VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Lit.Net Austria - The net as theme, aesthetic paradigm and communicative tool in literary Austria"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLit.Net Austria - The net as theme, aesthetic paradigm and communicative tool in literary Austria
BeschreibungLIT.NET Austria - The net as theme, aesthetic paradigm and communicative tool in literary Austria

2-Day Conference & Workshop

18-19 April, 2012
Venue: Institute of Germanic Studies, Senate House, Malet Street, ST 273/274
Co-organized by Heide Kunzelmann (Ingeborg Bachmann Centre London) and Jeanine Tuschling (Aston University, Birmingham)

CONFERENCE PROGRAMME

18 April – Day 1

13.00
Registration & Coffee

13.30
Welcome

13.45-14.40
PETER GENDOLLA (Siegen):
Still Standing. Zur Geschichte und aktuellen Situation der Netzliteratur

14.40-15.25
NORBERT BACHLEITNER (Vienna):
Beispiele digitaler Literatur aus Österreich. Ein Überblick

15.30-16.00
Coffee Break

16.00-16.45
JEANINE TUSCHLING (Birmingham)
Digitale Identitäten: Autorfunktion und schriftstellerische Performanz im Internet

16.45-17.30
RENATE GIACOMUZZI (Innsbruck):
‚aus alt mach neu und aus neu mach alt‘: Innovation als Tradition am Beispiel österreichischer Literaturprojekte im Netz

17.30-18.00
FINAL DISCUSSION


19. April – Day 2

9.45
Coffee

10.00
Welcome

10.15-11.00
HEIDE KUNZELMANN (London):
Postanalog und Prädigital: Paratext, Rhizom und auktoriales Rollenspiel in der österreichischen Avantgarde - Mittel zur Inszenierung einer Netzliteratur ‚avant le digitale‘

11.15-12.0
MARCELA POZAREK (London)
Fluchtlinien, Reiserouten, Ortsbegehungen – ein Netzwerk an Bewegungen in Ingeborg Bachmann’s “Fall Franza”

12.00-12.45
TOBIAS HEINRICH (Vienna)
Virtuelle Biographien am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie

12.45 - 13.15
FINAL DISCUSSION

13.15 - 15.00
Lunch

15.00 - 18.00
WORKSHOP – OPEN TO ALL:
Communicating literature in the Web of webs
with BEAT MAZENAUER (beatmazenauer.ch)


18.00 END OF CONFERENCE: Drinks & Nibbles


Contact:
Dr. Jeanine Tuschling
E-mail: j.tuschling@aston.ac.uk
Web: http://www1.aston.ac.uk/lss/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortIGRS, Universität London
Anmeldeschluss11.04.2012
Beginn18.04.2012
Ende19.04.2012
PersonName: Dr. Jeanine Tuschling 
Funktion: Teaching Associate in German 
E-Mail: j.tuschling@aston.ac.uk 
KontaktdatenName/Institution: Aston University  
Strasse/Postfach: Birmingham Triangle 
Postleitzahl: B4 7ET 
Stadt: Birmingham 
Telefon: 0044 121 204 3771 
E-Mail: j.tuschling@aston.ac.uk 
Internetadresse: http://www1.aston.ac.uk/lss/ 
LandGroßbritannien
BenutzerführungEnglisch
SchlüsselbegriffeSprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Literaturwissenschaft; Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Themen; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortÖsterreich
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.07.00 Germanistik im Ausland; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.05 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.06 Gattungen und Formen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.07 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25700

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.03.2012 | Impressum | Intern