VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literatur und Skepsis in der Aufklärung"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLiteratur und Skepsis in der Aufklärung
BeschreibungLiteratur und Skepsis in der Aufklärung

Symposion zum 260. Geburtstag Johann Karl Wezels in Sondershausen
(01./02.11.2007)

Tagungsort: 99706 Sondershausen, Carl-Schroeder-Saal, Carl-Schroeder-Straße 9


Donnerstag, 01.11.2007

14.00 Uhr Einführung

I. Philosophie

14.15-15.00 Uhr Dr. des. Anneke Meyer (Hannover)
Skepsis als Weg zum Glück? Eine Untersuchung zum Zusammenhang von Urteilsenthaltung und Seelenruhe in der Antike und der Aufklärung

15.00-15.45 Uhr Dr. Sikander Singh (Düsseldorf)
Gellert und Descartes - zwei Kapitel zur Begriffsgeschichte des Zweifels im Zeitalter des Skeptizismus

15.45-16.15 Uhr Kaffeepause

16.15-17.00 Uhr Achim Vesper, M.A. (Gießen)
Hume und Wieland über praktische Skepsis

17.00-17.45 Uhr PD Dr. Jutta Heinz (Jena)
„Was ist Wahrheit?“ Skeptische Zweifel und Gefühlsgewißheit

17.45-18.30 Uhr PD Dr. Rainer Godel (Halle)
Skepsis und aufklärerisches Urteil. Georg Christoph Lichtenbergs Modell praktischer Erkenntnis


Freitag, 02.11.2007

II. Anthropologie, Pädagogik, Psychologie

9.15-10.00 Uhr Dr. Gideon Stiening (München)
Physische Anthropologie als Antiskeptizismus

10.00-10.45 Uhr Christoph Schmitt-Maass, M.A. (Basel)
„Kontrast ist eins von den obersten poetischen Hülfsmitteln“. Entwurf und Ausführung von Diskursen der A(Moralität) in Vorworten von Wezels pädagogischen Dichtungen

10.45-11.00 Uhr Kaffeepause

11.00-11.45 Uhr Dr. Cristina Fossaluzza (Venedig)
Homöopathie als Form einer skeptischen Aufklärung: Psychologie und Mystik in Karl Philipp Moritz’ Magazin zur Erfahrungsseelenkunde


III. Literatur

Autoren

11.45-12.30 Uhr Dr. Thomas Berger (Jena)
„Grenzvernunft“ und Theodizee – zum Verhältnis von Skepsis und Heilsgewissheit in Lessings Spätwerk

12.30-14.00 Uhr Mittagspause

14.00-14.45 Uhr Matthias Löwe, M.A. (Leipzig)
Utopie-Skepsis bei Wezel und Wieland

14.45-15.30 Uhr Sonja Klimek, M.A. (Neuchatêl)
Zwischen Spätaufklärung und Frühromantik. Jean Pauls „Rede des todten Christus“

15.30-16.00 Uhr Kaffeepause


Gattungen

16.00-16.45 Uhr Dr. Alexandra Kleihues (Zürich)
Der Dialog als bevorzugte Ausdrucksform skeptischen Denkens

16.45-17.30 Uhr Dr. Cornelia Ilbrig (Düsseldorf)
„Das Leben [aus] Zettelkästen gezogen“. Digressivität und Skepsis von Shaftesbury bis Jean Paul

17.30-18.00 Uhr Abschlussdiskussion


Ansprechpartner:

PD Dr. Jutta Heinz, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Jutta.Heinz@t-online.de

Dr. Cornelia Ilbrig, Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf, Cornelia.Ilbrig@gmx.de, Tel.: 021199459997

Johann-Karl-Wezel-Gesellschaft Sondershausen, wezelgesellschaft@web.de, Tel.: 03632543330

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSondershausen
Beginn01.11.2007
Ende02.11.2007
PersonName: Jutta Heinz; Cornelia Ilbrig 
E-Mail: Jutta.Heinz@t-online.de; Cornelia.Ilbrig@gmx.de 
KontaktdatenName/Institution: Johann-Karl-Wezel-Gesellschaft Sondershausen 
Postleitzahl: 99706 
Stadt: Sondershausen 
Telefon: +49 (0)3632543330 
E-Mail: wezelgesellschaft@web.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2683

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.09.2007 | Impressum | Intern