VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Grimmelshausen und das Wissen vom Menschen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelGrimmelshausen und das Wissen vom Menschen
BeschreibungGrimmelshausen und das Wissen vom Menschen
Veranstalter:
Prof. Dr. Rosmarie Zeller, Universität Basel
Prof Dr. Maximilian Bergengruen, Universität Genf
Ort: Universitäts-Bibliothek, Basel
Zeit: 21.6. 2012-23. 6. 2012

Donnerstag, 21. Juni 2012


15.00 Eröffnung der Tagung Begrüßung durch den Rektor der Universität Basel, Prof. Dr. Antonio Loprieno
Peter Heßelmann, Präsident der Grimmelshausen-Gesellschaft, Münster

15.15 Michael Titzmann (Passau): Grundsätzliches zur Anthropologie im Barock

16.30 Eric Achermann (Münster): Iustitia et prudentia. Zum Zusammenhang von Gleichheit und erzählender Form bei Grimmelshausen und in Romanen der Frühen Neuzeit

17.15 Marco Bunge-Wiechers (Münster): Anthropologie und Recht. Menschwerdung unter den Bedingungen von Folter und Krieg im Simplicissimus


Freitag, 22. Juni 2012
09.00 Jörg Wesche (Augsburg): „Als er ein Bestia vor war auf Erden“. Grimmelshausens Tiere in kultursemiotischer Sicht.

09.45 Nicola Kaminski (Bochum): Beernhäuter, Kalbshäuter: anthropopoetologische Relektüre des "Simplicissimus" durch das ›Perspectiv‹ von Brentanos "Geschichte und Ursprung des ersten Bärnhäuters"

11.00 Claudius Sittig (Rostock): Von Nobilisten, oder Edelleuten bei Grimmelshausen

11.45 Simon Zeisberg (Berlin): Ökonomische Versetzungen. Grimmelshausen Erzählen vom Haus als Spielfeld simplicianischer Anthropologie

14.00 Christian Meierhofer (Bonn): Das teuflische Wissen vom Menschen. Zu anthropologischen und dämonologischen Sinnofferten Grimmelshausens

14.45 Hania Siebenpfeifer (Greifswald): Malum morale, malum metaphysicum, malum anthropologicum? Zur Figur des Bösen im Simplicissimus Teutsch

16.00 Jill Bühler, Genf: „Öl zu dem ohnedas brennenden Feuer meiner Begierden.“ Sündliche Versuchung und Wollust in Grimmelshausens Courasche.

16.45 Sebastian Rosenberger (Heidelberg): Vorstellung der digitalen Grimmelshausen Ausgabe


Samstag, 23. Juni 2012
09.00 Nicole Sütterlin (Basel): Vom offenen Körper zum offenen Erzählen ins Grimmelshausen Simplicissimus

09.45 Miriam Seidler (Düsseldorf): "schämestu dich nicht, daß du allbereit so ein alter Krüppel: und dannoch noch so rohe Gottlos und ungeheissen bist" - Alterskonzepte in Grimmelshausens simplicianischem Zyklus

11.00 Stephan Kraft (Bonn): Volltreffer oder knapp daneben. Vaterschaft im Simplicissimus

11.45 Barbara Mahlmann-Bauer (Bern): Die Kindheitsgeschichten von Simplicius und Courasche im Lichte neuerer Entwicklungspsychologie

Auskunft: Prof. Dr. Rosmarie Zeller
Deutsches Seminar der Universität Basel
Nadelberg 4 CH-4051 Basel
rosmarie.zeller@unibas.ch
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBasel
Beginn21.06.2012
Ende23.06.2012
PersonName: Zeller, Rosmarie 
Funktion: Ansprechpartenr 
E-Mail: rosmarie.zeller@unibas.ch 
KontaktdatenName/Institution: Deutsches Seminar 
Strasse/Postfach: Nadelberg 4 
Postleitzahl: CH-4051 
Stadt: Basel 
Telefon: +41 267 34 39 
E-Mail: rosmarie.zeller@unibas.ch 
LandSchweiz
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1580 - 1700
Zusätzliches SuchwortGrimmelshausen, Anthropologie, Frühe Neuzeit
Klassifikation11.00.00 17. Jahrhundert > 11.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/27316

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.06.2012 | Impressum | Intern