VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Juniorprofessur für Gender-Forschung"
RessourcentypStellenangebote
TitelJuniorprofessur für Gender-Forschung
BeschreibungIm Fachbereich II: Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
W 1-Juniorprofessur für Gender-Forschung
zu besetzen. Mit der Juniorprofessur wird die Verbesserung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre angestrebt.
Es wird erwartet, dass die Bewerberin/der Bewerber im Bereich kulturwissenschaftlicher Geschlechterforschung im Fach Germanistik oder Anglistik ausgewiesen ist. Erwartet werden ein weiterer Schwerpunkt in den Postcolonial Studies und der Interkulturalitätsforschung sowie Kompetenzen, welche fachbereichsübergreifende Kooperationen mit weiteren am Studiengang "Interkulturelle Gender Studies" (Master Nebenfach) beteiligten Fächern sowie inhaltlich affinen Studiengängen ermöglichen.
Einstellungsvoraussetzungen sind, neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch herausragende Qualität der Promotion nachgewiesen wird, sowie weitere wissenschaftliche Leistungen. Sofern die Bewerberin oder der Bewerber vor oder nach der Promotion als wiss. Mitarbeiter/in beschäftigt war, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als 6 Jahre betragen haben (§ 54 HochSchG).
Gemäß § 55 Abs. 1 HochSchG werden Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren zunächst für die Dauer von drei Jahren zu Beamtinnen oder Beamten auf Zeit ernannt.
Das Land Rheinland-Pfalz und die Universität Trier vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Trier ist bestrebt, die Zahl ihrer Wissenschaftlerinnen zu erhöhen und fordert Frauen nachdrücklich zu einer Bewerbung auf.
Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis, Auflistung der bisherigen Lehrveranstaltungen und Auflistung der fünf Publikationen, die die Bewerberin/der Bewerber für ihre/seine wichtigsten hält, sind bis zum 31.03.2012 an den Dekan des Fachbereichs II der Universität Trier, Herrn Prof. Dr. Ulrich Port, 54286 Trier, zu richten.
Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nicht in Mappen oder Hüllen und auch nur als unbeglaubigte Kopien vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss31.03.2012
PersonName: Prof. Dr. Andrea Geier 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: geier@uni-trier.de 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25225

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.03.2012 | Impressum | Intern