VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Paul Zech: Werk – Biographie – Kontext"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelPaul Zech: Werk – Biographie – Kontext
BeschreibungPaul Zech: Werk – Biographie – Kontext

Tagung in Wuppertal, 4.-7. Oktober 2007


PLROGRAMM

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 19.30 Uhr

Paul Zech und Else Lasker-Schüler in Wuppertal (Ausstellungseröffnung)

Matías Martínez: „Paul Zech – ein expressionistischer Lyriker aus dem Wuppertal“
Stadtbibliothek Wuppertal (Kolpingstr. 8)


Freitag, 5. Oktober 2007, 9.00-17.30 Uhr

Paul Zech: Werk – Biographie – Kontext (Tagung)
Begegnungsstätte Alte Synagoge (Genügsamkeitstr. 5)

9.00-9.45
Uwe Eckardt: „Paul Zech und der Literaturbetrieb im Wuppertal vor dem Ersten Weltkrieg“

9.45-10.30
Christian Vogel: „Paul Zech in der Novemberrevolution“

Kaffeepause

11.00-11.45
Brigitte Pohl: „Paul Zechs literarischer Einstieg – seine frühe Lyrik“

11.45-12.30
Thomas Martinec: „Paul Zech und die Lust am Sonett“

Mittagspause

14.00-14.45
Christian Klein: „Paul Zech – zwischen Naturalismus und Expressionismus“

14.45-15.30
Andreas Meier: „Zech und die erzählten Zechen“

Kaffeepause

16.00-16.45
Matthias Aumüller: „Das Russlandbild Paul Zechs und seine Funktion in Das Schloß der Brüder Zanowsky“

16.45-17.30
Magnus Klaue: „Krieger und Frongestalten. Inszenierungen des ‚Proletariats’ bei Paul Zech und Else Lasker-Schüler“


Sonnabend, 6. Oktober 2007, 9.00-17.30 Uhr

Paul Zech: Werk – Biographie – Kontext (Tagung)
Begegnungsstätte Alte Synagoge (Genügsamkeitstr. 5)

9.00-9.45
Gert Pinkernell: „Francois Villon und Paul Zechs ‚Lasterhafte Balladen und Lieder’ 1931-1962)“

9.45-10.30
Alexander Nebrig: „Paul Zechs Villon-Dichtung und ihre Vorlagen“

Kaffeepause

11.00-11.45
Hubert Roland: „Paul Zechs Nachdichtung von Émile Verhaeren: eine ‚expressionistische Version klassischer Gedichte’?“

11.45-12.30
Brigitte Boothe: „Der Autor und der schwarze Baal. Daseinsmisere und Herkunftstraum“

Mittagspause

14.00-14.45
Arnold Spitta: „Zech im lateinamerikanischen Exil“

14.45-15.30
Manuel Maldonado Alemán: „Das Argentinienbild im Exilwerk Paul Zechs“

Kaffeepause

16.00-16.45
Regula Rohland de Langbehn: „Arbeiten Paul Zechs in den Deutschen Blättern (Chile)“

16.45-17.30
Donald Daviau: „Paul Zech: Der südamerikanische Nachlass“


Sonntag, 7. Oktober 2007, 11.00 Uhr

Paul Zech: Leben und Werk (Ausstellungseröffnung)

Alfred Hübner: „Neues vom Verwandlungskünstler. Unbekannte Daten und Fakten zur Biographie Paul Zechs“
Historisches Zentrum (Engelsstr. 10)


Kontakt:
Prof. Dr. Matías Martínez
Germanistik
Bergische Universität Wuppertal
Tel.: 0202-439-3158
Email: martinez@uni-wuppertal.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWuppertal
Beginn04.10.2007
Ende07.10.2007
PersonName: Martínez, Mathias [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: martinez@uni-wuppertal.de 
KontaktdatenName/Institution: Bergische Universität Wuppertal, Neuere deutsche Literaturgeschichte 
Strasse/Postfach: Gaußstraße 20, Gebäude O, Ebenen 7 und 8 
Postleitzahl: 42119 
Stadt: Wuppertal 
Telefon: +49 (0)202-4393158 
Internetadresse: http://www.fba.uni-wuppertal.de/germanistik/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945
Klassifikation16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.15.00 Zu einzelnen Autoren; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2647

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.01.2010 | Impressum | Intern