VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literatur der Frühen Neuzeit und ihre kulturellen Kontexte"
RessourcentypVortragsreihen
TitelLiteratur der Frühen Neuzeit und ihre kulturellen Kontexte
BeschreibungSommersemester 2012
Ruhr-Universität Bochum – Germanistisches Institut
HGB 40 Mo 12(ct)-14(ct)
Prof. Dr. Nicola Kaminski, Dr. Andreas Beck

Ringvorlesung Literatur der Frühen Neuzeit und ihre kulturellen Kontexte:
Medien, Formate, Institutionen frühneuzeitlicher Literatur

Die Literatur der Frühen Neuzeit, die einen der profilbildenden Schwerpunkte des Bochumer M.A.-Studiums darstellt, ist mehr als 'Vanitas', 'Memento mori', 'Carpe diem', mehr als 'Pest' und 'Krieg' - sie ist weitaus vielgestaltiger, als diese überstrapazierten Schlagworte suggerieren, deren bequeme Anwendung frühneuzeitliche Texte in den Gymnasien nicht selten, leider, eher zum Schweigen als zum Sprechen bringt. Aber gegen einen solchen langweilig-verengten Tunnelblick lässt sich etwas unternehmen. Unsere Ringvorlesung, die sich an fortgeschrittene Bachelor- sowie an Master-Studierende richtet, vermeidet klischeelastige Monotonie: In diesem Sommer, der dritten Runde, wollen wir wiederum die Frühe Neuzeit in ihrer gesamten diachronen Erstreckung in den Blick nehmen, dabei aber den thematischen Schwerpunkt 'Medien, Formate, Institutionen frühneuzeitlicher Literatur' setzen. Behandelt werden wichtige, durchaus auch weniger bekannte literarhistorische Szenarien, und zwar stets im Hinblick auf deren reizvolle Verflechtungen mit verschiedenen kulturellen Kontexten. Dabei verschwimmt die Überblicksveranstaltung nicht in vager Textferne, sondern bietet prägnante, exemplarische Analysen: Im Mittelpunkt der Vorträge steht jeweils ein überschaubarer, zumeist literarischer Schlüsseltext, der im Hinblick auf seine Interaktion etwa mit Musik, bildender Kunst, Theater, Theologie oder Politik untersucht wird.
Derart erlaubt die Veranstaltung, frühneuzeitliche literarische Texte in ihren Beziehungen nach 'Außen' wahrzunehmen - und ebenso unsere Bochumer Germanistik: Für einen nicht unwesentlichen Anteil der Vorlesungseinheiten laden wir auswärtige Dozenten nach Bochum ein, so dass Sie Gelegenheit bekommen, renommierte Frühneuzeitspezialisten anderer Universitäten kennenzulernen und mit ihnen zu diskutieren.

16. 4. Prof. Dr. Nicola Kaminski: "Sola fide" oder: Wie die Historia von D. Johann Fausten performativ das Format des Exempels verläßt


23. 4. Dr. Andreas Beck: Anthropologische Sprach-Politik in Gottscheds Vernünftigen Tadlerinnen


30. 4. Dr. Olaf Simons (Forschungszentrum Gotha): Der virtuelle Verlag Pierre Marteau, Cologne: Positiva einer germanistischen Lücke


7. 5. Prof. Dr. Natalie Binczek: Harsdörffers Konzept der angewandten Emblematik


14. 5. Prof. Dr. Cornel Zwierlein: Die Gegenwart erschaffen – serielle faktuale Narration am Ursprung der Zeitung in der Frühen Neuzeit


21. 5. Prof. Dr. Christina Lechtermann: Übertragungsverfahren der frühneuzeitlichen 'Fachliteratur': Sebald Behams Kunst- und Ler-Büchlin Malen und Reissen zu lernen, nach rechter Proportion, Maß und Aussteylung des Cirkels


4. 6. Prof. Dr. Henrike Lähnemann (Newcastle): Die Päpstin in der Reformationspolemik. Die Neuausgabe des Juttenspiels als Flugschrift (1565)


11. 6. Dr. Jörn Münkner (Kassel): Kunst- und Sachverstand: Multimediale Wissensschauplätze in der Bildpublizistik der Frühen Neuzeit


18. 6. Dr. Andres Straßberger (Leipzig): Der 'Literaturpapst' auf der Kanzel: eine Weihnachtspredigt Gottscheds von 1729


25. 6. Prof. Dr. Carsten Zelle: Traumgattung – Traumzeitschrift – Traumsammlung. Zur Traumsatire in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts


2. 7. Prof. Dr. Nicolas Pethes: "Memorabilia und seltene casus aus dem Leben und praxi M. Dr. Augustini Fundatoris". Das frühneuzeitliche Ärztetagebuch als Form und Medium von Adalbert Stifters Die Mappe meines Urgroßvaters (1841)



Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortRuhr-Universität Bochum HGB 40
Beginn16.04.2012
Ende02.07.2012
PersonName: Kaminski, Nicola [Prof. Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: nicola.kaminski@rub.de 
Name: Beck, Andreas [Dr.] 
Funktion: Veranstalter, Ansprechpartner 
E-Mail: andreas.beck@rub.de 
Name: Potysch, Nicolas 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: nicolas.potysch@rub.de 
KontaktdatenName/Institution: Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Philologie, Germanistisches Institut, Lehrstuhl für Neugermanistik III 
Strasse/Postfach: Universitätsstraße 150 
Postleitzahl: 44780 
Stadt: Bochum 
Telefon: 0234-25096 
Internetadresse: http://www.germanistik.rub.de/ 
LandDeutschland
Zusätzliches SuchwortFrühe Neuzeit
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25902

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.03.2012 | Impressum | Intern