VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literarischer Untergrund. Schriftstellerische Produktion in nichtakademischen Milieus des 17. bis 19. Jahrhunderts (Universität Erlangen)"
RessourcentypWeitere Forschungsvorhaben
TitelLiterarischer Untergrund. Schriftstellerische Produktion in nichtakademischen Milieus des 17. bis 19. Jahrhunderts (Universität Erlangen)
Beschreibung"Der Bestand an deutscher Literatur, der im Licht heutiger literaturwissenschaftlicher Forschung als kanonisiert gilt, stammt bis weit ins 19. Jahrhundert hinein im Wesentlichen von männlichen protestantischen Angehörigen der akademischen Bildungsschicht, die durch eben diesen Hintergrund über einen relativ homogenen Wissens- und Wertungshorizont verfügten. Dabei trifft man bei unvoreingenommener Auswertung der schriftstellerischen Produktion auch zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert auf eine überraschend hohe Zahl von Autoren, die trotz fehlender höherer Schul- oder gar Universitätsbildung produktiv am literarischen Leben teilnahmen. Sie verfaßten und publizierten Texte aller denkbaren Gattungen, die sich zum Teil an den Konventionen der 'Bildungsliteratur' orientierten, zum Teil aber inhaltlich und formal auch eigenen, alteritären Traditionen folgten. Das Forschungsprojekt soll zum einen die Entstehensbedingungen und Funktionen literarischer Werke rekonstruieren, die in bildungsfernen Milieus entstanden sind ('Sitz von Literatur im Leben'). Zum anderen sollen die Formen, rhetorischen Verfahren und Kunstmittel analysiert und die immanente Poetik derartiger Literatur beleuchtet werden."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.ndlw.germanistik.phil.uni-erlangen.de/Projekte/Untergrund/u...
PersonName: Schnabel, Werner Wilhelm [Prof. Dr.]  
Funktion: Projektleiter 
E-Mail: wwschnab@phil.uni-erlangen.de 
KontaktdatenName/Institution: Projekt "Literarischer Untergrund" am Institut für Germanistik, Neuere deutsche Literaturwissenschaft der Universität Erlangen  
Strasse/Postfach: Bismarckstraße 1 
Postleitzahl: 91054  
Stadt: Erlangen 
Telefon: +49 (0)9131 85-22424 
Fax: +49 (0)9131 85-29323 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.05 Literaturarchive. Museen. Forschungsinstitute. Gesellschaften. Sammlungen. Stiftungen
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2733

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.01.2009 | Impressum | Intern