VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kulturökologie und Literaturdidaktik"
RessourcentypCall for Papers
TitelKulturökologie und Literaturdidaktik
BeschreibungKulturökologie und Literaturdidaktik (Sammelband, V&R unipress)
Call for Papers

Die Themen Ökologie und Umwelt sind mittlerweile im kulturellen Leben, in der Literatur und den Medien allgegenwärtig und beeinflussen zunehmend auch die Bereiche Bildung und Erziehung. In der Literaturdidaktik aber finden entsprechende Fragestellungen bisher kaum Resonanz. Dabei können viele der traditionell im Unterricht behandelten Texte, in kulturökologischer Perspektive betrachtet, neu und interessant aufbereitet werden: Gedichte über Jahreszeiten, Erzählungen, in denen die Darstellung von Landschaften eine Rolle spielt oder Berge und Naturschätze thematisiert werden, ökologische Utopien und Dystopien, Katastrophendiskurse oder Texte, in denen Tiere oder Hybridwesen narrativ funktionalisiert werden. Wesentliche Voraussetzung eines solchen Zugangs zu Literatur und Medien ist die Rückkopplung geistiger an sinnliche Prozesse. Gemeint ist damit nicht nur die Auseinandersetzung mit der äußeren Natur, sondern auch mit dem eigenen Körper, mit Fragen der Ernährung oder mit den durch Gentechnik möglich werdenden Eingriffen in menschliches Leben.
Welches Potenzial, welche Aufgaben ergeben sich daraus für die Literaturdidaktik? Welche Anforderungen sind an (hochschul-)didaktische Modelle zu stellen, um neuen kulturökologischen Sichtweisen gerecht zu werden? Der geplante Sammelband möchte mit Beiträgen, die das Thema ,Kulturökologie und Literatur’ als Grundlage literarischer Bildung und Medienkompetenz behandeln, neue Anstöße geben.

Beiträge zu folgenden (und verwandten) Themenschwerpunkten sind denkbar:

● Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur
● Klimawandel
● Auseinandersetzung mit anthropozentrisch ausgerichteten Narrativen
● Anthropomorphismen in der Tier- und Pflanzenwelt
● mythologische und symbolische Aufladungen der Natur (z.B. Garten Eden)
● natürliche vs. künstlich geschaffene Räume (Utopien und Dystopien)
● künstliche Menschen (Puppen, Golems, Cyborgs)
● Umweltethik
● alternative Ökosysteme (z.B. im Film)
● Naturdarstellung in Literatur und Sachtext

Der kulturökologische Ansatz in der Literaturdidaktik begreift sich als Antwort auf das Kompetenzparadigma, indem er anwendungs- und inhaltsbezogene didaktische Konzepte zu entwickeln sucht, die an die aktuelle Lebenswelt von Schüler und Schülerinnen anknüpfen. Die nachhaltigkeitsrelevanten Themen Natur und Umwelt fördern partizipatives Lernen, sie zielen darauf, Auswirkungen des eigenen Handelns zu reflektieren und zu lernen, diese einzuschätzen. Überdies soll die Auseinandersetzung mit kulturökologischen Fragestellungen in Literatur und verschiedenen Medien eine Vereinfachung der komplexen Thematik im Sinne bloßer Umweltpropaganda oder Technikfeindlichkeit verhindern. Dem dient insbesondere auch die erwünschte interdisziplinäre Verbindung natur- und geisteswissenschaftlicher Fächer.

Bitte schicken Sie Ihre Beitragsvorschläge (ca. 300 Worte) und eine kurze bio-bibliographische Information bis zum 1. Juni 2012 an Prof. Dr. Berbeli Wanning (wanning@germanistik.uni-siegen.de) und Prof. (apl.) Dr. Sieglinde Grimm (sieglinde.grimm@uni-koeln.de). Eine Publikation der Beiträge ist vorgesehen in der neuen wissenschaftlichen Reihe TOLD (Themenorientierte Literaturdidaktik) bei V&R unipress.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss01.06.2012
KontaktdatenName/Institution: Prof. (apl.) Dr. Sieglinde Grimm, Institut für deutsche Sprache und Literatur II, Universität zu Köln 
Strasse/Postfach: Gronewaldstr. 2 
Postleitzahl: 50931 
Stadt: Köln 
Telefon: 0221- 470-4764 und -470-4765 (Sekretariat)  
E-Mail: sieglinde.grimm@uni-koeln.de  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur- u. Kulturgeschichte; Literaturdidaktik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25385

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.03.2012 | Impressum | Intern