VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Technikzukünfte als geschlechtlich codierte, symbolische Ordnungen in Literatur und Film "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelTechnikzukünfte als geschlechtlich codierte, symbolische Ordnungen in Literatur und Film
BeschreibungAm Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gibt es seit Anfang 2011 den Arbeitskreis Technik, Gender, Kultur, der geschlechtlich codierte Technikdiskurse kultur-, literatur- und medienwissenschaftlich bearbeitet und dabei eng mit den benachbarten sozial- und naturwissenschaftlichen Disziplinen zusammenarbeitet. Am 24./25.2. 2012 findet der erste Workshop des Arbeitskreises zum Thema "Technikzukünfte als geschlechtlich codierte, symbolische Ordnungen in Literatur und Film". Über http://fakultaet.geist-soz.uni-karlsruhe.de/litwiss/workshop_technikzukuenfte2012.php erreichen Sie die Homepage der Tagung mit Hinweisen zum Programm.

Wir freuen uns sehr über Zuhörer und Zuhörerinnen und bitten aus organisatorischen Gründen Interessierte, sich über die Homepage anzumelden.

Tagungsort:

Karlsruher Institut für Technologie - KIT
Institut für Literaturwissenschaft
Kaiserstr. 12, Geb. 30.91, Raum 12
D-76131 Karlsruhe

Programm:

Freitag, 24.2. 2012

9-9.30 Uhr: Ankunft im Tagungsraum
9.30-10 Uhr: Begrüßung

10-12.30 Uhr
Panel I: Mensch und Maschine

Claudia Pinkas: Machine Girls und Girls Machines. Zum Verhältnis von Gender und (Mensch-)Maschine im Film der 1910er und 1920er Jahre.

Katrin Schneider-Özbek: Frau rettet Welt? Ontologisierung des Weiblichen im 20. und 21. Jahrhundert

Ulrike Küchler: Die literarische Frau im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit

14-16.30 Uhr
Panel II: Weibliche Technik?

Hanna Maria Hofmann: ‚Mann-Weiber‘ im Technikstaat. Frauen und Geschlechterbeziehung in Alfred Döblins Zukunftsroman Berge Meere und Giganten (1924)

Anja Gerigk: Genderdifferenz in der Einheit von Utopie und Kritik: Literarische Figurationen zur technisch-visionären Kompetenz der Architektur

Clemens Özelt: Katholische Physik? Weibliche naturwissenschaftliche Intelligenz in den Werken von Elisabeth Langgässer, Gertrud von le Fort und Gertrud Fussenegger

17-18.30 Uhr: Keynote-Vortrag
Prof. Dr. Rudolf Drux: Schiffbruch mit Zuschauerinnen. Zu Transfer und Transformation von Technikkatastrophen in der Literatur

Samstag, 25.2. 2012

9 Uhr: Begrüßung

9.15-13.00 Uhr
Panel III: Transgender und Geschlechtsstereotype

Angelika Baier: Hermaphroditismus und Biotechnologie im zeitgenössischen Roman

Jire Gözen: Facetten der Dekonstruktion von Geschlecht und Heteronormativität in der Cyberpunk-Literatur

Jakob Christoph Heller: Gegen die 'postkoitale Depression': Utopische Entwürfe der Geschlechtlichkeit in Dietmar Daths. Die Abschaffung der Arten und Michel Houellebecqs La Possibilité d'une Île

André Reichart:Der Adeptus Sororitas. Die Heilige Jungfrau in der dystopischen Welt von Warhammer 40.000

13.00 Uhr: Verabschiedung



Postanschrift

Karlsruher Institut für Technologie - KIT
Institut für Literaturwissenschaft
Kaiserstr. 12, Geb. 30.91
D-76131 Karlsruhe
Web: http://fakultaet.geist-soz.uni-karlsruhe.de/litwiss/1000.php

KIT – Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKarlsruhe (KIT)
Beginn24.02.2012
Ende25.02.2012
PersonName: Schneider-Özbek, Katrin 
E-Mail: katrin.schneider@kit.edu 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Genderforschung; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortTechnik, Kulturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24694

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 14.02.2012 | Impressum | Intern