VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Locative Media Summer Conference"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLocative Media Summer Conference
BeschreibungLocative Media Summer Conference
Internationale Tagung des SFB/FK615 "Medienumbrüche"

Zeit: 3. bis 5. September 2007
Ort: Museum für Gegenwartskunst Siegen

Weitere Infos können Sie der Webseite www.mediengeographie.de entnehmen. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben. Eine formlose Anmeldung per Email an stefan@spatialturn.de wird erbeten.

Locative Media sind globale Kommunikationsmedien, deren Nutzung und Verwendung aber an konkrete physische Orte gebunden ist. Hierzu zählen beispielsweise Autonavigationssysteme, Geocaching, die Georeferenzierung von Fotos auf Internetplattform Flickr oder die lokale Suchfunktionen von Datingforen. Technisch sind diese ortsunabhängig, inhaltlich aber ortsabhängig. Gerade die für die elektronischen Medien im Grunde ungewöhnliche Ortsbindung der Kommunikation führt derzeit zur Renaissance kartographischer Bildformen, denn damit Locative Media einen Index räumlicher Beziehungen darstellen können, sind Karten unabdingbar. Ist dies vielleicht einer der Gründe für den Erfolg von Google Earth?

Indem wir uns näher auf die Frage einlassen, wie bestimmte Locative Media-Anwendungen und -Kunstprojekte mit lokalen und globalen Räumen verfahren, stoßen wir auf die zunehmende Technologisierung, Medialisierung und Kommodifizierung urbaner bzw. öffentlicher Räume. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Trends besteht in der Expansion standortbasierter Dienste, die unser soziales Networking vermutlich sehr viel stärker beeinflussen als wir uns das derzeit vorstellen können. Denn im Gegensatz zum Medium Fernsehen haben Locative Media-Applikationen das Potential, die physisch-soziale Interaktion zu forcieren - zumal die neue Spielgattung der GPS-basierten Multiplayer-Handy-Spiele auf Zusammenarbeit und nicht auf gegenseitiger Bekämpfung und Zerstörung basieren.

Alles in allem scheint sich eine "standortbewusste" Generation von Mediennutzern herauszubilden. Diese Generation macht sich mit der Tatsache vertraut, dass unser jeweiliger Standort auf dem Planeten mit einer Koordinate aus Längen- und Breitengrad korrespondiert. Zu Beginn der Seefahrt waren die Seeleute die einzigen, die ein solches Bewusstsein ihres exakten Standorts auf der Erde hatten. Aber was wird es für uns heute bedeuten, eine ebenso exakte Vorstellung vom Raum zu haben wie bereits jetzt von der Zeit? Wie lässt sich eine mediale Zukunft gestalten und beschreiben, in der wir - in derselben Weise wie Uhren uns die genaue Sekunde mitteilen - bis auf wenige Meter genau ständig unsere Position auf der Erde bestimmen können?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich die folgenden Vorträge und Diskussionen:

Locative Media Conference Program

Monday, 3 September 2007

Greeting
13.00
Peter Gendolla (Head of the SFB/FK615 "Media Upheavals", University of Siegen, D)

Introduction
13.15
Tristan Thielmann/Jochen Venus (SFB/FK615, University of Siegen, D):
Locative Media. Towards a New Discipline of Media Geography

Opening speech
13.30
Greg Elmer (Ryerson University Toronto, CA):
Disaggregating Locative Networks

Section 1: Sociotechnical Space (Jochen Venus)
14.15
Joe McCarthy (Nokia Research Center, Palo Alto, USA):
Friendsters at Work: Displaying Social Media Streams in the Workplace

coffee break

15.30
Christoph Rosol (Bauhaus University Weimar, D):
From Radar to Reader. The Origin(s) of RFID

16.15
Adrian Mackenzie (Lancaster University, GB):
The Act of Locating Wirelessly

coffee break

Section 2: Mapped Space (Jörg Döring)
17.30
Jeremy Crampton (Georgia State University Atlanta, USA):
Can Peasants Map? Map Mashups, the Geo-Spatial Web and the Future of Information

18.15
Lev Manovich (University of California, San Diego, USA):
New Spatial Media?


Tuesday, 4 September 2007

Section 3: Locative Media Design (Daniel Müller)
9.00
Mark Bilandzic (University of Munich, D) & Marcus Foth (Queensland University of Technology, AUS):
CityFlocks: A Mobile System for Social Navigation in Urban Public Places

9.45
Dimitrios Charitos (University of Athens, GR):
Towards a Conceptual Model for Supporting the Design of Location-based Systems for Social Interaction within Urban Public Space

coffee break

Section 4: Locative Media Art (Tristan Thielmann)
11.00
Geoffrey Shea & Paula Gardner (Ontario College of Art & Design, Toronto, CA):
PORTAGE: Locative Media at the Intersection of Art, Design and Social Practice

11.45
Tina Bastajian & Wanda Strauven (University of Amsterdam, NL):
Geo-Genealogies: Tracing the Possible Lineages of Locative Media

lunch

Section 5: Locative Media Aesthetics (Jochen Venus)
14.00
Miya Yoshida (Flatness Berlin, D):
Techniques of Mobility, Aesthetics of Flatness

14.45
Marc Ries (Academy of Visual Arts Leipzig, D):
Where Can I Become? Geoaesthetic Considerations on Locative Media

coffee break

Section 6: Locative Media Activism (Veronika Kneip)
16.00
Michael Salmond (Northern Illinois University, USA):
The Power of Momentary Communities: Locative Media and (in)formal Protest

16.45
Mark Shepard (University at Buffalo, New York, USA):
Locative Media as Critical Urbanism

coffee break

Section 7: Locative Media Wanderer (Johanna Niesyto)
18.00
Ben Jacks (Miami University Oxford, Ohio, USA):
Locative Media, Pervasive Computing, Walking, and the Built Environment

LAN 615 Special Event
19.30
Bernhard Hoëcker (Author & Comedian, Bonn, D):
Geocaching - Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers


Wednesday, 5 September 2007

Section 8: Locative Media Urbanism (Daniel Müller)
9.00
Viktor Bedö (Emergence Research Institute Budapest, HU):
Pattern of Locative Urban Knowledge

9.45
Katharine S. Willis (Bauhaus University Weimar, D):
Situating Encounters

10.30
Martijn de Waal (Rijksuniversiteit of Groningen, NL):
No more bowling alone? Locative Media and Urban Culture

coffee break

Section 9: Locative Media Games (Stefan Eichhorn)
11.45
Sophia Drakopoulou (Middlesex University London, GB)
Collective Participation and Broadcast: How Data Bound to Locality Re-appropriate Physical Space

12.30
Britta Neitzel (University of Siegen, D)
Location-based Games and Appropriation of Places

13.15 End

The summer conference is organised by the research group "Media Topographies" and the project "Media Geography" of the Research Center "Media Upheavals", University Siegen, Dr. Tristan Thielmann, Am Eichenhang 50, D-57076 Siegen. Phone: ++49-(0)271-740-4950

Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSiegen
Beginn03.09.2007
Ende05.09.2007
PersonName: Thielmann, Tristan [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: thielmann@fk615.uni-siegen.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Siegen, Projekt A7 “Media Geography” 
Strasse/Postfach: Am Eichenhang 50 
Postleitzahl: 57068 
Stadt: Siegen 
Telefon: +49 (0)271-7404950 
E-Mail: thielmann@fk615.uni-siegen.de 
Internetadresse: www.mediengeographie.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeMedien- u. Kommunikationstheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2496

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.05.2008 | Impressum | Intern