VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Another Africa? (Post-)koloniale Afrikaimaginationen in der russischen, polnischen und deutschen Kultur"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelAnother Africa? (Post-)koloniale Afrikaimaginationen in der russischen, polnischen und deutschen Kultur
BeschreibungAnother Africa? (Post-)koloniale Afrikaimaginationen in der russischen, polnischen und deutschen Kultur
Akademiekonferenz, 7.-9. März 2012
Heidelberger Akademie der Wissenschaften
www.uni-tuebingen.de/another-africa

Die interdisziplinäre Tagung thematisiert kulturübergreifend die Ausprägungen des (post)kolonialen Paradigmas im russischen, polnischen und deutschen Kontext. Als vergleichendes Moment dienen dabei die jeweils anzutreffenden Afrikaimaginationen – Alteritätsdiskurse zu einem der wichtigsten (post)kolonialen Bezugsräume. Grundlegend wird angenommen, dass sich die historischen, politischen und kulturellen Verflechtungen Russlands, Polens und Deutschlands, auch ihre je unterschiedliche Erfahrung des Sozialismus, in den jeweiligen Afrikadiskursen spezifisch spiegeln.
Die verschiedenen Ausgangssituationen der drei im Fokus der Tagung stehenden Kulturräume haben für die Adaption der postkolonialen Diskursparadigmen also entsprechend vom angloamerikanischen Raum divergierende Auswirkungen, die im gemeinsamen Austausch erfasst und deren Besonderheiten diskutiert werden sollen. Ziel ist damit auch eine Blickerweiterung der internationalen Postkolonialismusdebatte, die sich durch die (wissenschafts)historisch bedingte Entwicklung des Feldes komparatistisch überwiegend mit den ehemaligen westlichen Kolonialmächten als unbestrittenem Ausgangspunkt postkolonialer Theoriebildung beschäftigt, den mittel- und osteuropäischen Raum jedoch erst in jüngerer Zeit (intensiver) bearbeitet.

PROGRAMM:

Mittwoch, 7. März 2012

13:00 Anmeldung

14:00 Begrüßung durch den Präsidenten der Akademie und Tagungseröffnung

14:30–16:00 Diskurse des südlichen Afrika
Moderation: Schamma Schahadat
Apollon Davidson (Moskva), Transformation of the Image of Tropical and South Africa in Russia (with Irina Filatova)
Ingrid Laurien (Stellenbosch), Das südliche Afrika 1950–1980. Eine Sachbuch-Analyse zum Diskurs über die Apartheid in der frühen Bundesrepublik
Paweł Zajas (Poznań), Im Lande der Buren. Südafrika in der polnischen Literatur und Kultur aus der postkolonialen Perspektive

16:00–16:30 Kaffee

16:30–17:30 Frankophone Verflechtungen
Moderation: Svetlana Boltovskaja
Lacina Yéo (Cocody-Abidjan), Afrika und Europa im Interkulturalitätsprozess – dargestellt am Beispiel der diachronischen und synchronischen Untersuchung deutsch-afrikanisch-französischer Beziehungen
Annette Werberger (Tübingen), Potockis Reise nach Nordafrika

19:00 Abendempfang (Akademie)

Donnerstag, 8. März 2012
9:30–10:30 Diskurspolitische Ambivalenzen
Moderation: Carlotta von Maltzan
Irina Novikova (Riga), Modernity, Race and Imagology of Africa in Soviet Cinema
Dirk Göttsche (Nottingham), Afrika-Diskurs und Geschichtspolitik in neueren deutschen Namibia-Romanen

10:30–11:00 Kaffee

11:00–12:30 Postkoloniale Reflexionen nach dem Kalten Krieg
Moderation: Ingrid Laurien
Jana Domdey (Tübingen), Revolutions(t)räume: Russlandbezüge in der neuen deutschen Afrikaliteratur
Catherine Theimer-Nepomnyashchy (New York), The Africa Within: Tatiana Tolstaya's Limpopo and the Deconstruction of the (Post)Colonial Imaginary
Carlotta von Maltzan (Stellenbosch), Zerrspiegel Afrika. Afrikadiskurse und Auseinandersetzung mit dem Sozialismus am Beispiel von Olaf Müllers "Tintenpalast"

12:30–14:00 Mittagspause

14:00–15:00 Polnische Identifikationen
Moderation: Annette Werberger
Justyna Gołąbek (Tübingen), "Könnten wir hier frei und ungezwungen leben" - Rogozińskis Expedition nach Kamerun 1882-1885
Dirk Uffelmann (Passau), Boers and Poles - Sienkiewicz between Orientalising Gaze and Auto-Africanisation

15:00–15:30 Kaffee

15:30–17:00 Postmoderne Verzerrungen
Moderation: Jana Domdey
Gesine Drews-Sylla (Tübingen), Postmoderne Afrikaverzerrungen im russisch-deutschen Dialog. Viktor Erofeevs und Gabriele Riedles phantasmagorische Timbuktureise
Michaela Holdenried (Freiburg), Fantastische Tropen. Narrative Figurationen der Inversion in postkolonialen Afrika-Romanen
Justyna Tabaszewska (Kraków), Is There a Place for Post-Colonial Reflection in Popular Travel Books?

19:00 Gemeinsames Abendessen

Freitag, 9. März 2012

9:30–10:30 Afrikanische Bildungsmigration in das (post-)sowjetische Russland
Moderation: Gesine Drews-Sylla
Svetlana Boltovskaja (Freiburg), Russland und Afrikaner in Russland aus der Sicht der afrikanischen Bildungsmigranten
Maxim Matusevich (New York), Expanding the Boundaries of the Black Atlantic: African Students as the Soviet Moderns

10:30–11:00 Kaffee

11:00–12:00 „Afrikanische“ Perspektiven
Moderation: Justyna Gołąbek
Nadjib Sadikou (Tübingen), Das andere Afrika? - Afrikanische Räume in zeitgenössischer deutscher Literatur und Kultur
Renata Makarska (Tübingen), "Antilope sucht Jäger". Neuer Blick auf Afrika in Polen im 21. Jahrhundert

12:00–13:00 Schlussdiskussion --
Dr. Gesine Drews-Sylla
Universität Tübingen
Slavisches Seminar
Wilhelmstr. 50
Zi. 540
72074 Tübingen
Telefon 0049-(0)7071-29-74323 od. 78496
Fax 0049-(0)7071-29-5924
http://www.slavistik.uni-tuebingen.de/mitarbeitende/drews-sylla.html
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTübingen
Beginn07.03.2012
Ende09.03.2012
PersonName: Drews-Sylla, Gesine [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: gesine.drews-sylla@uni-tuebingen.de 
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25177

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.02.2012 | Impressum | Intern