VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "CePoG: Interdisziplinäres Kolloquium für (Post-)DoktorandInnen "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelCePoG: Interdisziplinäres Kolloquium für (Post-)DoktorandInnen
BeschreibungInterdisziplinäres Kolloquium für (Post-)DoktorandInnen
Veranstaltet vom Centrum für Postcolonial und Gender Studies der Universität Trier (CePoG)
14.6. und 15.6.2012 an der Universität Trier, Campus I, Raum: B 16

Donnerstag, 14.6.2012

14.00 Begrüßung: Andrea Geier und Elisa Müller-Adams (CePoG/Germanistik)

14.15 – 15.15

Jenny Bauer (Kassel): Queering Corpus: Methodische Fragen einer queer-orientierten Textauswahl

Urania Julia Milevski (Kassel): „An manchen Tagen scheint mein Leben von der Zimmertür bis zur Balkonbrüstung zu reichen, an anderen nur bis zu den Kanten der Matratze.“ Narratologische Bestimmungen von Raum und Räumlichkeiten in Inka Pareis "Die Schattenboxerin"

15.30 – 16.30

Agnes Schindler (Trier): Verhandlung (post-)kolonialer Identitätsaspekte im isländischen Spielfilm

Jessica Homberg (Köln): Postcolonial Gender Constructions in Scottish Literature


16.45– 17.45

Kerstin Elisabeth Holzer (Göttingen): Nacktheit in der Literatur

Lea Gerhards (Trier): Gender and Sexuality in ‚Urban Fantasy‘: The Postfeminist Agenda of Contemporary Vampire Romances

18.15 Abendvortrag

Alexandra Karentzos (CePoG/TU Darmstadt): Postkoloniale Kunstgeschichte


Freitag, 15.6.2012

9.00 – 10.30

Thomas Boyken (Oldenburg): „So will ich dir ein männlich Beispiel geben.“ Männlichkeitsimaginationen im dramatischen Werk Friedrich Schillers

Daniela Dora (Gent): Konstruktionen weißer Männlichkeit in Günter Grass‘ "Zunge zeigen"
Irina Gradinari (Trier): Männlichkeit und Erinnerung im Kriegsfilm

10.45 – 12.15

Lydia Jakobs (Trier): Die sprachliche Kolonialisierung der Londoner Slums: George R. Sims‘ "How the Poor Live" und seine Armutsballaden

Tazalika Magdalena te Reh (Köln): Between architectural history, space and race – Black geographies in American metropolises

Frauke Scheffler (Köln): Producing Citizens: Birth Control, Pronatalism and Suffrage in the Philippines, 1904-1937


13.30 – 14.30

Daniel Weingärtner (Trier): „Stick to the Status Quo?“ Geschlechterinszenierungen in Disneys High School Musical Trilogie

Katrin Hunsicker (Oldenburg): Weibliche Allegorien in kolonialen und postkolonialen Europa-Bildern

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Es werden keine Tagungsgebühren erhoben.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTrier
Beginn14.06.2012
Ende15.06.2012
PersonName: Andrea Geier 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: geier@uni-trier.de 
KontaktdatenName/Institution: Centrum für Postcolonial und Gender Studies 
Internetadresse: http://www.uni-trier.de/cepog 
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Genderforschung; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Zusätzliches SuchwortPostcolonial Studies
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/27037

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.05.2012 | Impressum | Intern