VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Weibliche Autorschaft in der Mystik. Erzählstrategien und Ich-Inszenierungen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelWeibliche Autorschaft in der Mystik. Erzählstrategien und Ich-Inszenierungen
BeschreibungDas Tübinger Graduiertenkolleg "Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800-1800). Transfers und Transformationen - Wege zur Wissensgesellschaft der Moderne" veranstaltet vom 23.-24. Mai 2012 einen Workshop zum Thema "Weibliche Autorschaft in der Mystik". An zwei Tagen werden Erzählstrategien und Ich-Inszenierungen in den Texten von Mystikerinnen des Mittelalters beleuchtet. Das besondere Interesse richtet sich auf die Werke Christine Ebners, Anna Eybins und Mechthilds von Magdeburg.


Programm

Mittwoch, 23.05.2012
Gästehaus der Universität Tübingen

09.30–10.00
Eröffnung: Christiane Ackermann und Janina Sollbach

10.00–11.30
Caroline Emmelius (Göttingen): Das mystische Ich. Ich-Instanzen in der Viten- und Offenbarungsliteratur zwischen biographischer Refe- renz, Textgenese und rhetorischer Inszenierung
Moderation: Klaus Ridder

11.30–13.00
Mittagspause

13.00–14.30
Gesamtprojektpräsentation: Janina Sollbach
Kommentierung: Sara S. Poor (Princeton)
Moderation: Volker Leppin

14.30–14.45
Kaffeepause

14.45–16.00
Teilprojektpräsentation I: Janina Sollbach Diskussion auf Basis eines Primärtextes
Moderation: Volker Leppin

16.00–17.30
Vortrag: Sara S. Poor
Mystische Autorschaft von Frauen im 15. Jahrhundert. Der Fall Anna Eybins
Moderation: Christiane Ackermann


Donnerstag, 24.05.2012

08.30–10.00
Teilprojektpräsentation II: Janina Sollbach Diskussion auf Basis eines Primärtextes
Moderation: Annette Gerok-Reiter

10.00–10.15
Kaffeepause

10.15–11.45
Christine Stridde (Zürich)
»stand uf, min vil lieber«. Überlegungen zur ästhe- tischen Signifikanz mystischer Offenbarungsrede im Werk Mechthilds von Magdeburg
Moderation: Klaus Ridder

11.45–12.15
Workshopabschluss und Reflexion
Moderation: Christiane Ackermann und Janina Sollbach

12.15
Abschlussessen
(Wurstküche, Am Lustnauer Tor 8)

Kontakt: Christiane Ackermann [Dr.], christiane.ackermann@uni-tuebingen.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-tuebingen.de/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&file=file...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTübingen
Beginn23.05.2012
Ende24.05.2012
PersonName: Christiane Ackermann [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: christiane.ackermann@uni-tuebingen.de 
KontaktdatenName/Institution: Graduiertenkolleg 1662/1: Religiöses Wissen im Vormodernen Europa (800–1800). Transfers und Transformationen – Wege zur Wissensgesellschaft der Moderne 
Strasse/Postfach: Liebermeisterstr. 12  
Postleitzahl: 72076 
Stadt: Tübingen 
Telefon: +49 7071 29-77017 
Fax: +49 7071 29-2866 
E-Mail: Christine Ruppert  
Internetadresse: http://www.religioeses-wissen.uni-tuebingen.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteratur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/26456

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.04.2012 | Impressum | Intern