftliches Seminar Humboldt-Universität zu Berlin

17.30 Abschlussdiskussion

Referenten mit

Jens Jessen
Leiter Feuilleton „Die Zeit“, Hamburg (angefragt)

Dr. Rainer Rother
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen

ca. 19.00 Verabschiedung der Teilnehmer



Leitung der Tagung
Dr. Rainer Rother

Konzeption
Karin Herbst-Meßlinger

Organisation
Ingrid Arnold
T +49 (0)30 300 903-502
F +49 (0)30 300 903-13
iarnold@deutsche-kinemathek.de

Wegen der begrenzten Anzahl der Sitzplätze
bitten wir um Anmeldung bis zum 1. Oktober.


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Anmeldeschluss01.10.2007
Beginn08.10.2007
Ende09.10.2007
PersonName: Ingrid Arnold 
Funktion: kontakt 
E-Mail: iarnold@deutsche-kinemathek.de 
KontaktdatenName/Institution: Deutsche Kinemathek 
Telefon: +49 (0)30 300 903-502 
Fax: +49 (0)30 300 903-13 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeMedien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Motiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2744

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 27.09.2007 | Impressum | Intern