VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige ""Tod" (Aspekte der Medizinphilosophie 2012)"
RessourcentypCall for Papers
Titel"Tod" (Aspekte der Medizinphilosophie 2012)
BeschreibungCall For Papers
Symposium „Aspekte der Medizinphilosophie“ 2012
Thema: „Tod“
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus Süd (ehemals Universität Karlsruhe), Karlsruhe
06.-07.10.2012, Beginn: jeweils 9:00 Uhr
Allgemein:
Die „Medizinphilosophie“-Symposien dienen der interdisziplinären Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen, insbesondere der Medizin, Medizingeschichte, der Psychologie, der Psychoanalyse und der im weitesten Sinne geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächer, vor allem der Philosophie und der Kulturwissenschaften. Die Themen der Symposien werden so gewählt, dass sie allen Fachrichtungen einen kreativen und freien Zugang gewähren. Gesucht sind Beiträge, die das Spektrum der jeweiligen Themen interdisziplinär kreativ ausschöpfen, wobei von uns eine Mischung aus klassischen und progressiven Themen angesteuert wird.
Zum Thema des Symposiums 2012:
Das Symposium soll die Gelegenheit bieten, das Themengebiet Disziplinen übergreifend zu erschließen. Mögliche Themenbereiche sind:
Medizinische Perspektive:
- Angst, Unbehagen vor dem Tod
- Palliativmedizin, Hospize, Sterbebegleitung, Angehörigenbegleitung
- Der Tod als Grenzen des Lebens: Hirntod, Organspende
- Künstliche Verlängerung des Lebens
- Tod und Sterben in Forschung und Lehre
Kulturelle Perspektive:
- Tod, Sterben, Töten
- Umgang mit dem Tod/den Toten
- Trauer und Abschiednehmen
- (Selbst)bestimmung: Selbsttötung, Euthanasie, Sterbehilfe, Todesstrafe
- Bestattungsräume, Totenorte, Erinnerungsräume: Friedhöfe, Gräber, Museen
- Todessehnsucht, Morbidität, Nekrophilie
- Medien: Untote, Wiedergänger, Zombies, Vampire, Ghouls, Geister
Religiöse Perspektive:
- Glaube, Leben nach dem Tod, Transzendenz, Jenseitsvorstellungen, Totengericht
- Unsterblichkeit, Transformation
- Nahtod-Erlebnisse
- Rituelle Tötung, Menschenopfer
- Sterbe- und Bestattungsriten/-zeremonien
Mediale Perspektive:
- Bildliche und literarische Darstellungen des Todes
- Formen und Semantik der Vorstellungen vom Tod (z. B. „bei seinem Namen gerufen werden“; Stimme des Todes, Ablaufen der Uhr)
- Inszenierungen von Sterben und Tod
- Totentanz
- Jenseits-Darstellungen
- Todesmetaphern und -symbolik
Vortragseinreichung:
Die Vorträge sollten auf Deutsch oder auf Englisch gehalten werden. Dauer: 20 Minuten. Ihre Bewerbung für einen Beitrag sollte enthalten:
Name, Titel des Beitrags, Kurzzusammenfassung des geplanten Beitrags (max. 500 Worte), Kurzbiographie und Kontaktdaten: E-Mail, Telefon, Adresse
Senden Sie die Unterlagen per Email bis zum 31.05.2012 an:
callforpapers@medizin-philosophie.de
Publikation:
Die Beiträge der Veranstaltungsreihe werden nach Review der ausgearbeiteten Fassung in der gleichnamigen Buchreihe veröffentlicht. Zusätzliche Vorschläge von Nicht-Referent(inn)en sind ausdrücklich erwünscht.
Weitere Informationen:
Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage an callforpapers@medizin-philosophie.de oder auf unserer Webseite www.medizin-philosophie.de.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKarlsruhe
Bewerbungsschluss31.05.2012
Beginn06.10.2012
Ende07.10.2012
PersonName: Dr. Christian Hoffstadt 
Funktion: Veranstalter/Reihenherausgeber 
E-Mail: info@christian-hoffstadt.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortMedizin, Medizinphilosophie
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25122

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.02.2012 | Impressum | Intern