VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Gelebte (Alb)Träume - Facetten einer neuen Alter(n)skultur"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelGelebte (Alb)Träume - Facetten einer neuen Alter(n)skultur
Beschreibung"Die Gesellschaft hat kein konsistentes und kein realistisches Bild vom Altern und seinen Leistungsmöglichkeiten und Leistungseinschränkungen. Wo und wie werden neue Alter(n)sbilder gefunden oder erfunden, geträumt oder bereits gelebt? Wie lassen sich Indizien für innovative kulturelle Konstruktionen des Alter(n)s oder performative Prozesse, in denen sich eine neue Alter(n)skultur ausdrückt, wissenschaftlich beschreiben und analysieren? Das InitiativForum Generationenvertrag richtet am 11. und 12. November 2005 den 2. Kölner Kongress 'Altern ist anders' diesmal zum Thema 'Gelebte Träume. Facetten einer neuen Alter(n)skultur' aus. Im Rahmen dieses Kongresses veranstaltet die Kulturwissenschaftliche Forschungsgruppe Demographischer Wandel (kfdw) am Freitag, den 11. November 2005, einen interdisziplinären Workshop für Nachwuchswissenschaftler/innen.

PROGRAMM am FREITAG, 11.11.2005: 15.00 Uhr Begrüßung/Einleitung: Miriam Haller (Köln)
- nicht wirklich sexy? Facetten einer neuen Alter(n)skultur;

15.30 Uhr
Malte Brinkmann (Freiburg)
- Traum und Albtraum des Alterns oder Eine Schichtenmasse Zeit. Überlegungen zur Anthropologie des Alterns im Anschluß an Jean Améry;

16.15 Uhr
Barbara Pichler (Wien) - Autonom Altern. Gelebter Traum, politische Strategie oder
(notwendige) Illusion;

17.00 Uhr
Kirsten Aner (Kassel) - Die neuen Alten und die Kultur der Freiwilligkeit; 18.00 Uhr Miriam Seidler (Düsseldorf) - Das Alter ist jung - neue Altersbilder in der deutschsprachigen
Gegenwartsliteratur;

18.45 Uhr Thomas Küpper (Frankfurt) - Altern als Zukunftsabenteuer. Zu Star Trek 2 Der Zorn des Khan;

19.30 Uhr Abschlussdiskussion - Next generation. Nachwuchswissenschaftler/innen blicken auf das
Alter(n); Weitere Workshops 15.00 - 18.00 Uhr im Philosophikum:

Alt und Jung
u.a. mit Ceno Köln Quäker | Generationen Dialog, Berlin;

Soziale Netzwerke
u.a. mit Kölner Seniorennetzwerk Poll Wohnen mit Verantwortung | Erfahrungswissen für Initiativen (EFIs, Köln);
Generationenübergreifendes Wohnen u.a. mit Neues Wohnen im Alter Lebensbogen / DoMS Seniorengenossenschaften Stabilitätseigenschaften und Entwicklungschancen Leipzig Wuppertal;

PROGRAMM am SAMSTAG, 12.11.2005: IFG-Kongress | Plenum, 9.30 bis 17.00 Uhr (Aula, Universitätshauptgebäude, Albertus-Magnus-Platz):

9.30 Uhr Grußwort, Prof. Dr. Axel Freimuth, Rektor der Universität zu Köln; 9.35 Uhr Begrüßung, Eckhard Krauß (Projektleiter IFG); 9.40 Uhr Wegemarken - Vom ersten zum zweiten Kongress,
Prof. Dr. Hartmut Meyer-Wolters, Universität zu Köln; 10.00 UhrGelebte Träume - Ergebnisse der Workshops vom Vortag, SprecherInnen der Workshops; 11.20 Uhr Das Alter im Generationengefüge: Eigensinnig, partnerschaftlich oder abhängig? Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt, Universität zu Köln; 12.05 Uhr Streben nach Weisheit - ein gelebter Traum, Prof. Dr. Andreas Speer, Universität zu Köln; 12.50 Uhr Mittagspause; 14.00 Uhr Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr - Prof. Dr. Christine Schwarzer, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; 14.45 Uhr Verantwortung für einander: Gesellschaftliche Integrations- und Inklusionsmodelle im demographischen Wandel - Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner, Universität Witten-Herdecke; 15.50 Uhr Ergebnisse und offene Fragen | Diskussion mit den ReferentenInnen und den SprecherInnen der Workshops; Moderation: Dr. Patrick Honecker, Bund-Länder-Kommission Bonn; 17.00 Uhr Schlussworte und Ausblicke."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-koeln.de/zentral/senioren/kfdw/workshop.pdf
Verknüpfte Ressourcehttp://www.uni-koeln.de/zentral/senioren/kfdw/; http://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortUniversität zu Köln
Beginn11.11.2005
Ende12.11.2005
PersonName: Haller, Miriam [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: miriam.haller@uni-koeln.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität zu Köln - Kulturwissenschaftliche Forschungsgruppe demographischer Wandel (kfdw) - 
Strasse/Postfach: Kerperner Str. 15 
Postleitzahl: 50923 
Stadt: Köln 
Telefon: +49 (0)221 470-6298 
Fax: +49 (0)221 470-5934 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur nach 1945
Klassifikation19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/25

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.09.2009 | Impressum | Intern