VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kommerz und Imagination II: Literarische und filmische Beiträge zur Warenhaus-Debatte im frühen 20. Jahrhundert"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKommerz und Imagination II: Literarische und filmische Beiträge zur Warenhaus-Debatte im frühen 20. Jahrhundert
BeschreibungINSTITUTE OF GERMANIC & ROMANCE STUDIES
School of Advanced Study, University of London

Kommerz und Imagination II:
Literarische und filmische Beiträge zur Warenhaus-Debatte im frühen 20. Jahrhundert

Tales of Commerce and Imagination II:
Literary and Cinematic Contributions to the Department Store Debate in the Early 20th Century

Thursday, 5 and Friday, 6 July 2012
at the
Literaturhaus, Berlin

Co-Ordinators: Godela Weiss-Sussex (IGRS, University of London) and Ulrike Zitzlsperger (College of Humanities, University of Exeter)

Programme (http://igrs.sas.ac.uk/events/conferences-workshops/commerce-and-imagination-ii.html)

Organisatorinnen:
Godela Weiss-Sussex (IGRS, London) und Ulrike Zitzlsperger (College of Humanities, Exeter)

Programm

Donnerstag, 5. Juli
9.15 Anmeldung
9.45 Begrüßung und Einführung

10.00 Uwe Lindemann (Bochum): “Seinem scharfen Auge entgeht nichts...”. Versuch einer
diskursgeschichtlichen Re-Lektüre von Au bonheur des dames

10.30 Dirk Hohnsträter (Hildesheim): Konsum und Kreativität im Paradies der Damen

11.00 Diskussion

11.15 Kaffee

11.45 Thomas Lenz (Luxemburg): Alles ist käuflich! Zur Pathologisierung weiblicher Sexualität im
frühen 20. Jahrhundert

12.15 Paul Lerner (USC, Los Angeles): The Shop Girl Meets the Department Store King: Jewish
Masculinity, Sexuality and Commodity in the German Warenhausroman

12.45 Diskussion

13.00 Mittagspause

14.15 Christa Spreizer (CUNY, New York): The Female Consumer as Citizen: Feminist
Appropriations of Department Store Debates

14.45 Kerry Wallach (Gettysburg College, PA): Brandeis’s Bazaar to Central Stores: Consumerism
in the Popular Works of Jewish Women Writers Edna Ferber, Fannie Hurst and Vicki Baum

15.15 Diskussion

15.30 Tee

16.00 Burckhard Dücker (Heidelberg): Warenhäuser als Ritualräume der Moderne

16.30 Jon Hughes (Royal Holloway, London): Conveyors to Consumption: Lifts, Escalators and
Automation in Department Stores in German and Austrian Culture of the 1920s and 1930s

17.00 Diskussion

17.15 Detlef Briesen (Siegen): Zwischen- Resümee: Warenhausdebatte und Literatur

18.30 Lesung: Philip Hensher (London) und Annett Gröschner (Berlin) lesen eigene
Texte zum Thema

20.00 Tagungsessen


Freitag, 6. Juli

9.00 Elizabeth Mittman (Michigan State University): Love on Display in Fritz Lang’s American
Shop Windows

9.30 Christian Jäger (Humboldt Universität, Berlin): Passagen: Vom Auslegen der Ware.
Theoretische Kontexte einer Praxis (Walter Benjamin)

10.00 Diskussion

10.15 Kaffee

10.45 Thomas Fechner-Smarsly (Bonn): Das Warenhaus im Wohlfahrtsstaat. Sigfrid Siwertz
Roman Det stora varuhuset/Das große Warenhaus und das schwedische Gesellschaftsmodell
um 1930

11.15 Christian Däufel: Das Berliner Warenhaus im Werk Ingeborg Bachmanns: Verführungsmaschinerie
und Schwellenort des Verdrängten.

11.45 Diskussion

12.00 Mittagspause

13.15 Heinz Drügh (Frankfurt): Sing while you sell – Überlegungen zu einer filmischen WarenhausÄsthetik

13.45 Erica Carter (King’s College, London): A Melancholy Romance: The Department Store and
Third Reich Film Aesthetics (Romanze in Moll - Romance in a Minor Key, Helmut Käutner,
1943)

14.15 Diskussion

Schlussdiskussion und Kaffee.

15.00 Warenhausspuren. Eine Stadtbegehung mit Michael Bienert
Was ist von den zerstörten und aus dem Verkehr gezogenen Berliner Warenpalästen im
Berliner Stadtbild noch sichtbar? Mehr als der erste Blick erfasst. Mit der U-Bahn führt die
abschließende Exkursion zu einigen Orten, an denen die Geschichte der Berliner Warenhäuser
ablesbar geblieben ist, wenn man darum weiß.



Further details/registration (http://igrs.sas.ac.uk/fileadmin/documents/events/conference/Warenhaus_II_Conference_Registration_Form.pdf) (closing date: 15 June 2012)

This event is organised under the auspices of the Institute of Germanic & Romance Studies, University of London, and
the College of Humanities, University of Exeter

Jane Lewin
Institute Administrator/Consortium Publications Manager
Institute of Germanic & Romance Studies
University of London School of Advanced Study
Room ST 277a (new), Senate House
Malet Street, GB- London WC1E 7HU
Telephone 0044 (0)20 7862 8966
Website www.igrs.sas.ac.uk
The IGRS is part of the IGRS/IMR/IP Administrative Consortium

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLondon
Anmeldeschluss15.06.2012
Beginn05.07.2012
Ende06.07.2012
LandDeutschland
BenutzerführungEnglisch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/26805

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.05.2012 | Impressum | Intern