VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in), NDL, Seminar für deutsche Philologie Göttingen"
RessourcentypStellenangebote
TitelWissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in), NDL, Seminar für deutsche Philologie Göttingen
BeschreibungAm Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters
-Entgeltgruppe 13 TV-L-

im Forschungsprojekt „Historische Rezeptionsanalyse“ mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39,8 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

Das Aufgabenfeld umfasst neben der Arbeit an einem eigenen Forschungsprojekt im Rahmen des Drittmittelprojektes „Historische Rezeptionsanalyse“ u. a. die Mitwirkung an den Lehrveranstaltungen gem. § 31 NHG und bei den Leistungsprüfungen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Ihr Profil:
- ein abgeschlossenes Studium (M.A., Staatsexamen, Master) im Fach Neuere deutsche Literatur
- ein Dissertationsprojekt, das sich schwerpunktmäßig mit der (Erst-)Rezeption eines literarischen Werkes oder Werkkomplexes aus dem 16.-21. Jahrhundert befasst. Das Dissertationsprojekt soll von einer literaturgeschichtlich relevanten und anspruchsvollen Fragestellung getragen sein, die geeignet ist, den Nutzen einer vertieften Analyse von Rezeptionszeugnissen für die literaturwissenschaftliche Forschung deutlich zu machen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie ein 5- bis 8-seitiges Exposé zum Dissertationsprojekt, das den gegenwärtigen Forschungsstand kurz skizziert und detailliert Auskunft gibt über Fragestellung und Zielsetzung des Dissertationsprojektes, die geplante Vorgehensweise und ggf. vorliegende Vorarbeiten, werden bis zum 24.04.2012 erbeten an: Dr. Katja Mellmann, Georg-August-Universität Göttingen, Seminar für deutsche Philologie, Käte-Hamburger-Weg 3, 37073 Göttingen.

Reichen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein. Die Unterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von fünf Monaten vernichtet. Eine Rücksendung erfolgt nur bei einem beigefügten, ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss24.04.2012
PersonName: Mellmann, Katja [Dr.] 
Funktion: Projektleiterin 
E-Mail: katja.mellmann@phil.uni-goettingen.de 
KontaktdatenName/Institution: Georg-August-Universität Göttingen, Seminar für Deutsche Philologie 
Strasse/Postfach: Käte-Hamburger-Weg 3 
Postleitzahl: 37073 
Stadt: Göttingen 
E-Mail: katja.mellmann@phil.uni-goettingen.de 
Internetadresse: www.mellmann.org 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLeserforschung
Zusätzliches SuchwortRezeptionsforschung; Rezeptionsanalyse
Klassifikation05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/26043

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.04.2012 | Impressum | Intern