VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Protomoderne - Schwellen früher Modernität"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelProtomoderne - Schwellen früher Modernität
BeschreibungPROTOMODERNE
Schwellen früher Modernität

4. Graduiertentagung des Zentrums für Moderneforschung der Universität zu Köln
vom 22. bis 23. November 2007, Konferenzraum der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln

Anhand des Begriffs "Protomoderne" soll erörtert werden, ob und wie frühe Entwicklungsstufen der Moderne und Schwellen ihrer Konstitution bzw. Wahrnehmung auch vor 1800 konzeptionell zu fassen sind. Denn nach der Einsicht in die Relativität aller Epochenzuschreibungen müssen die Fragen der Moderne auch für frühere und vermeintlich traditionellere, nicht-moderne Zeitabschnitte gestellt werden. Hinter dem Begriff der Protomoderne steht die Frage nach den Beziehungen zwischen prämodernen Entwicklungen und den Ausprägungen der Modernität in späterer Zeit. Nicht zuletzt soll der Begriff Protomoderne eine neue Bestimmung von
Konzepten wie Vormoderne, Prämoderne oder Zweite Moderne anregen, ohne selbst bereits als stillgestellt gedacht zu werden.

Weitere Informationen unter http://graduiertentagung.zfmod.de

Ansprechpartner:
Markus Rassiller (markus.rassiller@uni-koeln.de)


Programm:

*** Donnerstag, 22. November ***

9.00 - 9.15 h
Prof. Dr. Erich Kleinschmidt (Köln)
Begrüßung und einleitende Worte

9.15 - 10.00 h
Prof. Dr. Eberhard Isenmann (Köln)
Kann das Mittelalter modern sein?


>> Sektion I - Geschichtsmodelle und Epochenzuschreibungen

10.00 - 10.40 h
Britta Saal (Bremen)
Protomoderne. Eine kritische Reflexion aus interkultureller Perspektive

Kaffeepause 10.40 - 11.00 h

11.00 - 11.40 h
Klara Katharina Petzel (Köln)
Homogenes Ideal – heterogene Wirklichkeit. Die Grenzen des kunsthistorischen Epochenmodells bei der Erfassung der nordalpinen
Skulptur des 15. und 16. Jahrhunderts

11.40 - 12.20 h
Philipp Fuchs (Düsseldorf)
Zum Vorschein moderner Gesellschaftskonstruktionen in literarischen Utopien

Mittagspause 12.20 - 13.30 h


>> Sektion II - Epistemische Krisen

13.30 - 14.10 h
Ursula Hennigfeld (Düsseldorf)
Sed mutata sunt omnia: Petrarcas Schwellentexte

14.10 - 14.50 h
Jan Broch (Köln)
Hybridformen des Barock

Kaffeepause 14.50 - 15.10 h

15.10 - 15.50 h
David Wachter (Berlin)
Kontingenz, Experiment, Ereignis. Konstellation eines protomodernen Essayismus bei Montaigne und Sterne

15.50 - 16.30 h
Jens Ewen (Saarbrücken)
Krisenmanagement. Ironie in der Frühen Neuzeit

Abendessen ab 20.00 h


*** Freitag, 23. November ***

>> Sektion III - Naturkonstruktionen

10.00 - 10.40 h
Franziska Ziep (Berlin)
Kohärenzprobleme – Überlegungen zum Zusammenhang von Identität und Erzählung am Beispiel von „Fortunatus“ (1509) und „Ulenspiegel“ (1509/10)

10.40 - 11.20 h
Franz Kaspar Krönig (Flensburg)
Wie fängt eine Gesellschaft damit an, »auf Differenzen umzustellen«? Die Rolle der Technik bei der beginnenden Verzichtbarkeit von
Einheitssemantik in der Protomoderne

Kaffeepause 11.20 - 11.40 h

11.40 - 12.20 h
Tobias Leibold (Köln)
Zergliederung und Konstruktion der Natur des Menschen in der vormodernen Anthropologie des 18. Jahrhunderts

12.20 - 13.00 h
Patrick Ramponi (Mannheim)
Literarische Thalassographie. Korrespondenzen in politischen Geographien des Meeres zwischen 17. und 20. Jahrhundert

Mittagspause 13.00 - 14.30 h


>> Sektion IV - Virtualität

14.30 - 15.10 h
Markus Rassiller (Eichstätt / Köln)
Virtualität und Selbstreferenz. Der protomoderne Code der Literatur im Werk Johann Fischarts

15.10 - 15.50 h
Simon Zeisberg (Berlin)
Von redenden Gulden und falschen Fünfzigern. Geld und Literatur in der ‚Zeichenkrise‘ um 1600.

Kaffeepause 15.50 - 16.10 h

16.10 - 16.50 h
Jasmin Mersmann (Berlin)
„Magna, sed in speciem, capienti parvula fiunt”: Protomoderne Erfahrungen von Relativität im virtuellen Raum

16.50 - 17.30 h
Anh Nguyen (Johns Hopkins University - Baltimore)
Aufrichtige Verstellung. Zur ‚Moderne‘ einer paradoxen Lebenseinstellung bei Lohenstein und Wittgenstein

Abschlussdiskussion 17.30 - ca. 18.00 h

* * *

Konzeption und Leitung:
Markus Rassiller (Eichstätt / Köln)
Jan Broch (Köln)
Jörn Lang (Köln)
Philipp Fuchs (Düsseldorf)
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://graduiertentagung.zfmod.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKöln
Beginn22.11.2007
Ende23.11.2007
PersonName: Rassiller, Markus 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: markus.rassiller@uni-koeln.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2536

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.10.2008 | Impressum | Intern