VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Links liegen lassen? Politische Tendenzen im literarischen Feld nach 1989 / What's Left? Political Perspectives in German Literature and Film After 1989"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLinks liegen lassen? Politische Tendenzen im literarischen Feld nach 1989 / What's Left? Political Perspectives in German Literature and Film After 1989
BeschreibungLinks liegen lassen? Politische Tendenzen im literarischen Feld nach 1989.

What’s Left? Political Perspectives in German Literature and Film after 1989.

Workshop at Washington University in St. Louis.
February 24/25, 2012.

Organized by Franziska Bomski.

Nach dem Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 stellte sich die Frage, was als ‚links‘ zu gelten hat, in neuer Form. In wissenschaftlichen Kreisen überboten sich die Exponenten der deutschen Debattenkultur in der Desavouierung linksintellektueller Positionen und in der Ausrufung vom Niedergang der engagierter Literatur. Zwanzig Jahre später erweist sich diese Diagnose als zu kurzsichtig. In der aktuellen Gegenwartsliteratur ist ein Streit um das ‚linke Erbe‘ entbrannt, in dem west- und ostdeutsche Schriftsteller um die Deutungshoheit über die jüngere deutsche Geschichte ringen.
Diesem Umgang mit dem deutsch-deutschen Erbe nach 1989 geht der Workshop aus literatur-, geschichts-, kultur- und filmwissenschaftlicher Perspektive nach. So sollen konkrete Fallstudien politische Positionen und deren Verhandlung in Literatur, Film und Feuilleton nach 1989 aufzeigen. Diese Positionen sind oftmals gekoppelt an eine Auseinandersetzung mit den historischen Prozessen der Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands sowie mit bestimmten Traditionen politischer Philosophie, die daher als wichtige Kontexte in die literatur- und filmwissenschaftlichen Untersuchungen einbezogen werden sollen. Der Fokus aber liegt auf der Frage, welche Rolle dem utopisch-ideologischen Erbe des 20. Jahrhunderts für die Gegenwart zukommt: Soll und kann man es ‚links liegen lassen‘ beziehungsweise wie lässt es sich aktualisieren?



Program

Friday, February 24, 6pm, Hurst Lounge

Keynote by Dietmar Dath:
How to Write Yourself so Deeply Into Germany That you Suddenly Fall out of it.


Saturday, February 25, DUC 234

9.30 am
Paul Michael Lützeler (Washington University): Welcome.

9.45 – 10.15 am
Franziska Bomski (Washington University/Freiburg): Einleitung.


I. Literature
Moderator: Paul Michael Lützeler (Washington University)

10.15 – 11.00 am
Alexandra Skowronski (Freiburg): Hauslos im Sinne der linken Kindereien. Zur Rezeption von Michail Bulgakovs Roman Der Meister und Margarita.

11.00 – 11.30 am
Coffee Break

11.30 am – 12.15 pm
Andrea Albrecht (Freiburg Institute for Advanced Studies/Stuttgart): Nachgeholte Erinnerungen: Zur Auseinandersetzung mit der deutsch-jüdischen Geschichte in der ost¬deutschen Gegenwartsliteratur.

12.15 – 1.00 pm
Thomas Schmidt (DLA Marbach): Abschied des Matrosen vom Kom¬-munismus? Steffen Mensching (vor und) nach 1989.

1.00 – 2.00 pm
Lunch Break

II. Film
Moderator: Erin McGlothlin (Washington University)

2.00 – 2.45 pm
Petra Watzke (Washington University): The GDR’s Imaginary Indians: Liselotte Welskopf-Henrich’s novel series Harka and its DEFA adaptation Die Söhne der Großen Bärin.

2.45 – 3.30 pm
Jennifer Kapczynski (Washington University): Conspiratorial Glances: Surveillance in Wende Cinema.

3.30 – 4.00 pm
Coffee Break

4.00 – 4.45 pm
Lutz Koepnick (Washington University): The Sounds of Others.

4.45 – 5.30 pm
Abschlussdiskussion/Final Discussion.


The workshop is open to the public.
For additional information contact: fbomski@artsci.wustl.edu
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWashington University in St. Louis
Beginn24.02.2012
Ende25.02.2012
PersonName: Bomski, Franziska 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: franziskabomski@googlemail.com 
KontaktdatenName/Institution: WUSTL, German Department 
Strasse/Postfach: One Brookings Drive, S. Ridgley Hall 316, Campus Box 1104 
Postleitzahl: MO 63130-4899 
Stadt: St. Louis 
Telefon: 3149353304 
E-Mail: fbomski@artsci.wustl.edu 
LandVereinigte Staaten von Amerika
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.08 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24647

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.02.2012 | Impressum | Intern