VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "EUROPA - STADT - REISENDE. Abschlußtagung des Forschungsprojekts "Die Blicke der Anderen. Reisen zwischen den europäischen Metropolen Berlin, Paris und Moskau in der Zwischenkriegszeit""
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelEUROPA - STADT - REISENDE. Abschlußtagung des Forschungsprojekts "Die Blicke der Anderen. Reisen zwischen den europäischen Metropolen Berlin, Paris und Moskau in der Zwischenkriegszeit"
BeschreibungEUROPA -- STADT -- REISENDE.
Abschlußtagung des Forschungsprojekts "Die Blicke der Anderen. Reisen
zwischen den europäischen Metropolen Berlin, Paris und Moskau in der
Zwischenkriegszeit".
Universität Osnabrück, 15.-16. Juni 2006

Das Projekt "Die Blicke der Anderen" analysiert die Wahrnehmung dreier
europäischer Metropolen -- Berlin, Paris, Moskau -- durch Reisende in
der Zwischenkriegszeit. Nach den drei internationalen Kongressen des
Projektes in Osnabrück (2004), Cerisy (2004) und Bremen (2006) sollen in
einer abschließenden Tagung die innerhalb der Laufzeit des Projekts
behandelten Arbeitsschwerpunkte resümiert und auch erweitert werden
(siehe Homepage www.bda.uos.de). So wird eine Aktualisierung zentraler
Aspekte über den engeren Beschäftigungszeitraum (1918-1939) hinaus zu
unternehmen versucht. Ziel der Tagung ist es vor allen Dingen, in der
Thematisierung von Reise- und Metropolendiskursen deren Bedeutung für
Realität und Vorstellung von ,Europa' herauszustellen und zu
problematisieren.
Die anhaltenden Debatten über den europäischen Einigungsprozeß und die
Osterweiterung der Europäischen Union lassen erkennen, welches
Konfliktpotential in der europäischen Identitätsbildung liegt. Nicht
allein ökonomische und politische, sondern auch kulturelle Differenzen
sind bei der Frage nach ,Vereinheitlichung' des europäischen
Kulturraumes zu betonen. Die kritische Analyse des Blicks auf das Andere
und Fremde ist so aktuell wie brisant, um Vorurteilsstrukturen bewußt zu
machen und möglichst aufzubrechen, um Identitäten und Differenzen zu
analysieren, um Europas heterogene Homogenität -- oder homogene
Heterogenität -- erneut zu konstituieren. Dabei soll das Augenmerk auch
auf kulturelle Brüche (,Zivilisationsbruch') gelegt werden.
Von den Beiträgen der Tagung erhoffen wir, daß sie, ausgehend von ihren
jeweiligen spezifischen Zugriffen, eine Einordnung in zeitgenössische
wie aktuelle Europadiskurse betonen.
Hierbei stehen die (drei) europäischen Metropolen als frühe Beispiele
für eine sich im 21. Jahrhundert fortsetzende Entwicklung --
gleichermaßen bezüglich der Bedeutung und Lesart von Stadt, bezüglich
der Rolle von Intellektuellen oder Literatenfiguren in politischen oder
soziokulturellen Debatten, wie auch bezüglich der Bedeutung von Reisen
für das Individuum im 20. Jahrhundert.
Europa -- Stadt -- Reisende: Blicke auf diese Trias zeigen, daß sich in
den historischen wie in den aktuellen Metropolen als kulturelle und
politische Zentren nicht nur antagonistische Entwicklungen abbilden und
dabei von Europa die Rede ist, sondern daß sich in ihrer Ausbildung und
Neuformulierung -- insbesondere in Reisetexten -- die Vorstellung von
Europa als einem einheitlichen Gebilde neu herausfordert oder auch in
Frage gestellt sieht.

PROGRAMM:

Donnerstag, 15. Juni 2006

14.00 - 14.15
Eröffnung

14.15 - 15.00
Erhard Schütz (HU Berlin): Berlin-Darstellungen als Paradigma für eine
europäische Moderne

15.00 - 15.15
Pause

15.15 - 15.45
Nils Plath: Metropolenbesuch als Zeitreise. Stadt Modell Wahrnehmung
15.45 - 16.15
Wolfgang Asholt: Europa/Reisen

16.15 - 17.00
Diskussion, anschließend Pause

17.00 - 17.30
Walter Fähnders: Es geschah in Moskau und Es geschieht in Berlin. Arthur
Holitschers Städte-Romane
17.30 - 18.00
Hendrik Weber: Der fremde Ort Paris -- Erzwungene Reisen und
konstruierte Distanzen

18.00 - 18.30
Diskussion

Freitag, 16. Juni 2006

09.00 - 09.45
Oliver Lubrich (FU Berlin): Berlin-Wahrnehmung nach 1933 durch
ausländische Reisende
09.45 - 10.15
Rüdiger Reinecke: Reisen in den Spanischen Bürgerkrieg

10.15 - 11.00
Diskussion, anschließend Pause

11.00 - 11.30
Inka Zahn: Reiseberichte als (privilegierte) Orte der Zivilisationskritik
11.30 - 12.00
Wolfgang S. Kissel: ,Zivilisationsbruch' als Kategorie der russischen
Kulturgeschichte
12.00 - 12.30
Wolfgang Klein: Die Figur des Intellektuellen (in Europa)

12.30 - 13.00
Abschlußdiskussion und Ende der Tagung


TAGUNGSORT:
Universität Osnabrück, Seminarstraße 20, R. 130 (Senatssitzungssaal)

VERANSTALTER:
"Die Blicke der Anderen. Reisen zwischen den europäischen Metropolen
Berlin, Paris und Moskau in der Zwischenkriegszeit". Von der VW-Stiftung
gefördertes Forschungsprojekt an den Universitäten Osnabrück und Bremen.

PROJEKTLEITUNG:
Prof. Dr. Wolfgang Asholt (Universität Osnabrück), Prof. Dr. Wolfgang S.
Kissel (Universität Bremen), Prof. Dr. Wolfgang Klein (Universität
Osnabrück)

PROJEKTPUBLIKATION:
Die Projektergebnisse werden umgehend in der Buchreihe des Projektes,
REISEN TEXTE METROPOLEN, im Aisthesis Verlag, Bielefeld, publiziert.

PROJEKTKOORDINATION UND KONTAKT:
Apl. Prof. Dr. Walter Fähnders
Universität Osnabrück
FB 7 (Sprach- und Literaturwissenschaft)
Neuer Graben 40
D-49074 Osnabrück
Tel.: +49-(0)541/969 4279
Email: wfaehnders@gmx.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortOsnabrück
Beginn15.06.2006
Ende16.06.2006
PersonName: Fähnders, Walter [Apl. Prof. Dr.] 
Funktion: Projektkoordination 
E-Mail: wfaehnders@gmx.de 
KontaktdatenName/Institution: Projekt "Die Blicke der Anderen" am FB 7 "Sprach- und Literaturwissenschaft" der Universität Osnabrück  
Strasse/Postfach: Neuer Graben 40 
Postleitzahl: 49074  
Stadt: Osnabrück 
Telefon: +49 (0)541 969 4279 
Fax: +49 (0)541 969 4256 
Internetadresse: http://www.bda.uni-osnabrueck.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1880 - 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie; Motiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.16.00 Gattungen und Formen > 17.16.05 Weitere Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/259

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 25.05.2006 | Impressum | Intern