VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Computerspiele als Gegenstand des Deutschunterrichts"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelComputerspiele als Gegenstand des Deutschunterrichts
BeschreibungCOMPUTERSPIELE ALS GEGENSTAND DES DEUTSCHUNTERRICHTS

Tagung an der Universität zu Köln am 29. und 30. März 2012
Tagungsort: Gronewaldstr. 2, Raum 18
Organisation: Dr. Andreas Seidler (Uni Köln), Jan Boelmann M.Ed. (Uni Bochum)

Tagungsprogramm:

Do. 29.03.12 – Lesen und literarisches Lernen mit Computerspielen

13.30 Uhr: Begrüßung

14.00 Uhr: Eröffnungsvortrag: Prof. Dr. Matthis Kepser (Uni Bremen): Computerspiele als Kulturphänomen im Medienverbund. Perspektiven für den Deutschunterricht

14.45 Uhr: Dr. Silke Günther (Uni Hamburg): Lesekompetenzförderung mittels digitaler Spiele

15.30 Uhr: Kaffeepause

16.00 Uhr: Dr. Ulrich Wechselberger (Uni Paderborn) / Jessica Gahn (Uni Frankfurt): Texte und Computerspiele lesen. Ein Diskussionsbeitrag zu Modellierung, Transferierbarkeit und empirischer Überprüfung literarischer Verstehensleistungen

16.45 Uhr: Jan Boelmann (Uni Bochum): Literarisches Lernen mit narrativen Computerspielen – Ergebnisse einer empirischen Studie

17.30 Uhr: Heiko Miele (Schiller Gymnasium Witten): Mit Lara lernen - Computerspiele "lesen" am Beispiel von Tomb Raider: Möglichkeiten und Grenzen der Umsetzung im Unterricht

19.00 Uhr: Abendessen

Fr. 30.03.12 – Computerspielpraxis im Deutschunterricht

9.30 Uhr: Markus Engelns (Uni Bielefeld): WARUM CITIZEN ABEL STERBEN MUSSTE. Didaktische Ansätze zur Begegnung virtueller und fiktiver Realitäten im Computerspiel

10.15 Uhr: Dr. Thomas Hoffmann (Hamburg): Adventure. Zwischen Erzählung und Spiel. Transformationsprozesse in Schülertexten zu „Torins Passage“

11.00 Uhr: Kaffepause

11.30 Uhr: Philipp Wuwer (Uni Bochum): Märchendidaktik mit dem Adventurespiel Ceville

12.15 Uhr: Dominik Härig (Bernstorff Gymnasium Satrup): Epistemic Games im Deutschunterricht

13.00: Mittagspause

14.00 Uhr: Dr. Stefan Hofer (Aargauisches Gymnasium Baden/Schweiz) / René Bauer (Zürcher Hochschule der Künste): Virtuelle Welten und die Generierung von Fiktion

14.45 Uhr: PD Dr. Ralf Schlechtweg-Jahn (FU Berlin): Verlässliche Zufälle und unberechenbare Verschwörungen - Zur Organisation von Sinn in der Spielreihe „Assassin's Creed“

15.30 Uhr: Abschlussdiskussion

Kontakt: jan.boelmann@rub.de, andreas.seidler@uni-koeln.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKöln
Beginn29.03.0012
Ende30.03.0012
PersonName: Andreas Seidler 
E-Mail: andreas.seidler@uni-koeln.de 
KontaktdatenName/Institution: Dr. Andreas Seidler, IDSL 2, Universität zu Köln 
Strasse/Postfach: Gronewaldstr. 2 
Postleitzahl: 50931  
Stadt: Köln 
E-Mail: andreas.seidler@uni-koeln.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturdidaktik; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24149

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 27.01.2012 | Impressum | Intern