VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "W 2 – Professur für Germanistische Mediävistik, Universität Kassel"
RessourcentypStellenangebote
TitelW 2 – Professur für Germanistische Mediävistik, Universität Kassel
BeschreibungFolgende Stelle mit der Stellen-Nr.:21051354 ist zu besetzen:

Im Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften - Institut für Germanistik - baldmöglichst

W 2 – Professur für Germanistische Mediävistik

Gegenstand der Professur ist die deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters in ihrer gesamten Breite. Schwerpunkte in Forschung und Lehre soll die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber insbesondere im Bereich der älteren deutschen Literatur nachweisen. Eine zusätzliche Einbeziehung der Frühen Neuzeit würde sich dabei in besonderer Weise in das Forschungsprofil des Instituts für Germanistik einfügen, ebenso ein Schwerpunkt im Bereich der kulturwissenschaftlichen Germanistik.

Die Aufgaben in der Lehre erstrecken sich auf das Studienangebot der Germanistik, insbesondere die Lehramtsstudiengänge sowie die konsekutiven Bachelor- und Masterprogramme. Erwartet wird ein besonderes Engagement bei der Organisation, Betreuung und Weiterentwicklung der neuen modularisierten Studiengänge. In der Forschung ist die Mitarbeit bei einem der bestehenden Forschungsschwerpunkte des Instituts für Germanistik bzw. des Fachbereichs 02 erwünscht. Das Engagement für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Fachbereich, z.B. im Rahmen des Promotionskollegs „GeKKo“, wird vorausgesetzt.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und die Leistungsanforderungen gemäß §§ 61, 62 des Hessischen Hochschulgesetzes. Neben der Promotion und universitärer Lehrerfahrung werden eine einschlägige Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen und weitere Publikationen erwartet. Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 12.04.2012

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug. Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer gern auch in elektronischer Form an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss12.04.2012
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25090

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.02.2012 | Impressum | Intern