VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Diesseits des »Laokoon« – Funktionen literarischer Intermedialität in der Frühen Neuzeit"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDiesseits des »Laokoon« – Funktionen literarischer Intermedialität in der Frühen Neuzeit
BeschreibungWissenschaftliche Tagung:
DIESSEITS DES »LAOKOON« – FUNKTIONEN LITERARISCHER INTERMEDIALITÄT IN DER FRÜHEN NEUZEIT
(Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, 28.-31. März 2012
Universitätsallee 1 / Zentralbibliothek / Raum UA 141)

Idee und Konzeption: Wolf Gerhard Schmidt (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) / Jörg Robert (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)
Gefördert von: Fritz Thyssen Stiftung


PROGRAMM


Mittwoch, 28. März 2012

14:30 Uhr
Begrüßung (Veranstalter, Vertreter der Universität)

14:45 Uhr
Einführung durch die Tagungsleitung


SEKTION I: MEDIENTHEORIE UND -HISTORIOGRAPHIE

15:00 Uhr
Jürgen E. Müller (Medientheorie / -wissenschaft, Bayreuth):
Mediale Netzwerke und Intermedialität in der Frühen Neuzeit: Prozesse und historisch-soziale Funktionen

15:45 Uhr
Friedrich Vollhardt (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, München):
Laokoon vor und nach dem »Laokoon«

16:30 Uhr
Kaffeepause

17:00 Uhr
Jörg Robert (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Würzburg):
Intermedialität als Problem der frühneuzeitlichen Poetik

17:45 Uhr
Wolf Gerhard Schmidt (Neuere deutsche Literaturwissenschaft / Musikwissenschaft, Eichstätt / ab März 2012 Göttingen):
Existiert ein prämodernes ›Gesamtkunstwerk‹?
Thesen zur Medienkonvergenz in der Frühen Neuzeit

19:00 Uhr
Abendessen im Restaurant »Domherrnhof«


Donnerstag, 29. März 2012

SEKTION II: THEATRALE INTERMEDIALITÄT

08:30 Uhr
Matthias Bauer (Anglistik, Tübingen):
Shakespeare und die Bilder der Vorstellung

09:15 Uhr
Rüdiger Singer (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Göttingen):
›Grief’s true picture‹.
Enargeia als Leitmodell für englische Schauspielkunst und Ekphrasis von Shakespeare bis Garrick

10:00 Uhr
Kaffeepause

10:30 Uhr
Irmgard Scheitler (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Würzburg):
Die Verthönung: Illustration auf dem Theater

11:15 Uhr
Jean François Candoni (Neuere deutsche Literaturwissenschaft / Musikwissenschaft, Rennes):
»Die vollkommenste Zusammensetzung aller Künste« in der französischen tragédie lyrique:
Campras und Danchets »Idomeneo« (1712)

12:00 Uhr
Mittagessen

14:00 Uhr
Nicola Gess (Neuere deutsche Literaturwissenschaft / Musikwissenschaft, Basel):
Intermedialität in der Barockoper


SEKTION III: MUSIKALISCHE INTERMEDIALITÄT

14:45 Uhr
Florian Mehltretter (Romanistik, Köln):
Maske und Performanz.
Zum intermedialen Charakter der italienischen Madrigaldichtung zwischen Trecento und Cinquecento

15:30 Uhr
Kaffeepause

16:00 Uhr
Katelijne Schiltz (Musikwissenschaft, München):
Mehr Bild als Klang?
Zu kreis- und kreuzförmigen Repräsentationen von Musik in der Frühen Neuzeit

16:45 Uhr
Franz Körndle (Musikwissenschaft, Augsburg):
Theater über Musik: Der Fuldaer »Dialogus Musicae« von 1583

17:30 Uhr
Kaffeepause

18:00 Uhr
Dirk Werle (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Leipzig):
Formen musikalischer Lyrik im Umfeld von Opitz’ Reform: Das Beispiel der ›Leipziger‹

18:45 Uhr
Lothar van Laak (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, München/Bielefeld):
Einbildungskraft und Intermedialität bei Friedrich Spee und Catharina Regina Greiffenberg

20:00 Uhr
Abendessen im »Gasthof Krone«


Freitag, 30. März 2012

SEKTION IV: PIKTORALE INTERMEDIALITÄT I: BILDENDE KUNST UND BUCHDRUCK

08:30 Uhr
Valeska von Rosen (Kunstgeschichte, Bochum):
Interpikturalität und Konnexionen: zur Bildproduktion der holländischen ›Caravaggisten‹

