VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Friedrich Schlegel und die Philologie (Jahrestagung der Friedrich Schlegel-Gesellschaft)"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelFriedrich Schlegel und die Philologie (Jahrestagung der Friedrich Schlegel-Gesellschaft)
BeschreibungFriedrich Schlegel und die Philologie

Dritte Jahrestagung der Friedrich Schlegel-Gesellschaft an der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Friedrich Schlegel

Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien und dem Peter-Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende

Literaturwissenschaft. Die Tagung findet vom 12. April bis zum 14. April 2012 statt.

Organisation:
+ Ulrich Breuer (Mainz, ulrich.breuer@uni-mainz.de),
+ Armin Erlinghagen (Bad Münstereifel/Trier, armin-erlinghagen@web.de),
+ Stefan Keppler-Tasaki (FU Berlin, keppler-tasaki@gmx.de),
+ Remigius Bunia (FU Berlin, mail@litwiss.bunia.de)

Die Organisation wird unterstützt durch die Geschäftsstelle der Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule, namentlich durch Linda Jauch

(ljauch@zedat.fu-berlin.de).


==========================================

Tagungsort:

Freie Universität Berlin
Habelschwerdter Allee 45
"Rost- und Silberlaube"
Seminarzentrum, Raum L113
14195 Berlin

Der Besuch der Konferenz ist ohne vorherige Anmeldung und ohne Kostenbeteiligung möglich.

==========================================

http://www.schlegel-gesellschaft.de

http://www.schlegel-gesellschaft.de/folders/sb/Call_for_Papers.pdf

==========================================



Programm

------------------------------------------
Donnerstag, 12.4.2012
------------------------------------------

===== Sektion I: Genealogie =====

14:00 Begrüßung durch Ulrich Breuer (Mainz)
14:15 Christoph König (Osnabrück)
Friedrich Schlegels Philologie der Ästhetik
15:00 Diskussion
15:15 Sotera Fornaro (Sassari)
Christian Gottlob Heyne und Friedrich Schlegel
15:45 Diskussion
16:00 Kaffeepause
16:30 Dorit Messlin (Erfurt)
Ordo inversus. Friedrich Schlegel und James Harris
17:00 Diskussion
17:15 Vinzenz Hoppe / Kaspar Renner (HU Berlin)
„Symphilologie“. Zur wissenschaftsgeschichtlichen
Bedeutung des Briefwechsels zwischen Jacob und
Wilhelm Grimm sowie Friedrich und August Wilhelm Schlegel
17:45 Abschlussdiskussion


------------------------------------------
Freitag, 13.4.2012
------------------------------------------

===== Sektion II: Rezeption =====

09:00 Begrüßung durch
Armin Erlinghagen (Bad Münstereifel/Trier)

09.15 Christian Benne (Odense)
Bei der Geburt vertauscht. Zur philologischen Herkunft
der Romantik und romantischen Herkunft der Philologie. Mit
Anmerkungen zu Friedrich Schlegels
„Wilhelm Meister“-Rezension

10:00 Diskussion

10:15 Kaffeepause

10.45 Héctor Canal (Braunschweig)
„Die Philologie im Organismus der Wissenschaften. Friedrich
Schlegels Hefte „Zur Philologie“ und August Wilhelm Schlegels
„Vorlesungen über Encyklopädie“

11:15 Diskussion

11:30 Mirco Limpinsel (FU Berlin)
„Diaskeuasen des Geistes“. Perspektiven auf den philologischen
Gegenstand bei Schlegel, Ast, Boeckh und Gadamer

12:00 Diskussion

12:15 Mittagessen

13:45 Elena Polledri (Udine)
„Übersetzungen [sind] philologische Mimen“. Friedrich Schlegels
Philologie in den Übersetzungen von Johann Diederich Gries

14:15 Diskussion

===== Sektion III: Studium =====

14:30 Begrüßung durch Stefan Keppler-Tasaki (FU Berlin)

14:45 Stefan Hagemann (FU Berlin)
Philologie als historische Kritik. Zu Friedrich Schlegels
transzendentalphilologischer Wende und ihren
geschichtsphilosophischen Implikationen

15:15 Diskussion

15:30 Kaffeepause

16:00 Jonas Gralle (Freiburg)
Friedrich Schlegels philosophische Systemskizzen (1796)
als Grundlegung der romantischen Hermeneutik.

16:30 Diskussion

16:45 Mark-Georg Dehrmann (Hannover)
Eine „neue Epoche in der Geschichte der Poesie.“ Friedrich
Schlegels philologische Poesie der Moderne

17:15 Abschlussdiskussion

------------------------------------------
Samstag, 14.4.2012
------------------------------------------

===== Sektion IV: Disziplin =====

09:00 Begrüßung durch Remigius Bunia (FU Berlin)

09:15 Nikolaus Wegmann (Princeton)
Gegenwartsphilologie. Eine Aktualisierung

10:00 Diskussion

10:15 Kaffeepause

10:45 Christian A. Wollin (FU Berlin)
Was nie geschrieben wurde, lesen. Walter Benjamins Philologie,
mit Schlegel gelesen

11:15 Diskussion

11:30 Hans-Christian Riechers (Bielefeld)
„Kritik der gattungspoetischen Vernunft.“
Peter Szondi liest Friedrich Schlegel

12:00 Diskussion mit anschließendem Tagungsresümee
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.schlegel-gesellschaft.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn12.04.2012
Ende14.04.2012
PersonName: Remigius Bunia 
E-Mail: mail@litwiss.bunia.de 
KontaktdatenName/Institution: Freie Universität Berlin 
Strasse/Postfach: Habelschwertdter Allee 45 
Postleitzahl: 14195 
Stadt: Berlin 
Telefon: + 49 30 838 52525 
Fax: + 49 30 838 52536 
E-Mail: mail@litwiss.bunia.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25359

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 09.03.2012 | Impressum | Intern