VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Krisen als Wendepunkte in der Germanistik"
RessourcentypCall for Papers
TitelKrisen als Wendepunkte in der Germanistik
BeschreibungKrisen als Wendepunkte in der Germanistik
V. Internationale Germanistentagung an der Christlichen Universität Partium
Oradea/Großwardein/Nagyvárad (Rumänien), 6.–8. September 2012


Tagungsexposé

Unterschiedliche Krisen haben die Germanistik wie auch andere geisteswissenschaftliche Disziplinen seit ihrer Etablierung immer wieder begleitet. Mithin kann davon ausgegangen werden, dass die Krise in der Germanistik eine Metapher für das kritische Hinterfragen von bestehenden theoretischen und methodologischen Ansätzen und für die Suche nach neuen Perspektiven auf Forschungsgegenstände darstellt, die wiederum fortwährend konstruiert, de- und rekonstruiert werden. Aus dieser Sicht ist es wohl ihren Krisen zu verdanken, dass sich die Germanistik ständig erneuern und sich den aktuellen geisteswissenschaftlichen Herausforderungen der jeweiligen Zeit stellen konnte. Dadurch stehen Krisen oft für Forschungsdynamik und Wendepunkte in der Germanistik.
Andererseits stellt sich die Frage, welche Auswege aus den krisenhaften Prozessen aufgezeigt werden können, die durch die Umstellung auf den Bachelor- und Master-Studiengang in Germanistik ausgelöst wurden. Die Auslandsgermanistik ist von diesen Schwierigkeiten in besonderem Maße betroffen, zumal der Deutschunterricht in auslandsgermanistischen Curricula neben germanistischen Vorlesungen und Seminaren immer mehr Raum einnimmt.
Krisen prägen jedoch nicht nur die wissenschaftliche Beschäftigung mit Sprache und Literatur, sondern die sprachliche Kommunikation und die Literatur selbst. Die Internetkom¬munikation und die interkulturelle Kommunikation sind beredte Beispiele dafür, dass kommunikative Normen in ständigem Wandel begriffen sind.
Als ein Leitmotiv in der Literatur wird die Krise mehrfach thematisiert: sowohl als Umwandlung der bestehenden gesellschaftlichen Ordnungen und Wertesysteme, als auch als Krise der kollektiven und persönlichen Identität.

Wir laden Sie herzlich zur Präsentation von Beiträgen ein, die sich mit einem der folgenden Themen auseinandersetzen:

1. Krisen in der germanistischen Literaturwissenschaft

2. Krisen in der germanistischen Sprachwissenschaft

3. Krisen im Fach Deutsch als Fremdsprache

4. Krisendarstellung und -wahrnehmung in der Literatur

5. Krisen in der sprachlichen Kommunikation


Organisatorisches
Die Vortragsdauer beträgt 20 Minuten, für anschließende Diskussionen stehen 10 Minuten zur Verfügung. Die lektorierten Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht.
Wir bitten um Zusendung des ausgefüllten Anmeldeformulars und Ihres Abstracts (Maximalumfang: 30 Zeilen) spätestens bis zum 30. April 2012 an folgende Adresse: germanistik.partium@yahoo.de. Das Anmeldeformular kann von der Webseite www.partium.ro/germanistik (Menüpunkt: Veranstaltungen) heruntergeladen werden. Eine Annahmebestätigung erhalten Sie bis zum 31. Mai 2012.
Die Tagungsgebühr beträgt 35 €. Die Tagungsteilnehmer können in den Gästezimmern der Universität unentgeltlich untergebracht werden. Auf Wunsch vermitteln wir auch Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, deren Kosten von den Teilnehmern selbst zu tragen sind.
Weitere Informationen finden Sie ab 31. Mai 2012 in ständig aktualisierter Form auf unserer Website: www.partium.ro/germanistik.


Im Namen der Christlichen Universität Partium

Univ.-Doz. Dr. Szabolcs János-Szatmári, Rektor
Dr. Ágota Nagy, Lehrstuhlleiterin

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://partium.ro/main.php?l=hu&mn=5&eid=228
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortOradea
Bewerbungsschluss30.04.2012
Anmeldeschluss30.04.2012
Beginn06.09.2012
Ende08.09.2012
PersonName: Nagy, Ágota [Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: germanistik.partium@yahoo.de 
KontaktdatenName/Institution: Christliche Universität Partium 
Strasse/Postfach: Primariei 36. 
Postleitzahl: 410209 
Stadt: Oradea 
Telefon: +40-259-418252/120 
Fax: +40-259-418244 
E-Mail: germanistik.partium@yahoo.de 
Internetadresse: www.partium.ro/germanistik 
LandRumänien
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Literaturwissenschaft
Klassifikation00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24410

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.02.2012 | Impressum | Intern