09:15 Uhr
Jörg Wesche (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Augsburg):
Laokoons Schlange. Zur Affektbildung frühneuzeitlicher Tierdarstellungen in Kunst und Literatur

10:00 Uhr
Kaffeepause

10:30 Uhr
Joachim Hamm (Ältere deutsche Literaturwissenschaft, Würzburg):
Paratextualität und Autorschaft bei Sebastian Brant

11:15 Uhr
Monika Schmitz-Emans (Komparatistik, Bochum):
Text-Bild-Ensembles im Kontext einer Ästhetik des Buchraums:
Das Stundenbuch als Buchtypus und die Verräumlichung von Zeit als epochenübergreifendes ästhetisch-literarisches Projekt

12:00 Uhr
Mittagspause

14:00 Uhr
Cord-Friedrich Berghahn (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Braunschweig):
Intermediale Strategien in Thomasius’ »Monatsgesprächen«


SEKTION V: PIKTORALE INTERMEDIALITÄT II: LITERARISCHE BILDPOETIK

14:45 Uhr
Jürgen Müller (Kunstgeschichte, Dresden):
Caravaggios Laokoonrezeption in »Boy bitten by a lizzard«

15:30 Uhr
Thorsten Fitzon (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Freiburg):
Topographie der Bilder. Poetische Kataloge zwischen Fragmentierung und Kombinatorik

16:45 Uhr
Exkursion nach Berching und Besuch des Museums »Christoph Willibald Gluck«

19:00 Uhr
Abendessen im Restaurant »Der Millipp« (Beilngries)


Samstag, 31. März 2012

08:30 Uhr
Stefanie Arend (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Rostock):
Formen und Funktionen intermedialer Rhetorik des Emblems in der Frühen Neuzeit

09:15 Uhr
Stefanie Stockhorst (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Potsdam):
Text und Bild bei Harsdörffer

10:00 Uhr
Kaffeepause

10:30 Uhr
Barbara Mahlmann-Bauer (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Bern):
Johann Jakob Breitingers Poetik und das Erbe der Paragone- und Emblematik-Diskussionen

11:15 Uhr
Jürgen Brokoff (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Bonn):
»Plastizitaet des Wortes«. Intermediale (Vers-)Poetik bei Klopstock, Lessing und Herder

12:00 Uhr
Abschlussdiskussion

12:30 Uhr
Mittagessen

13:30 Uhr
Abreise


Ansprechpartner:

PD Dr. Wolf Gerhard Schmidt, M.Phil. (Cambridge)
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Germanistik – Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
Universitätsallee 1
85072 Eichstätt
Telefon: +49 (0) 8461 700 230
Telefax: +49 (0) 8421 931 797
E-Mail: wolf.schmidt@ku-eichstaett.de

Prof. Dr. Jörg Robert
Vertreter des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur und Ideengeschichte
Institut für Deutsche Philologie
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Am Hubland 4
97074 Würzburg
Telefon: +49 (0) 931 318 55 09
E-Mail: joerg.robert@mail.uni-wuerzburg.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortEichstätt
Anmeldeschluss15.03.2012
Beginn28.03.2012
Ende31.03.2012
PersonName: Schmidt, Wolf Gerhard (PD Dr.) 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: wolf.schmidt@ku-eichstaett.de 
KontaktdatenName/Institution: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt 
Strasse/Postfach: Universitätsallee 1 
Postleitzahl: 85072  
Stadt: Eichstätt 
Telefon: 08461/700230 
Fax: 08421/931979 
E-Mail: wolf.schmidt@ku-eichstaett.de 
Internetadresse: http://www.ku.de/slf/germanistik/deutschlitwi/personen/wolf-gerhard-schmidt/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Dramentheorie; Erzähltheorie; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie; Theater (Aufführungspraxis)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.04.00 Weltliteratur; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.02 Drama; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.03 Epik; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.04 Lyrik; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.04.00 Renaissance; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.05.00 Humanismus; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.06.00 Reformation; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.09.00 Buchwesen. Frühdruck; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.10.00 Literarisches Leben; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.11.00 Gattungen und Formen > 10.11.02 Drama; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.11.00 Gattungen und Formen > 10.11.03 Epik; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.11.00 Gattungen und Formen > 10.11.04 Lyrik; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.10.00 Gattungen und Formen > 11.10.02 Drama. Theater; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.10.00 Gattungen und Formen > 11.10.03 Epik; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.10.00 Gattungen und Formen > 11.10.04 Lyrik; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.02 Drama. Theater; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.03 Epik; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.04 Lyrik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24811

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 19.02.2012 | Impressum | Intern