VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Internationael Tagung: Abenteuer.Welten.Reisen. - Felicitas Hoppes Interkulturelle Poetik"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelInternationael Tagung: Abenteuer.Welten.Reisen. - Felicitas Hoppes Interkulturelle Poetik
BeschreibungINPOET: Hamburger Gastprofessur für Interkulturelle Poetik

Internationale Tagung zur Interkulturellen Poetik von Felicitas Hoppe: Abenteuer.Welten.Reisen.

Die von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius geförderte Hamburger Gastprofessur für Interkulturelle Poetik nimmt in diesem Sommersemester die Büchnerpreisträgerin 2012 Felicitas Hoppe ein. Die renommierte Autorin hat eigens für ihre Lehrtätigkeit an der Universität Hamburg Vorlesungen zum Thema Abenteuer.Welten.Reisen. geschrieben, in denen sie über den inneren Zusammenhang von Reisen und Schreiben reflektiert.
In ihren vielschichtigen Erzähltexten umkreist Hoppe in ironischen Wendungen und burlesken Volten immer wieder die Frage nach dem möglichen Selbstkonstruktionsprozess im Spannungsfeld von Fremderfahrung und Verschriftlichung. Dabei ist nicht selten den Spuren von Abenteurern und Reisenden zu folgen, die ihr Glück an fernen Ufern suchen, aber unerwartet in fremde Fahrwasser geraten und eine neue Form des Navigierens lernen müssen. Bei der Internationalen Tagung, die zu Ehren und im Beisein von Felicitas Hoppe im Alstersalon des Literaturhauses Hamburg stattfindet, setzen sich Vorträge und Diskussionen mit ihrem literarischen Werk und der hier implizit formulierten Interkulturellen Poetik auseinander. Zum Abschluss der Tagung liest Felicitas Hoppe in einer von Hubert Spiegel (FAZ) moderierten Abendveranstaltung im Großen Saal aus ihrem neu erschienenen Roman mit dem Titel: Hoppe.



Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Ortrud Gutjahr
Neuere deutsche Literatur und Interkulturelle Literaturwissenschaft


PROGRAMM

Mittwoch,
13. Juni 2012
9.30-9.45
Begrüßung
Dr. Rainer Moritz (Leiter des Literaturhauses Ham-burg)
Prof. Dr. Ortrud Gutjahr (Leiterin der Tagung)

9.45-10.30
Dr. Rainer Moritz (Literaturhaus Hamburg)
Keine Zeit für ästhetische Spielereien?
Felicitas Hoppes frühe Arbeiten »Weit entfernt, die Welt zu verändern« und Unglückselige Begebenheiten

10.30-11.15
Hubert Spiegel (FAZ Frankfurt)
Das Logbuch führt der blinde Passagier.
Chronisten und andere Erzählerfiguren im Werk von Felicitas Hoppe

11.15-12.00
Prof. Dr. Martin Hellström (Univ. Göteborg)
Reisen in literarischen Zwischenräumen.
Zum ästhetischen Konzept im Werk von Felicitas Hoppe

12.00-12.45
Prof. Dr. Dr. h. c. Stefan Neuhaus (Univ. Innsbruck)
Hoppes Heterotopien

12.45-14.15 Mittagspause

14.15-15.00
Dr. Anna Lena Sandberg (Univ. Kopenhagen)
Ort und Ortlosigkeit in Felicitas Hoppes Picknick der Friseure

15.00-15.45
Julia Boog, M.A. / Kathrin Emeis, M.A.(Univ. Hamburg)
»Wunderbare Besitztümer« in Felicitas Hoppes Pigafetta

15.45-16.30
Prof. Dr. Alexander Honold (Univ. Basel)
Narration als Navigation: Pigafetta

16.30-17.15
Prof. Dr. Vibha Surana (Univ. Mumbai)
Fakire und Flötisten, Ritter und Pauschalisten: Indien im Banne von Hoppes Erzähllust


Donnerstag,14. Juni 2012

9.30-10.15
Prof. Dr. Deniz Göktürk (Univ. Berkeley)
Unter Rittern und Pauschalisten.
Zur Parodie interkultureller Setzungen von Reiseliteratur

10.15-11.00
Prof. Dr. Julika Griem (Univ. Darmstadt)
Ein »Wörterbuch unserer Verwunderung«.
Unzeitgemäße Weltumsegelungen mit Verbrechern und Versagern

11.00-11.45
Gerhard Scholz, Mag. Phil. (Univ. Innsbruck)
»Wenig Feuer, viel Rauch«.
Das Kostümfest der Geschichte in Felicitas Hoppes Johanna

11.45-12.30
Prof. Dr. Jutta Eming (Univ. Berlin)
Iwein im Immerwald.
Zur Technik der Allusion in Felicitas Hoppes Hartmann-Adaption

12.30-14.00 Mittagspause

14.00-14.45
Prof. Dr. Carola Hilmes (Univ. Frankfurt a. M.)
Der Kamin steht im Kühlschrank.
Über Geistesgegenwart, Weltfrömmigkeit und die Lust am Fabulieren in Der beste Platz der Welt

14.45-15.30
Prof. Dr. Gaby Pailer (Univ. Vancouver)
Abenteuerliches Erzählen – was ist das?
Zur historischen Genese eines unbegrenzten Genres mit besonderem Blick auf Felicitas Hoppes Göttinger Poetikvorlesungen

15.30-16.15
Prof. Dr. Ortrud Gutjahr (Univ. Hamburg)
Das Abenteuer der Autofiktion.
Felicitas Hoppes Roman Hoppe

Abschlussgespräch


20.00
Abendveranstaltung
Felicitas Hoppe liest aus ihrer Neuerscheinung Hoppe (2012)
Moderation: Hubert Spiegel (FAZ)


Kontakt:
Prof. Dr. Ortrud Gutjahr
E-mail: gutjahr@uni-hamburg.de
Web: http://www.slm.uni-hamburg.de/ifg2/personal/Ortrud_Gutjahr.html

Weitere Informationen unter: www.inpoet.uni-hamburg.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadresse http://www.slm.uni-hamburg.de/ifg2/personal/Ortrud_Gutjahr.html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLiteraturhaus Hamburg
Beginn13.06.2012
Ende14.06.2012
PersonName: Prof. Dr. Ortrud Gutjahr  
Funktion: Hochschulprofessorin 
E-Mail: gutjahr@uni-hamburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Hamburg 
Strasse/Postfach: Von Melle Park 6 
Postleitzahl: 20146 
Stadt: Hamburg 
Telefon: 040 42838 2755 
E-Mail: gutjahr@uni-hamburg.de 
Internetadresse:  http://www.slm.uni-hamburg.de/ifg2/personal/Ortrud_Gutjahr.html 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen
Zusätzliches SuchwortHamburger Gstprofessur für Interkulturelle Poetik (INPOET)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.02 Dichtung und Sprache; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/27273

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.06.2012 | Impressum | Intern