VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literaturwissenschaftliches Kolloquium zu den Cultural and Literary Animal Studies (CLAS)"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLiteraturwissenschaftliches Kolloquium zu den Cultural and Literary Animal Studies (CLAS)
BeschreibungLiteraturwissenschaftliches Kolloquium zu den Cultural and Literary Animal Studies (CLAS)

Würzburg, 14.-16.06.2012


Das Kolloquium Cultural and Literary Animal Studies soll Nachwuchsforscher/innen aus den verschiedenen literaturwissenschaftlichen Disziplinen zusammenführen, die an Fragen des Tiers in der Literatur arbeiten. Im Zentrum des Kolloquiums steht die Frage nach den Tieren in literarischen Texten: Wie werden Tiere in literarischen Texten dargestellt? Auf welche Weise prägen literarische Texte mit ihren Tierdarstellungen die Wahrnehmung von den Tieren, die uns in der Welt begegnen? Folgen literarische Texte eher der These vom kulturellen Konstruktcharakter der Tiere? Oder finden sich in literarischen Texten auch Spuren der Tätigkeit von materiell-semiotischen animalen Lebewesen? Und schließlich: Wie verändert die Frage nach Texttieren, nach ihrer Literarizität und ihrem Verhältnis zu den materiellen Tieren, die literaturwissenschaftliche Methodik?

Donnerstag, 14.06.2012

16.00 Uhr: Begrüßung und Einführung: Roland Borgards, Alexander Kling,
Esther Köhring

16.30 Uhr: Kári Driscoll (New York/Berlin):
The First Metaphor. Animal Sacrifice and the Crisis of Representation.
Respondenz: Martina Wernli (Würzburg)

17.30 Uhr: Kaffeepause

18.00 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Peter Schnyder (Neuchâtel):
Riesenfaultierpoesie

19.30 Uhr: Gemeinsames Abendessen

Freitag, 15.06.2012

09.30 Uhr: Sabine Frost (Berlin):
Einswerden mit der Natur. Grenzüberschreitung als Grenzziehung.
Respondenz: Esther Köhring (Würzburg)

10.45 Uhr: Belinda Kleinhans (Waterloo, Kanada):
Die anthropologische Maschine zum Halt bringen: Zu einer
Poetologie des Offenen bei Ilse Aichinger, Günter Eich und
Wolfdietrich Schnurre
Respondenz: Joela Zeller (Chicago, USA)

12.00 Uhr: Jens Deeg (Würzburg):
Jagd ohne Ende
Respondenz: Julia Bodenburg (Münster)

13.00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

14.30 Uhr: Sarah Wollin (Berlin):
(Neither) Heads (N)or Tails: Caninity and the Picaresque at Play in Miguel de Cervantes’ El coloquio de los perros and La vida de Lazarillo de Tormes.
Respondenz: Ulrike Stamm (Berlin)

15.45 Uhr: Joela Zeller (Chicago, USA):
Animality, or why keep a dog and bark yourself?
Respondenz: Anne Franciska Pusch (Heidelberg)

16.45 Uhr: Kaffeepause

17.15 Uhr: Alexander Döll (Würzburg):
Enzyklopädik und barocker Roman. Das Wissen über Tiere in Lohensteins Großmüthiger Feldherr Arminius
Respondenz: Alexandra Böhm (Erlangen)

18.30 Uhr: Dan Gorenstein (Potsdam):
„Die Schönheit des Tieres war bestürzend.“ Inszenierungen ästhetischer Überschüsse in Ernst Jüngers Subtile Jagden
Respondenz: Sabine Frost (Berlin)
19.30 Uhr: Gemeinsames Abendessen

Samstag, 16.06.2012

10.00 Uhr: Kristin Eichhorn (Kiel):
Das Tier, der „bessere Mensch“. Singvögel als paradigmatische Akteure in der aufklärerischen Fabeldichtung
Respondenz: Adrian Robanus (Würzburg)

11.15 Uhr: Alexander Kling (Würzburg):
Poetik und Politik der Fabel. Tierfabeln zwischen Tiertheorie und politischer Theorie
Respondenz: Kári Driscoll (New York/Berlin)

12.30 Uhr: Abschlussdiskussion

ca. 13.00 Uhr: Ende des Kolloquiums

Veranstaltungsort: Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude der Universität Würzburg,
Campus Hubland, Raum 2.013

Kontakt:
Nachwuchsforschernetzwerk CLAS
Alexander Kling, Esther Köhring
Prof. Dr. Roland Borgards
netzwerk-clas@germanistik.uni-wuerzburg.de

Institut für deutsche Philologie
Neuere deutsche Literaturgeschichte
Universität Würzburg
Am Hubland
97074 Würzburg
Web: http://www.ndl1.germanistik.uni-wuerzburg.de/forschung/nachwuchsnetzwerk_cultural_and_literary_animal_studies/

Das Literaturwissenschaftliche Kolloquium zu den Cultural and Literary Animal Studies wird gefördert vom Universitätsbund Würzburg - Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften bei der Universität Würzburg e.V.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWürzburg
Beginn14.06.2012
Ende16.06.2012
PersonName: Alexander Kling 
E-Mail: netzwerk-clas@germanistik.uni-wuerzburg.de  
KontaktdatenName/Institution: Universität Würzburg, Institut für deutsche Philologie, Neuere deutsche Literaturgeschichte 
Strasse/Postfach: Am Hubland 
Postleitzahl: 97074 
Stadt: Würzburg 
E-Mail: netzwerk-clas@germanistik.uni-wuerzburg.de  
Internetadresse: http://www.ndl1.germanistik.uni-wuerzburg.de/forschung/nachwuchsnetzwerk_cultural_and_literary_animal_studies/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/27140

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 05.06.2012 | Impressum | Intern