VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Bewerbungsfrist für Lutz-Röhrich-Preis 2012 verlängert"
RessourcentypStipendien
TitelBewerbungsfrist für Lutz-Röhrich-Preis 2012 verlängert
BeschreibungLutz-Röhrich-Preis 2012
der Märchen-Stiftung Walter Kahn zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Im Jahr 1985 gründete der Braunschweiger Reisekaufmann Walter Kahn seine Märchen-Stiftung mit dem Auftrag der Pflege und Förderung des europäischen Märchen- und Sagengutes. Seitdem verleiht sie jährlich den mit 5.000 € dotierten Europäischen Märchenpreis an Personen, die sich um den Stiftungszweck besonders verdient gemacht haben.

Zudem verleiht die Märchen-Stiftung Walter Kahn seit 1994 jedes Jahr den Lutz-Röhrich-Preis für volkskundlich-literaturwissenschaftliche Erzählforschung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dieser Preis ist mit 2.500 € ausgestattet.

Ausgezeichnet wird die beste an Universitäten oder Pädagogischen Hochschulen vorgelegte
Studien abschließende Arbeit in deutscher Sprache.

• Dazu zählen Dissertationen, Magister-, Diplom-, Staatsexamens- oder Lizenziatsarbeiten aus dem Bereich der Volkskunde, Literaturwissenschaften, Erzählforschung, Pädagogik, Didaktik, Psychotherapie, Theologie, Soziologie, Philosophie und Kunstwissenschaft, aber auch aus anderen Fächern, in denen Märchen- und Sagenforschung betrieben wird.

• Der Preis kann aufgrund von Eigenbewerbungen oder auf Vorschlag von Hochschullehrern vergeben werden.

• Die Arbeit darf nicht länger als zwei Jahre abgeschlossen und nicht mit einem anderen Preis ausgezeichnet worden sein. In der Regel sollte die Arbeit noch nicht rezensiert sein und in gedruckter Form mit ISBN vorliegen.

• Jede Bewerberin / jeder Bewerber bzw. Vorgeschlagene hat fünf Exemplare der Arbeit und einen handgeschriebenen Lebenslauf einzureichen sowie ein oder zwei Gutachten der zuständigen Betreuer. Eine elektronische Fassung der Arbeit allein reicht nicht aus, kann aber ergänzend zur Druckfassung mit abgegeben werden.

• Über die Preisvergabe entscheidet eine von der Stiftung bestimmte Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sind Sie unsicher, ob Ihre Arbeit thematisch passt? Fehlt Ihnen ein zweites Gutachten
oder haben Sie sonstige Fragen zur Bewerbung? Nehmen Sie Kontakt zur Koordinierungsstelle der Märchen-Stiftung Walter Kahn auf.

Reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 29. Februar 2012 ein.

http://www.maerchen-stiftung.de/download/ausschreibung_LRP2012.pdf

Koordinierungsstelle
Märchen-Stiftung Walter Kahn
Grüneburgplatz 1 (Fach 141)
60323 Frankfurt am Main
Fon +49 69 798-32991
Fax +49 69 798-32992
info@maerchen-stiftung.de
www.maerchen-stiftung.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.maerchen-stiftung.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss29.02.2012
Anmeldeschluss29.02.2012
PersonName: Martin Anker 
Funktion: Assistent der Geschäftsführung 
E-Mail: info@maerchen-stiftung.de 
KontaktdatenName/Institution: Koordinierungsstelle Märchen-Stiftung Walter Kahn 
Strasse/Postfach: Grüneburgplatz 1 (Fach 141) 
Postleitzahl: 60323 
Stadt: Frankfurt am Main 
Telefon: +49 69 798-32991 
Fax: +49 69 798-32992 
E-Mail: info@maerchen-stiftung.de 
Internetadresse: www.maerchen-stiftung.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Computerphilologie; Editionstheorie; Erzähltheorie; Genderforschung; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Leserforschung; Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturdidaktik; Literaturpsychologie; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Klassiker; Literaturtheorie: Themen; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte; Theater (Aufführungspraxis)
Zusätzliches SuchwortMärchen; Sage; Europa; Erzählforschung; Nachwuchsförderung
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.11.00 Übersetzung; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.13.00 Literaturkritik. Wertung; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.17.00 Deutschunterricht. Literaturdidaktik; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.04.00 Weltliteratur; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.05.00 Antike und abendländische Literatur; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.08.00 Mundartliteratur; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.07 Kinder- und Jugendliteratur; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.02 Volksdichtung. Volkserzählung; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.04 Märchen; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.05 Grimms Kinder- und Hausmärchen; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.06 Sage; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.07 Sprichwort. Redensart; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.08 Volkslied; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.09 Volksschauspiel; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.11.00 Stoffe. Motive. Themen; 11.00.00 17. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert; 14.00.00 Romantik; 14.00.00 Romantik > 14.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 14.00.00 Romantik > 14.11.00 Stoffe. Motive. Themen; 15.00.00 19. Jahrhundert; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.14.00 Stoffe. Motive. Themen; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914); 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.14.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24843

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.02.2012 | Impressum | Intern