VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Geschichte der DDR-Literatur (Humboldt-Universität zu Berlin)"
RessourcentypWeitere Forschungsvorhaben
TitelGeschichte der DDR-Literatur (Humboldt-Universität zu Berlin)
Beschreibung"Inhalt und Ziel des Projekts ist eine Geschichte der DDR-Literatur. Wir sind der Auffassung, die DDR-Literatur ist eine eigenständige deutschsprachige Literatur, die sich wesentlich von der bundesdeutschen Literatur unterscheidet. In ihr galten andere Produktions- und Rezeptionsbedingungen, sie hatte andere Themen und Traditionsbezüge, ihre Autorinnen und Autoren folgten zu großen Teilen einem anderen Literaturverständnis. Die Literatur der DDR kann daher nicht als Teil der bundesdeutschen Literatur seit 1945 mitverhandelt werden, ohne den Aussagegehalt und Rezeptionsraum ihrer Texte zu beschneiden bzw. sogar zu verfälschen.
Die Debatten zur Darstellung und Deutung der Literatur der DDR zeigen gerade mit ihren zunehmenden Fehlperzeptionen die Notwendigkeit einer vorurteilsfreien und empirisch an den Texten, Themen, Fragen und Traditionsbezügen orientierten Darstellung der DDR-Literatur. Wir gehen davon aus, daß die Sachkenntnis vieler Literaturwissenschaftler und Literaturwissenschaftlerinnen auf diesem Gebiet dringend benötigt wird und eingebracht werden muß. Sehen wir uns doch in der Situation, daß der Informationsgehalt der meisten seit 1990 vorgelegten Arbeiten zum Thema ungenügend ist. Sowohl Textkenntnis als auch das Wissen um Kontext und Voraussetzungen für das Verständnis dieser Literatur nehmen ab. Soweit an den vorliegenden Ergebnissen abzulesen ist, wurde die Forschung zur DDR-Literatur ihrem Gegenstand in wesentlichen Punkten nicht gerecht. Der dominierende Fokus ihrer literaturgeschichtlichen Erforschung auf die Kämpfen im und mit dem politischen Feld, also der Kulturpolitik, hat die literarischen Texte samt den Modalitäten ihrer Produktion, den Angeboten an Verstehensmöglichkeiten und den Dialogen zwischen ihnen zurückgedrängt. Diese Perspektive erzeugt zum einen eine negative Selektion. Der Kanon, was DDR-Literatur sei, wird zunehmend über politische Kriterien bestimmt. Zum zweiten wird in dieser Perspektive DDR-Literatur reduziert zum Produkt kulturpolitischer Vorgaben und Entscheidungen."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www2.hu-berlin.de/literatur/projekte/ddr_literatur/ddr_literatu...
PersonName: Heukenkamp, Ursula [Prof. Dr.]  
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: Ursula.Heukenkamp@t-online.de 
KontaktdatenName/Institution: Projekt "Geschichte der DDR-Literatur" am Institut für Deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin 
Strasse/Postfach: Unter den Linden 6 
Postleitzahl: 10099 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0)30 2093-9665 
Fax: +49 (0)30 2093-9690  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945
Zusätzliches SuchwortDDR-Literatur
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.05 Literaturarchive. Museen. Forschungsinstitute. Gesellschaften. Sammlungen. Stiftungen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.01 Forschung
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2420

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.10.2007 | Impressum | Intern