VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in bzw. Akademische/r Rat/Rätin auf Zeit, Katholische Universität Eichtstätt-Ingolstadt"
RessourcentypStellenangebote
Titelwissenschaftliche/r Mitarbeiter/in bzw. Akademische/r Rat/Rätin auf Zeit, Katholische Universität Eichtstätt-Ingolstadt
BeschreibungAm Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft
(Prof. Dr. Thomas Pittrof) an der Sprach- und Literaturwissen-
schaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
ist ab 15.04.2012 eine ganze Stelle als


wissenschaftliche Mitarbeiterin/
wissenschaftlicher Mitarbeiter
bzw.
Akademische Rätin/
Akademischer Rat auf Zeit


zunächst befristet auf drei Jahre zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist teilzeitfähig. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Ernennung zur Akademischen Rätin/zum Akademischen Rat (Bes.Gr. A 13) in das Beamtenverhältnis auf Zeit möglich. Gemäß Haushaltsgesetz 2011/2012 des Freistaates Bayern wird bei einer erstmaligen Ernennung zur Beamtin/zum Beamten ab Beginn des Dienstverhältnisses längstens derzeit bis einschließlich 30.04.2012 das jeweils zustehende Grundgehalt aus der Besoldungsordnung A in Höhe der nächst niedrigeren Besoldungs-gruppe (= Bes.Gr. A 12) bezahlt.

Der Aufgabenbereich umfasst die Abhaltung von Lehrveranstaltungen, die Mitwirkung an der lehrstuhlbezogenen Forschung, die Durchführung von Prüfungen, die Unterstützung des Lehrstuhlinhabers bei Lehr- und Verwaltungsaufgaben.

Erwünscht sind Bewerberinnen/Bewerber, die ein Promotionsstudium der Germanistik (Neueren deutschen Literaturwissenschaft) entweder bereits abgeschlossen haben oder kurz vor dem Abschluss stehen und die Habilitation anstreben.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist eine vom Freistaat Bayern gewährleistete und anerkannte nichtstaatliche Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an, weshalb sie entsprechend qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich zur Bewerbung auffordert. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Gemäß Art. 13 Abs. 4 Stiftungsverfassung berücksichtigt die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt bei der Einstellung von Dienstnehmern den kirchlichen Charakter der Universität und ist an auch in dieser Hinsicht auskunftsstarken Bewerbungen sehr interessiert.

Die Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen werden bis zum 02.03.2012 erbeten an:

Prof. Dr. Thomas Pittrof
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft
Universitätsallee 1, D-85072 Eichstätt
Email: thomas.pittrof@ku-eichstaett.de, Tel.-Nr.: 0 84 21 / 93 – 13 56

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Bewerbungsschluss02.03.2012
Beginn15.04.2012
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24541

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.02.2012 | Impressum | Intern